Offene Diskussion   Eure Medienkritik ist gefragt!

Hervorgehoben

+++  Propagandaticker  +++  Propagandaticker  +++  Propagandaticker  +++

Gerassimow-Doktrin? – Die Lüge vom „hybriden Krieg“ Russlands stammt aus der ARD

Schlagwörter

, , , , , ,

ard_logoRT-Deutsch kann nicht nachvollziehen, wie Merkel auf die Lüge von der „hybriden Kriegsführung“ kommt, die Teil einer „russsichen Militärdoktrin“ sein soll. Dieses Märchen hat Merkel vergangenen Monat nicht zum ersten Mal verbreitet, sondern bereits vor einem Jahr und das ausgerechnet auf einer Pressekonferenz in Sotschi, als der russische Präsident neben ihr stand und offenbar nicht richtig mitbekam, wovon Merkel da fabulierte, denn sonst hätte er wohl reagiert.

So behauptete Kanzlerin Angela Merkel vor einem Monat in einer Rede vor dem Bundestag, „die hybride Kriegsführung ist Teil der Militärdoktrin Russlands, ganz offiziell beschrieben“. Woher die Kanzlerin diese Information hat, ist unbekannt. In der offiziellen russischen Militärdoktrin ist von einer hybriden Kriegsführung jedenfalls keine Rede.

(Quelle: RT-Deutsch)

Auch RT hat im Mai 2017 offenbar nicht bemerkt, was da vor sich geht, obwohl man die Pressekonferenz wie üblich live übertragen hatte.

Weiterlesen

Wie die verbrecherische Kriegs­pro­paganda der ARD tagesschau den Massenmord im Jemen unterstützt

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

ard_logoDie öffentlich-rechtliche Unterstützung für den Massenmord einer „saudischen Allianz“ im Jemen schrieb gestern in beschämender Weise in der ARD tagesschau ein neues Kapitel. Die Frechheit, mit der den Zuschauern unablässig ins Gesicht gelogen wird, steht der Nazi-Propaganda erneut in nichts nach. Wieder wird die militärische und logistische Beteiligung der USA, Großbritanniens, Frankreichs und Deutschlands komplett totgeschwiegen und auf der anderen Seite frei erfundene Kriegspropaganda Saudi-Arabiens verbreitet.

ARD 16.06.2018 tagesschau 20 Uhr

Bild anklicken, zum Vergrößern!
(Quelle: ARD-Mediathek)

Was die tagesschau als erwiesene Fakten darstellt, Waffenlieferungen über den Hafen Hudaida an die Houthis, entbehrt jeglicher Faktengrundlage und ist bis zu diesem Zeitpunkt nichts anderes als saudische Kriegspropaganda, mit der der Angriff auf den lebenswichtigen Hafen gerechtfertigt werden soll. Von den Verbrechern der ARD wird die Wahrheit über diesen Krieg damit ein weiteres Mal komplett, vorsätzlich und in menschenverachtender Art und Weise verdreht, denn im Jemen „droht“ nicht nur eine humanitäre Katastrophe, sie ist längst im Gange und wird sich – auch dank Unterstützung von ARD und ZDF – auf weitere Millionen Menschen ausweiten.

ZDF-Moderator Welke bestätigt indirekt die Authentizität der geleakten Dienstanweisungen zur WM2018 in Russland

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Wer vielleicht geglaubt hat, die geleakten internen Anweisungen für Moderatoren von ARD und ZDF zur WM2018 in Russland, wonach alles Negative im größten Land der Erde herausgekramt und irgendwie mit Putin in Verbindung gebracht werden soll, seien womöglich nur eine Satire, der wird hier und heute vom ZDF-Hofnarr Oliver Welke eines Besseren belehrt.

Die Penetranz, mit der die Staatssender unablässig von „Oligarchen“ faseln, wenn es um Russland geht, gleichzeitig aber niemals auf die Idee kommen, dass es auch in Deutschland, den USA, der Ukraine oder anderswo „Oligarchen“ geben könnte, beweist schon allein, dass wir es hier mit einem politischen Wording zu tun haben, dass der Diffamierung dient. Dass Welke sich dann auch noch gleich zwei Mal kurz hintereinander den internen Vorgaben des Putin-Anschmierens hingibt, spricht dafür, dass da doch was dran sein muss an unserem Bericht von gestern und darüberhinaus, was für ein primitiver Hofnarr der heute-show-Moderator sein kann.

Rückblick: 5 Tage vor Deutschlands Stimmenthaltung in der UN…

Schlagwörter

, , , , ,

Nur 5 Tage bevor sich Merkels Regierung in der UN-Voll­ver­sammlung der Stimme enthielt (siehe unten), als es um eine Resolution zum Schutz palästinensischer Zivilisten in Gaza ging, hat Außenminister Heiko Maas nach der Wahl Deutschlands in den Sicherheitsrat der UN versprochen, sich dort „nicht wegzuducken“ & „Farbe zu bekennen“

Reiner Zufall natürlich, dass Israel sich zuvor ebenfalls um einen Sitz im Sicherheitsrat beworben hatte und dann zugunsten Deutschlands einen Rückzieher machte.

UN-Resolution verurteilt Israel – Deutschland hat keine Meinung – ARD und ZDF schweigen …

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Auch dieses Beispiel aus dem Lehrbuch der Propaganda zeigt, wie Staat und Staatsmedien die deutsche Öffent­lich­keit täglich manipulieren: Am Mittwoch verurteilte eine mit großer Mehrheit angenommene, nicht bindende UN-Resolution die Gewalt Israels gegen Zivilisten in den besetzten Gebieten, insbesondere in Gaza, wo mittlerweile über 130 Menschen erschossen wurden, darunter Journalisten und Sanitäter. Die Bundesregierung hat dazu keine Meinung und enthält sich der Stimme. ARD und ZDF schweigen den gesamten Vorgang in den abendlichen „Nachrichten“ komplett tot.

UN-Resolution: „Schutz der palästinensischen Zivilbevölkerung“
Germany – Abstention (Enthaltung)
Bild anklicken, zum Vergrößern! (Quelle)

Die gesamte „Berichterstattung“ in den deutschen Staatssendern über den Konflikt in Palästina ist ein zum Himmel stinkender Haufen Propaganda. Zuerst wurden die gezielten Erschießungen durch Scharfschützen der israelischen Armee als „Tote bei Zusammenstößen“ geframed und unablässig mit dem Finger auf die Hamas gezeigt, um den Propagandaopfern vor der Glotze und dem Radio einen Schuldigen zum Fraß vorzuwerfen. Zuletzt berichtete man überhaupt nicht mehr über die neuesten Toten, verschwieg Morde an palästinensischen Journalisten und einer Sanitäterin, die weithin als solche erkennbar waren und nun wird eine UN-Resolution in den sogenannten „Nachrichten“ unterdrückt, die diese Verbrechen verurteilt.

Weiterlesen

Geleakt: Strategiepapier zum Umgang deutscher Staatssender mit der WM 2018 in Russland

Schlagwörter

, , , , , ,

Jetzt ist es raus! Ein mutmaßlich geleaktes Strategiepapier – „Nur für den internen Dienstgebrauch“ – soll Hand­rei­chun­gen und Wording für ARD, ZDF, DLF und DW enthalten, mit denen die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland als „Putins WM“ offenbar ins richtige Licht gerückt werden soll. Experten halten die Authentizität wahrscheinlich für echt, Beobachtern gilt die Enthüllung als stichhaltig, viele könnten sich nun womöglich bestätigt sehen und Kritiker fordern erste Konsequenzen.

Das brisante Papier, das zuerst in den sozialen Medien auftauchte, und bisher nur in digitaler Form vorliegt – Experten sprechen hier von einem „Bild“ – enthüllt in schonungsloser Weise, wie Journalisten offensichtlich gleichgeschaltet werden, um die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland nicht zu einem Propagandaerfolg des von vielen als Autokraten angesehenen, russischen Präsidenten Vladimir Putin werden zu lassen.

Weiterlesen

Peds Ansichten: Tagesschau – Ohne jede Scham

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Tagesschau – Ohne jede Scham

Verdiente Frontkämpfer des unredlichen ARD-Verleumdungs-„Journalismus“ dürfen wieder ran.

Wie Verleumdungs-„Journalismus“, also die Pflege von Feindbildern, das Vergiften der Atmosphäre – gerade für eines der weltweit größten Sportereignisse aussieht? Es genügt der Blick auf die Startseite der ARD-Tagesschau (am Morgen des 14.Juni 2018) auf der ein propagandistisches Traumpaar wieder einmal die notwendige Bühne bekam; Golineh Atai und Hajo Seppelt…

Weiterlesen→

„Breaking News: Die Welt im Ausnahmezustand“ – KenFM-Gespräch mit Michael Meyen

Schlagwörter

, , , , ,

Aufklärung statt Propaganda: Die profundeste und scharfsinnigste Analyse zur aktuellen Situation der Medienbranche findet sich seit gestern in Ken Jebsens Gespräch mit Michael Meyen, Professor für Kommu­ni­ka­tions­wissen­schaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. In 93 kurzweiligen Minuten wird ausgelotet, nach welchen Regeln der „Mainstream innerhalb des Mainstreams“ (Ulrich Teusch) arbeitet und welche gesellschaftliche Funktion er erfülllt.

KenFM im Gespräch mit Michael Meyen:

„Breaking News: Die Welt im Ausnahmezustand“
14.06.2018

Ich rate meinen Studenten immer, dass sie auf keinen Fall die tagesschau anschauen sollen, wenn sie sich über Weltpolitik informieren wollen…

Aufmerksame Zuschauer werden dort eine klaffende Lücke entdeckt haben, wo es um die Konsequenzen aus der Analyse gehen müsste: Dass die im Fahrwasser der Mächtigen gestrickten Erzählungen handfeste politische Interessen bedienen, die Bürger unmündig halten sollen, Arbeiter und Gewerkschaften klein, Profite groß und Kriege machbar, kommt leider nicht ausreichend zur Sprache und so bleibt der notwendige Schluss, warum eine Welt, die von Meinungsmachern laut ihrem eigenen Selbstverständnis zusammengehalten werden soll, komplett aus den Fugen geraten ist, außen vor.

Weiterlesen

WM2018 – Was die Propaganda der ARD unter ‚Pro und Contra‘ versteht

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

ard_logoARD 12.06.2018 – Was der Staatssender ARD unter „Pro und Contra“ versteht und wie weit das „Meinungsspektrum“ in Merkels Propaganda­bordell mittlerweile eingeengt wurde, kann man exemplarisch an diesem Beispiel zweier Jungpimpfe des WDR festmachen.

Dass die beiden Dumpfbacken nicht nur Lügen, Doppelmoral und Verleumdungen verbreiten, sondern nebenbei unterschlagen, dass Joachim Gauck anstatt deutsche Sportler in Sotschi zu unterstützen, im Februar 2014 mit einer Bertelsmann-Truppe nach Myanmar gereist ist, um mit jener Diktatur Geschäfte einzustielen, die wenig später die Rohinya abschlachten ließ, ist nur ein Beispiel für die Verkommenheit, mit der dieses GEZ-gefütterte Gesindel den Verstand jedes halbwegs gebildeten Zuschauers beleidigt.

Deutschland ist wieder Weltmeister! (in Propaganda und Volksverhetzung)

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Bei der ersten Weltmeisterschaft hinkte Deutschland seinen imperialistischen Vorbildern bekanntlich noch etwas ungelenk hinterher, fiel während der Spiele vor allem durch rüde Fouls auf und konnte seinen Manager nach desaströser Leistung am Ende nicht halten. Nicht mal eine Generation später, unter der Leitung eines aus dem deutschsprachigen Ausland angeworbenen Spielführers, sowie eines eigens engagierten Intendanten marschierte „Das Reich“, wie sich das Team damals aus Marketingsgründen nannte, durch die Vorrunde wie Kruppstahl durch Porridge.

Am 07.06.2018 wundert sich der Propagandist der „Atlantikbrücke“ Claus Kleber, dass es „in Deutschland ungebrochen ein Gefühl der Nähe zu Russland gibt“ (obwohl er und seine Kollegen seit Jahren wieder Lügen und Hetze verbreiten wie die Nationalsozialisten)

Dass es am Ende – zum bis heute andauernden Bedauern so mancher in Politik und Medien – dann doch nicht ganz zum Endsieg langte, lag nicht an den Haltungsnoten oder mangelnder Motivation, sondern ausgerechnet an jenen „slawischen Untermenschen“, gegen die Goebbels verbitterte Enkel – seit ihrer letzten Niederlage noch immer im Eigentum und unter Kontrolle US-amerikanischer Besatzer – mit der Annexion der Ukraine vor vier Jahren ihren neuesten Vormarsch auf Moskau starteten. Ihre zweite Weltmeisterschaft nach 1933 in der Disziplin „Hetze und Propaganda“ haben die deutschen Staats- und Konzernmedien bereits sicher.

Ausgewählte Siegerehrungen:

Unablässige Kriegspropaganda in ARD und ZDF über Saudi-Arabiens Krieg im Jemen

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Die systematische Desinformation und Kriegspropaganda von ARD und ZDF über den Jemen ist in diesem Blog nicht ansatzweise angemessen darstellbar. Täglich werden von den deutschen Staatssendern Verbrechen des Verbündeten Saudi-Arabien in dem verarmten Nachbarland totgeschwiegen. Schamlos werden Lügen und Falschinformationen über eine iranische Kriegsbeteiligung verbreitet und die Unterstützung der USA, Großbritanniens, Frankreichs und auch Deutschlands bei diesem Massenmord immer wieder komplett unter den Teppich gekehrt.

Bild anklicken, tagesschau.de (Backup)

Über das US-gestützte Bombardement einer neu errichteten Cholera-Klinik am Montag, die deutlich auf dem Dach als solche gekennzeichnet war, erfahren die Opfer von ARD und ZDF kein einziges Wort. Die neueste „Offensive“ Saudi-Arabiens auf den Hafen Hodeida wird von ARD-Kriegshetzer Daniel Hechler mit einem Trommelfeuer aus „solls“ und „könntes“ vorbereitet und ganz im Sinne des Aggressor gerechtfertigt. Wenn das ZDF also in Kürze wieder zu Spenden für die jemenitischen Opfer der GEZ-finanzierten Kriegspropaganda aufruft, dann sollte jedem klar sein, wer für diese Verbrechen an allererster Stelle verantwortlich ist, denn auch dieser Krieg wäre ohne die Mörder an der Wahrheit nicht möglich.

ZDF-Chefredakteur Peter Frey: „Talkshows sind ein ganz wichtiger sozialhygienischer Faktor.“

Schlagwörter

, , , , , ,

wdrDen Möchtegern-Eliten genau aufs Maul zu schauen, ist zum Verständnis des Herrschaftssystems unerlässlich. Dass diese nicht nur wenn sie „unter sich“ sind Klartext reden, wie Rainer Mausfeld es so aufschlussreich zusammengetragen und dargelegt hat, sondern auch – wenn sie sich der eigenen Filterblase nicht bewusst sind – oft genug vor laufender Kamera ihr wahres Denken zum Besten geben, kann man an diesem aktuellen Beispiel aus der heutigen „kulturzeit“ sehen:

Na sowas! War doch nicht alles schlecht bei den Nazis? Das gleiche ZDF, das Eva Herman in verleumderischer Weise wegen ihrer Ansichten zu Mutter­schaft, Kindern und Familie in die Nähe der Nazis rückte und in einer wider­wärtigen Inszenierung von Johannes B. Kerner aus einer Talkshow (sic!) schmeißen ließ, sagt hier ganz unverblümt, dass eben jene Talkshows der „Sozialhygiene“ dienen – welche wiederum von den Nazis parallel zur Rassenhygiene als Mittel der Propaganda eingesetzt wurde. Das muss man sich jetzt mal gaaaanz langsam verinnerlichen … und dann bloß nicht mehr vergessen: ARD und ZDF benutzen Nazimethoden, um die Herde bei­ein­an­der zu halten und eine von diesen Mehoden ist die Diffamierung als Nazi.


Peter Frey findet den Massenmord an Juden selbstverständlich ganz furchtbar, na klar! Besonders, wenn eine Kamera in der Nähe ist. Aber deutsche Waffen an ukrainische Faschisten zum Abschlachten von Russen zu liefern, das findet der Goebbelsschüler vom Lerchenberg auch nach dem deutschen Massenmord an 27 Millionen Russen noch immer eine ganz tolle Idee.

Von ARD und ZDF totgeschwiegen: Bundesregierung hat bis heute keinerlei Beweise im Fall Skripal

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Nach den ersten, offenkundig substanzlosen und darüber­hinaus vollkommen unsinnigen Verleumdungen aus Groß­britannien gegen Russland nach dem mutmaßlichen Mordanschlag auf Sergej Skripal in Salisbury hatten die deutschen Staatssender ARD und ZDF tagelang prominent in ihren abendlichen „Nachrichten“ faktenfreie Volks­verhetzung verbreitet, die ganz im Fahrwasser der Bundesregierung behauptete, nur der russische Staat, der das Gift „Nowitschok“ vor Jahrzehnten entwickelte, könne für den Anschlag verantwortlich sein.

Nachdem die ARD in den vergangenen Wochen prominent und unablässig Lügen und Verleumdungen im Fall Skripal gegen Russland verbreitet hatte, wird die Tatsache, dass die Bundesregierung bis heute keinerlei Beweise aus London vorgelegt bekommen hat, in einer dürren Meldung im Internetangebot versteckt.

Als die Bundesregierung am vergangenen Donnerstag einräumen musste, bis heute über keinerlei Beweise im Fall Skripal zu verfügen, wird diese Information in den gleichen „Nachrichten“-Shows, die die deutsche Öffentlichkeit zuvor wochenlang mit Verleumdungen gegen Russland aufgehetzt hatten, konsequent totgeschwiegen. Der ARD sind diese Fakten gerade mal eine knappe Meldung auf tagesschau.de wert. Der Propagandasender in Mainz berichtete über das Eingeständnis der Regierung weder in den „Nachrichten“ noch auf seinen Webseiten.

Gutachten des Bundestages wird unterdrückt

Auch ein Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes des deutschen Bundestages (pdf) vom 29.05.2018, das Russland im Fall Skripal ein völkerrechtlich einwandfreies Verhalten bescheinigt:

Auch im weiteren Verlauf der Untersuchungen des Falles „Skripal“ ist nach derzeitigem Stand ein offenkundiger Verstoß Russlands gegen Kooperationsverpflichtungen aus dem CWÜ nicht zu erkennen.

wird von ARD und ZDF systematisch und aus bekannten Gründen totgeschwiegen. Bemerkenswerterweise wird ausgerechnet in diesem Gutachten die Frage nach dem „cui bono“ als „vorrangig“ angesehen, wenn es darum geht, eine Täterschaft mittels Indizien zu „beweisen“, die mit herkömmlichen Methoden nicht zu beweisen ist. Wem aber der Fall Skripal „nützt“ und wer diesen Fall bis heute für Propaganda und Hetze benützt, darüber kann es kaum unterschiedliche Meinungen geben, da muss man nur ARD und ZDF einschalten…

Uri Avnery: Hat man SIE einer Gehirnwäsche unterzogen?

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Hat man SIE einer Gehirnwäsche unterzogen?

Von Uri Avnery

…IST TATSÄCHLICH ein diktatorisches Regime – ein Nazi- oder ein kommunistisches Regime – notwendig, um die Medien in Gehirnwäsche-Maschinen zu verwandeln? Der gesunde Menschenverstand sagt, dass das in einer Demokratie unmöglich sei. Der gesunde Menschverstand irrt.

Wir sollten daran denken, dass Hitler mithilfe demokratischer Mittel an die Macht kam. Auch heute gewinnen fanatische Nationalisten in vielen Ländern die Wahlen. Alle ihre Führer sind darauf aus, die Gerichte zu zerstören, die Parlamente mit Idioten zu füllen und – insbesondere – die Medien in Instrumente der Gehirnwäsche umzuwandeln. Auch in unserem Land ist das so.

Wie geschieht das? Es ist wirklich ganz einfach: Man muss nur alle anderen Stimmen unterdrücken. Man muss sicherstellen, dass die Bürger nur eine einzige Stimme hören. Eine Stimme, die einige wenige Botschaften immer wieder und endlos wiederholt. Auf diese Weise wird Lüge zur Wahrheit.

In einer derartigen Situation gelangt der einfache Bürger zu der Überzeugung, das, was die offizielle Linie vertritt, sei tatsächlich seine eigene Meinung. Es ist ein unbewusster Prozess. Wenn einer einem Mitbürger sagt, er sei einer Gehirnwäsche unterzogen worden, ist der zutiefst beleidigt…

Weiterlesen→

Wie die mediale Gleichschaltung auch ohne Führer funktioniert

Schlagwörter

, , , , , ,

Es gehört zu den psychotischen Selbsttäuschungen und Lügen des medialen Mainstreams, dass man dort in weiten Teilen (Ausnahmen bestätigen die Regel) eine politische Gleichschaltung leugnet und diese doch in Wahrheit täglich selbst mit aller Macht durchsetzt. Was Hitler und Goebbels einst nur mit staatlicher Repression erreichten, machen ihre Enkel heute in vorauseilendem Gehorsam selbst.

„Monitor“ hatte es doch tatsächlich gewagt, die Rolle des Westens in der Konfrontation mit Russland zaghaft zu thematisieren und wurde dafür erwartungsgemäß von den üblichen Verdächtigen attackiert

Wer aus dem eng begrenzten transatlantischen Meinungskorridor ausschert, wird sofort mit einer Hetzkampagne attackiert, in der es nicht um die argumentative Auseinandersetzung mit Inhalten geht, sondern um das öffentliche Zurückknüppeln in die Reihe. Das Beispiel des Schweizer Presseclub, das Guy Mettan hier dankenswerterweise noch einmal besonders erhellend aufbereitet hat, ist nur eines von vielen, die wir hier in den vergangenen Jahren dokumentiert haben. Aktuell ist „Monitor“ aufgrund eines ketzerischen Beitrags zur Zielscheibe einschlägig bekannter Mainstream-Psychopathen geworden.

Sputnik: Kannibalismus im deutschen Medien-Schützengraben→

Geschichte einer Medienkampagne: Die Genfer Affäre um die syrischen Weisshelme

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Geschichte einer Medienkampagne:

Die Genfer Affäre um die syrischen Weisshelme

von Guy Mettan


(Interview mit Guy Mettan vom 11.12.2017)

… So entsteht schliesslich eine totalitäre Vorstellung der Welt, die jede abweichende Sicht verbietet als Verrat an der edlen und heiligen Aufgabe, die man sich selbst gegeben hat: psychiatrische Anstalt, soziale Ächtung und Arbeitsverbot sind nicht mehr weit entfernt … Wenn sie nicht mehr pluralistisch ist, ist die Demokratie nicht weniger freiheits­tötend als die Autokratie: Schliesslich waren es Athener «Demokraten», die Sokrates zum Tode verurteilt haben, weil er die Jugend mit seiner philosophischen «Propaganda» korrumpiert habe …

Weiterlesen→

ZDF „heute“ sendet ein weiteres Lehrbuchbeispiel der Kriegstreiberei

Schlagwörter

, , , , , , , ,

zdf_80Im Oktober 2013 veröffentlichten zentrale politische Strategen der „Stiftung Wissenschaft und Politik“ (SWP) und des „German Marschall Funds“ (GMF), finanziert von Wirtschaft und Bundes­regierung ein Pamphlet, das unter dem Titel „Neue Macht – Neue Verantwortung“ die ideologischen Grundlagen für eine bellizistische deutsche Außenpolitik formulierte. Weitab von jeder demokratischen Legitimation und gegen die Überzeugungen der eigenen, mehrheitlich friedlich gesinnten Bevölkerung, wurden Weichen für eine neue militaristische Außenpolitik gestellt, die der Öffentlichkeit fortan mittels Propaganda in den transatlantisch gleichgeschalteten Mainstreammedien schmackhaft gemacht werden sollte.

ZDF 08.06.2018 heute 19 Uhr

Seit dem wurden in den Staatssendern zigtausend Beiträge, Kommentare, „Nachrichten“ und Talk-Shows verbreitet, in denen die Öffentlichkeit systematisch zu Aufrüstung und Kriegsbereitschaft getrimmt wird. Die Methoden sind zwar raffiniert bis perfide, aber leicht durchschaubar, wenn man weiß, dass und wie man manipuliert werden soll. Das ZDF sendete gestern in den heute-„Nachrichten“ ein weiteres Lehrbuchbeispiel staatlich gelenkter, bellizistischer Propaganda, das geeignet ist, jedem potentiellen Opfer dieser Manipulationen die Augen zu öffnen.

Weiterlesen

Interviews im Vergleich: Armin Wolf gegen Vladimir Putin und Oksana Boyko mit Wolfgang Schüssel

Schlagwörter

, , , , , ,

Armin Wolf und Oksana Boyko

von Ulrich Teusch

Das in den letzten Tagen viel diskutierte ORF-Interview mit Wladimir Putin war ein Lehrstück. Der renommierte Wiener Anchorman Armin Wolf zeigte, wie man es nicht machen sollte. Gestern lief auf RT ein spiegelbildliches Interview: Die russische Journalistin Oksana Boyko befragte Österreichs Ex-Kanzler Wolfgang Schüssel. Auch dieses Interview war ein Lehrstück. Boyko zeigte, wie man es machen sollte.

…Obwohl das RT-Interview wesentlich kürzer war (nur gut 25 Minuten), hatte es erheblich mehr Substanz. Boyko fragte „kritisch“, war jedoch an keiner Stelle auf sinn- und fruchtlose Konfrontation aus. Sie zeigte sich bestens vorbereitet, fachlich kompetent und souverän. Weshalb sie auch nicht ständig auf ihr Tablet schielen musste. Sie nahm Argumente ihres Gegenübers auf und führte sie weiter. Ja, sie diskutierte…

Weiterlesen→

Norbert Bolz: Die Gedanken sind nicht frei

Schlagwörter

, , , , ,

Zu allem sollen wir eine Meinung haben. Aber selbstverständlich nur eine moralisch korrekte. Diese Intoleranz bedroht das Recht der freien Rede.

Die Gedanken sind nicht frei

Von Norbert Bolz

…Nun bedeutet Demokratie eine Beteiligung der vielen. Was ein breites Interesse an der Politik voraussetzt. Diese Nachfrage befriedigen die Medien, indem sie Meinungen produzieren. Wenn der Kulturkritiker Allan Bloom das Fernsehen als Konsensmonster bezeichnet, bedeutet das in erster Linie, dass es Schemata der Wahrnehmung und wichtige Themen durchsetzt, zu denen man auf Dauer nicht «keine Meinung» haben kann. Aber nur ungern gesteht sich der angeblich mündige Bürger ein, dass er im Grunde unfähig ist, sich eine eigene Meinung zu diesen Themen zu bilden, sagen wir zu Putin, Nordkorea oder zum Handelsstreit der USA mit China. Das macht ihn anfällig für die Meinung von der Stange – für Propaganda…

Weiterlesen→