Kreativ-Wettbewerb:   Mit Lyrik, Prosa und Grafik   gegen Propaganda

Hervorgehoben

Schlagwörter

, , , ,

Angeregt durch ein Gedicht von PS-Leser Alex und der gestrigen Bitte um Druckvorlagen, mit denen man Auf­kleber erstellen kann, starten wir heute einen Kreativ-Wettbewerb, in dem ihr eure Gedan­ken und Wider­sprüche zur Desin­formation, Propaganda und Kriegs­treiberei der Main­stream­medien freien Lauf lassen könnt.

Weiterlesen

Claus Kleber hat eine rotzfreche Erklärung, warum ARD und ZDF nicht über den Jemen-Krieg berichten

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

zdf_80Dass die transatlantischen Propagandasender ARD und ZDF den Krieg im Jemen weitestgehend totschweigen hat einen einfachen Grund: Es ist neben Syrien und der Ukraine ein weiterer Stellvertreterkrieg der USA mit tausenden Toten, Verkrüppelten und Vertriebenen. Im Jemen bombt eine saudische Despotie – der wohl nicht einmal ein Claus Kleber demokratische oder humanistische Motive nachsagen wollte – mit US-Kampfflugzeugen und US-Bomben gegen schiitische Huthi-Rebellen, die den in einer Wahlfarce an die Macht gekommenen Präsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi 2015 aus dem Land jagten.

Yemen_rally_20082016

Schon die Behauptung in der Berichterstattung am Samstag Abend, dass es sich nur um „Zehntausende“ handelte, die am selben Tag in Sanaa für die Huthis demonstrierten, ist eine propagandistische Untertreibung. Wer sich das Video von RT anschaut, sieht ein Meer von Menschen. Selbst die RT-Schätzung von 100.000 erscheint in diesem Fall ausgesprochen konservativ. Bild anklicken, YouTube!

Mehrfach haben wir hier in der Vergangenheit dokumentiert, wie ARD und ZDF systematisch mörderische Bombardements gegen Zivilisten oder Massendemonstrationen totschwiegen. Nun hat Claus Kleber nicht nur eine transatlantische Version der geopolitischen Hintergründe des Krieges, sondern auch eine hanebüchene Rechtfertigung, warum man nicht über die Vorgänge in dem geschundenen Land berichtet.

Weiterlesen

ARD-Programmbeschwerde: Desinformation über Kriegsgeschehen in Aleppo

Schlagwörter

, , , , , , , ,

rationalgalerie_logo

ARD_ts_Produktplatzierung

Programmbeschwerde:
unvollständig, einseitig, widersprüchlich –  Desinformation über Kriegsgeschehen in Aleppo

Sehr geehrter Herr Marmor,

ARD-aktuell ist offenkundig nicht bereit, ihre prowestliche, antirussische und gegen die Regierung Assad gerichtete Propagandatätigkeit einzustellen. Verstöße gegen den Programmauftrag und die Programmrichtlinien liegen in den o.g. Beiträgen gleich reihenweise vor. Wir erheben deshalb abermals Beschwerde, ungeachtet der Erfahrung, dass weder die verantwortliche Redaktion, noch Sie als Anstaltsleiter noch der Rundfunkrat ihrer jeweiligen gesetzlich definierten Aufgabe gemäß darauf reagieren werden…

Weiterlesen→

COUNTERPUNCH – Türkei, es ist zu früh zum Feiern!

Schlagwörter

, , , , , ,

Türkei, es ist zu früh zum Feiern!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

von                                             Übersetzung FritztheCat

Das würden viele gerne sehen, dass sich die Türkei davonmacht, die NATO verlässt und seine psychologischen, politischen und wirtschaftlichen Verbindungen zum Westen kappt. Recep Tayyip Erdogan und seine Verbündeten sind jetzt im Clinch mit den USA und der EU, und plötzlich keimt die Hoffnung auf, die Türkei würde ihre Stellung in der Welt gründlich überdenken, ihre Beziehungen zu Russland und China stärken, die historische Freundschaft mit dem syrischen Präsidenten Bashar al-Assad erneuern und ihre Beziehungen mit dem Iran verbessern.

Weiterlesen

Storytelling in der ARD-Griechenlandberichterstattung – Auswertung

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Auswertung:
Über Täuschung, Tugend und Teenager

ARD_tt_27062015

tagesthemen 27.06.2015 23:05 Uhr

Storytelling in der ARD-Griechenlandberichterstattung
– was bisher geschah…

Vorwort: Storytelling – die Kunst, Geschichten zu erzählen

…Weil er so glaubwürdig ist

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble über  ARD-Korrespondent Rolf-Dieter Krause, 2016

Weiterlesen

Aufklärung statt Propaganda: Sibel Edmonds erklärt die geopolitische Lage der Türkei

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

boiling_Frogs_Post_logo242Es ist ausgesprochen deprimierend, sich tagtäglich mit dummen, skrupel- und rückgratlosen PR-Machern und transatlantischen Propagandisten in den deutschen Mainstreammedien auseinanderzusetzen, die für einen Judaslohn ihre eigenen Nachbarn an den IS verscherbeln würden. Schlimmer noch: Diese Leute haben gemeinsam mit ihren politischen Hintermännern den IS, al-Nusra und andere bedrohliche – und zugleich bedauernswerte – Kreaturen überhaupt erst zu dem gemacht, was sie heute sind.

sibel-edmonds-classified-woman-our-allies-muj-L-YZPLV7240Um diesem Abgrund aus Presstitution, Ver­kom­men­heit und Ver­blödung zum Wochen­ende einen Licht­blick gegen­über­zu­stellen, kommt Sibel Edmonds gerade recht. In der Vita der ehemalige FBI-Übersetzerin mit aser­baid­scha­­nisch-ira­nischen Wurzeln spiegeln sich die letzten Jahr­zehnte westlich-kolo­nialis­tischer Geopolitik im Nahen und Mittleren Osten. Nachdem sie innerhalb des FBI Inkom­petenz und kriminelle Machen­schaften auf­ge­deckt hatte und gefeuert wurde, gründete sie die „National Security Whistle­blowers Coalition“ (NSWBC), die in den USA Whistle­blower berät und unter­stützt, die staatliches Fehl­verhalten aufdecken wollen.

2010 gründete sie das Portal Boiling Frogs Post und hat gerade eine höchst erfolgreiche Kickstarter-Kampagne beendet, mit der 170.000$ als Fundament für das im Aufbau befindliche, unabhängige NEWSBUD-Network eingesammelt wurden.

Weiterlesen

Wie ARD und ZDF die Hintergründe und alltägliche Realität des Verbrechens am syrischen Volk verschweigen und verzerren

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , ,

Desinformation und Propaganda der öffentlich-rechtlichen Anstalten ARD und ZDF über den vom Westen – gemeinsam mit arabischen Despotien und der Türkei – geführten Krieg in Syrien sind ein ungeheuerliches Menschheitsverbrechen für das sich die Verantwortlichen in den Sendern eines Tages vor einem Strafgericht verantworten müssen.

§136NichtanzeigeStraftaten1696Vorsätzlich, wissentlich und mit niederen Motiven haben deutsche „Journalisten“ aktiv geholfen, nach dem Irak auch Syrien in ein Blutbad aus Terror, Vertreibung und islamistischem Genozid zu verwandeln. Intendanten, Chefredakteure, Korrespondenten und Journalisten, die an diesem Verbrechen beteiligt waren müssen im Sinne der Menschenrechte und des Völkerrechts eines Tages juristisch zur Verantwortung gezogen werden, um weitere Massenmorde und geopolitische Verbrechen dieser Art zukünftig zu unterbinden.

Weiterlesen

Die Syrien-Propaganda von ARD und ZDF am Beispiel der Berichte von »amnesty international«

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Vor exakt 6 Wochen haben wir hier in einem Beitrag dokumentiert, wie ARD und ZDF einen Bericht von »amnesty international« – selbst ein westliches Propagandamedium, das seine angeblich humanistisch motivierten Berichte regelmäßig mit politischer Meinungsmache anreichert – über die Verbrechen der islamistischen Terroristen in Syrien komplett totschwiegen. Kein Wort in den sogenannten „Nachrichten“- Sendungen der TV- und Radiostationen der „öffentlich-rechtlichen“ Anstalten. Nichts.

amnesty-Berichte über Verbrechen „unserer“ Terroristen haben die deutsche Zuschauer nicht zu interessieren

amnesty-Berichte über Verbrechen der syrischen Regierung müssen wir den deutschen Zuschauern in den Kopf hämmern

Ganz anders das Bild heute. Seit dem frühen Morgen läuft auf sämtlichen Kanälen der ARD in halbstündlichen oder stündlichen „Nachrichten“ die Meldung vom neuesten »amnesty«-Bericht über die Zustände in syrischen Gefängnissen. Dazu kommen Interviews und Berichte – niemals hinterfragend oder kritisch, sondern ausschließlich verstärkend und emotionalisierend -, die im regulären Programm eingestreut sind und sich auf der Webseite der tagesschau nur so tummeln.

Weiterlesen

Verlogenheit und Doppelmoral deutscher Mainstream-„Journalisten“ haben psychiatrische Ausmaße

Schlagwörter

, , , , , , , ,

BILD_MüllEs ist keinerlei Übertreibung, zu sagen, dass das Ausmaß der Heuchelei und Verkommenheit der deutschen Mainstream-Journaille unübersehbare Symptome einer psychisch gestörten Wahrnehmung aufweist, die sich in Artikeln, Berichten und Kommentaren manifestiert. Die Diagnose ist nicht weiter verwunderlich, sondern geradezu zwangsläufig, weil diese Mainstreammedien als PR- und Propagandaorgane eines Imperiums tagtäglich aufs Neue Lügen verbreiten, Wahrheiten verschweigen, Verbrechen vorbereiten, rechtfertigen oder unter den Teppich kehren – müssen.

Die Unterstützung des transatlantischen Bündnisses und die Solidarität in der freiheitlichen Werte­gemein­schaft mit den Vereinigten Staaten von Amerika.

3. Gebot des Springer Konzerns

Die offenkundige Diskrepanz zwischen medial propagierten „westlichen Werten“ und der Realität aus Krieg, Massenmord, Folter, Vertreibung, Hunger und Elend kann dabei niemand leugnen, der klar bei Verstand ist und nicht für das Leugnen und Lügen bezahlt wird. Ein aktuelles Beispiel aus der Springerpresse führt diese Zustände einmal mehr eindringlich vor Augen.

Weiterlesen

ARD-Programmbeschwerde: Desinformation zum Thema Luftbrücke nach Aleppo

Schlagwörter

, , , , , , , ,

rationalgalerie_logo

Programmbeschwerde:
Desinformation zum Thema Luftbrücke nach Aleppo am 13.08.2016

Sehr geehrter Herr Marmor,

ARD-aktuell glänzt weiter mit propagandistisch aufgezogener Halbinformation über den Krieg in Syrien. Diesmal wird der zwar werbewirksame, ansonsten jedoch folgenlose und lediglich „menschelnde“, nicht aber menschenfreundliche Vorschlag Bundesaußenminister Steinmeiers berichtet, nach Aleppo eine Luftbrücke zur Versorgung der Bevölkerung mit Hilfsgütern einzurichten. Die Meldung verstößt gegen die staatsvertragliche Verpflichtung, wonach ARD-aktuell umfassend und vollständig zu berichten hat./

Zur Vollständigkeit des Berichts über Steinmeiers populistischen Vorstoß hätte der Hinweis gehört, dass in Aleppo zwei sehr unterschiedliche Stadtteile der Versorgung bedürften: ein größerer, von der syrischen Armee befreiter und gehaltener Teil, den die vom Westen unterstützten Söldner und Terroristen belagern; im östliches Aleppo ein Quartier, in dem die syrische Armee die Söldner und Terroristen des Westens bekämpft. Welchem Stadtteil Steinmeiers Luftbrücke Entlastung bringen soll, hat er wohl kenntlich gemacht. ARD-aktuell hingegen berichtete nicht,….

Weiterlesen→

Die Pervertierung des Journalismus: Staatssekretär muss sich gegenüber dem ZDF für Informierung der Öffentlichkeit rechtfertigen

Schlagwörter

, , , , , , , ,

zdf_80Es ist die komplette Pervertierung all dessen, was Journalismus eigentlich sein sollte: Gegenüber dem ZDF muss sich ein parlamentarischer Staatssekretär des Innenministeriums dafür rechtfertigen,  dass er wichtige politische Informationen veröffentlichte, die der Staatssender seit Jahren weitestgehend zu unterdrücken versucht.

ttt_06122015_Türkei_IS_Pressefreiheit

Von Can Dündar aufgedeckte Waffenlieferung der Türkei an den IS. Bild anklicken, YouTube!

Dass das NATO-Mitglied Türkei seit Jahren Islamisten im arabischen Raum unterstützt und insbesondere Waffen und Rückzugsräume für Terroristen in Syrien liefert und bereitstellt – und vermutlich sogar an Giftgasanschlägen beteiligt war, die die USA in den Krieg ziehen sollten -, kann man wissen, wenn man sich nicht ausschließlich in der Propaganda der deutschen Staatssender für dumm verkaufen lässt. Dass diesbezügliche Informationen der Regierung nun vorbei am ZDF öffentlich wurden, stinkt der Anstalt offenbar gewaltig.

Weiterlesen

ARD – Die „vertrauenswürdigen“ Medienaktivisten der Öffentlich-Rechtlichen in Aleppo

Schlagwörter

, , , , , ,

ard_logoARD-Korrespondent Volker Schwenck finanziert mit GEZ-Geldern islamistische Terroristen, die für ihn Propaganda produzieren. Bilder zeigen seinen „Stringer“ in kameradschaftlicher Nähe mit jenen Verbrechern, die kürzlich einem Kind lebendig den Kopf abschnitten.

Ein Beitrag von PS-Leser Jens E aus unserem Propaganda-Melder mit Material und Recherchen von urs1798:

Dradio_Stringer_Aleppo

ARD-Korrespondent Schwenck spricht im DRadio über seine Zusammenarbeit mit sogenannten Stringern – In Syrien sind es islamistische Propagandisten.

Seit Monaten und Jahren konzentrieren sich ARD und ZDF einseitig auf die Berichterstattung über die sogenannten Rebellen, Oppositionellen und Freiheitskämpfer in Syrien. Das Problem dabei ist, in der Summe gibt es die Genannten zum heutigen Zeitpunkt seit ca. 4 Jahren dort überhaupt nicht mehr! Assad und seine Allierten kämpfen in Syrien heute nur noch gegen sogenannte taktische islamistische Bündnisse des islamischen Staates und der Al-Nusra Front, welche sich die „Moderaten Kräfte“ schnell durch Geld, Kampfkraft, Indoktrination und Zwangsrekrutierung einverleibten. Fahnen der sogenannten „Freien syrischen Armee“ sieht man nur noch als Schmückwerk bei medial inszenierten Demos in Syrien.

Weiterlesen

Vereitelter Terror auf der Krim: Wie die Propaganda des WDR die Welt auf den Kopf stellt

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

wdrSchon die Einleitung von Judith Schulte-Loh zum folgenden Beitrag ist eine Unverschämtheit, die zeigt, wie die Volksverhetzer der öffentlich-rechtlichen Anstalten Tag für Tag die Welt auf den Kopf stellen.

Krim_terrorist_panov

Verhinderter Terrorist Panov: Einer der verhafteten ukrainischen Saboteure in Uniform

In der vergangenen Woche veröffentlichten russische Sicherheitsbehörden Informationen über verhinderte Sabotage- und Terrorakte durch Ukrainer auf der Krim. Sofort wurde dies von notorischen Lügnern des WDR wie Hermann Krause oder Oliver Soos nicht nur infrage, sondern als „Inszenierung Moskaus“ dargestellt und zur Verhöhnung der Intelligenz der ARD-Konsumenten wurde obendrein auch noch behauptet, einer der verhafteten Terroristen, Jewgeni Panov (oben im Bild), sei „misshandelt“ worden.

Weiterlesen

Völkerverständigung statt Volksverhetzung

Schlagwörter

,

US-gesteuerte Medien im besetzten Deutschland schüren seit über 2 Jahren wieder Hetze und Kriegspropaganda gegen Russland wie zu schlimmsten Zeiten des Kalten Kriegs. Friedensaktivisten setzen diesen – auch öffentlich-rechtlichen – Verbrechern ein Zeichen der Völkerverständigung entgegen.

Bild anklicken, YouTube!

Bild anklicken, YouTube!

In diesem berührenden Interview mit Rainer Rothfuß, Owe Schattauer und Sergey Fiba wird nicht nur westliche Propaganda entlarvt, sondern es wird auch spürbar, wie wichtig dieses Freundschaftszeichen für viele russische Bürger ist, die die unsäglichen Verbrechen der Deutschen im Zweiten Weltkrieg nicht vergessen haben und uns dennoch die Hand zur Versöhnung reichen.

amerika21: Journalisten kritisieren ARD-Anstalt wegen Berichts über Venezuela

Schlagwörter

, , , ,

ard_logoMehrfach haben wir hier in der Vergangenheit darüber berichtet, wie ARD und ZDF mit Falschinformationen insbesondere über die Gewalt in Venezuela die dortige Regierung diffamieren. Zuletzt hatte ARD-Propagandist Sonnenberg, der in jedem seiner Beiträge ausschließlich politische Agitation und Hetze betreibt, eine freche Lügengeschichte verbreitet, die auch von der Ständigen Publikumskonferenz mit einer Programmbeschwerde moniert wurde. Wie immer in solchen Fällen ohne dass die Verantwortlichen die offensichtliche Falschdarstellungen eingestanden.

Bild anklicken, YouTube!

Demonstrantengewalt gegen Polizisten – ARD-Propagandist Sonnenberg berichtete das exakte Gegenteil um die Regierung zu diffamieren

amerika21 hat die Geschichte umfangreich nachrecherchiert und es kann kein Zweifel daran bestehen, dass Sonnenberg den Angriff der Demonstranten auf die Polizisten mitbekommen, den Vorgang aber trotzdem aus politischen Motiven vorsätzich falsch dargestellt hat. Dass so eine offenkundige und zielgerichtete Verdrehung der Tatsachen in der Berichterstattung von einer Demonstration in den USA vollkommen unmöglich wäre, dürfte wohl jedem klar sein. Würde Derartiges tatsächlich versehentlich bei einem Bericht von einer der mittlerweile zahlreichen gewalttätigen Demos passieren, es würde innerhalb von 5 Minuten nachdem das Telefon bei der ARD geklingelt hat richtig gestellt.

amerika21_banner525

Journalisten kritisieren ARD-Anstalt wegen Berichts über Venezuela

Reporter des SWR hatte über Gewalt bei Protesten in Caracas berichtet. Beobachter vor Ort hinterfragen Darstellung über Gewaltausbruch. Sendeleitung verteidigt Bericht

So sieht es auch der Venezuela-Experte und Politologe Dario Azzellini von der Johannes Kepler Universität im österreichischen Linz. Azzellini hält den Bericht Sonnenbergs für „sehr fragwürdig“, denn: „Der Journalist erzählt uns genau das Gegenteil von dem, was er selbst gesehen haben muss. Er spricht von Gewalt der Sicherheitskräfte gegen oppositionelle Demonstranten. Doch die brutalen Angriffe von Oppositionellen auf die Sicherheitskräfte, die sich direkt vor ihm Abspielen, finden keine Erwähnung.“ Es dränge sich der Verdacht auf, dass hier mit Absicht die venezolanische Regierung negativ dargestellt wurde. Das mag der Autor des Beitrages persönlich so sehen, aber mit Journalismus oder Berichterstattung habe der Beitrag nicht mehr viel zu tun. Azzellini spricht sogar von „manipulativer Meinungsmache“.

Weiterlesen→

Syrienkrieg: Uli Gacks „Nipple Slip“ im ZDF

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

zdf_80Uli Gack ist ein strammer Propagandasoldat im Auftrag von USA und NATO. Wie in der gesamten Lügenpresse entsprechen das Wording (Regime, Rebellen, Machthaber, …), die Narrative (Frei­heits­kämpfer gegen Diktatur, Fassbomben, Giftgas, Folter, …) und die journalistischen No-Gos (keine Fakten, Berichte oder Meinungen der syrischen Mehrheit) den Vorgaben des Pentagon, das dieses Verbrechen von langer Hand vorbereitet und auch den IS als Todesschwadronen gegen die syrische Be­völ­ke­rung benutzt hat.

Clarke_DN_7countries5years

General Wesley Clark (2007): „Dieses Memo beschreibt, wie wir uns 7 Länder in 5 Jahren vorknöpfen. Beginnend mit dem Irak, dann Syrien, Libanon, Libyen, Somalia, Sudan und am Ende Iran…“

Am Sonntag unterlief Uli Gack allerdings in der 19.00 Uhr heute-Sendung ein Fauxpas, ein propagandistischer „Nipple Slip“, der im späteren heute-journal ausgebügelt – genau genommen herausgeschnitten wurde. Gack hatte einen Hinweis auf die Unterstützung der Türkei für den IS gegeben und man kann wohl davon ausgehen, dass kurz darauf das Telefon in Mainz klingelte.

Weiterlesen

Druschba: Von Putin-Propagandisten hirngewaschen

Schlagwörter

,

Druschba2Tag für Tag wird die deutsche Öffentlichkeit belogen, systema­tisch für dumm verkauft und regelrecht gegen alle Länder und Völker aufgehetzt, die sich dem Diktat Washingtons wider­setzen. Gegen diese politische und verbrecherische Hirn­wäsche, die sich 70 Jahre nach Ende Nazi-Propaganda und einem jahrzehntelangen Kalten Krieg seit 2014 wieder gegen Russland richtet, hilft nur Aufklärung und die ist neben der Verständigung eines der Hauptziele der Friedensfahrt nach Moskau.

Am Tag 9 der Reise von 200 Friedensaktivisten berichtet Andrea Drescher auf der Druschba-Webseite aus dem Inneren des Land des personifizierten Bösen und was sie zu erzählen hat, entlarvt einmal mehr die Lügen und Parallelwelten, die deutsche Medien – vorneweg ARD und ZDF – ihren Schafen in den Kopf trichtern.

…Soweit der Rückblick zum heutigen Tag, den ich mit zwei offensichtlich bezahlten Kreml-Propagandisten, die alles daran setzen, aus mir einen überzeugten Putin-Anhänger zu machen.

Nein – es sind einfach Elena, die ich gestern beim Gassi gehen getroffen hatte, und Juri, beides gebildete – und kritische – Menschen. Juri ist 25 Jahr jung, hochintelligent und belesen, hat längere Zeit in England verbracht und ist als Anwalt und Geschäftsmann tätig. Elena unterrichtet Kulturphilosophie und Religionswissenschaft und ist in ihrer Freizeit ehrenamtlich in Sozialprojekten tätig. Auch sie hat Jahre im Ausland verbracht, kennt also den „goldenen“ Westen aus eigener Anschauung. Also typische Kreml-Propagandisten – denn das, was sie mir den ganzen Tag, während wir gemeinsam durch die Stadt bummeln, so erzählen, kann nur aus den Federn der russischen Propaganda stammen.

20160815-b1-mit-den-jungs-in-der-kneipe_gross – Andrea, Juri, Claus, Alexej – Zum Vergrößern anklicken!

Laut Elena gibt es keine Berührungsängste seitens der Russen mit Ukrainern. Ihre Schwester ist Hundezüchterin, reist regelmäßig in die Ukraine und versucht – teilweise verzweifelt – den Menschen dort die Angst zu nehmen. Freunde dieser Schwester, die eher dem rechten Lager zuzuordnen wären, habe sie eingeladen nach Russland zu kommen und sich einen Welpen abzuholen. Aber sie haben eben Angst. Dagegen haben die Russen keine Angst vor der Ukraine und seien auch sehr tolerant. Man könnte sogar, so behauptet zumindest Juri, in Russland auch mit Nazi-Symbolen rumlaufen, ohne dass man angegriffen würde.

Solche Erzählungen gehören doch ins Reich der Propaganda, nicht wahr? Die beiden sind wirklich unschlagbar, denn gleich kam die nächste Geschichte, die so garnicht mit unserer westlichen Wahrheit in Einklang zu bringen ist. Zumindest nicht für mich.

Elena erzählt, dass Pskow zu den ärmsten Bezirken in Russland gehört. Trotzdem bestehen beide darauf, dass die Sanktionen kaum Auswirkungen auf die normalen Menschen hätten. Im Gegenteil. Durch die Sanktionen wäre eine positive Entwicklung in Russland angestoßen worden.

Die ersten zwei Monate wäre zwar etwas zu spüren gewesen. Die Auswahl an Produkten war eine Zeitlang geringer und man habe auf Lebensmittellieferungen aus Weißrussland zurückgreifen müssen, aber dann sprang die eigene Wirtschaft – sowohl Landwirtschaft als auch Industrie – wieder an und sei seitdem stetig im Aufbau. So habe sich das Land dank der Sanktionen erfolgreich neu aufgestellt, habe Abhängigkeiten Richtung Westen gelöst und werde von Tag zu Tag erfolgreicher. Beide sagten übereinstimmend, dass eine Preissteigerung für sie kaum wahrnehmbar gewesen sei, vielleicht bei drei Prozent gelegen habe.
Und trotz der niedrigen Gehälter könne man in Russland gut leben. So etwas kann nur aus dem Land der Phantasie stammen, wobei …

… Elena verdient als Lehrerin 1600 Rubel – also etwas mehr als 220 Euro und kann sich Bionahrung leisten. Bio-Nahrung! Davon träumen in Westeuropa die meisten noch. Nur auf regelmäßige Fahrten nach Moskau müsse sie verzichten, aber sie würde sich gerne den Gürtel etwas enger schnallen. Das wäre nicht so schlimm für sie. Nur die ganz alten Leute hätten vermutlich Probleme. In ihrem Umfeld gäbe es niemanden, der unter den Sanktionen leidet. Übelste Kreml-Propaganda – ganz offensichtlich.

Juri ging in dieser Diskussion sogar noch weiter. Er wünscht sich den eisernen Vorhang wieder zurück, um noch mehr Druck auf die Wirtschaft aufzubauen, die eigene Autonomie bzw. Autarkie zu steigern.

Verzicht üben, damit es einem im Anschluss besser geht. Wer glaubt denn sowas?

Weiterlesen→

Wie die ARD den Sport für Propaganda missbraucht: Beispiel Jérôme Boateng

Schlagwörter

, , , ,

ard_logoDass die deutschen Staatssender den Sport nicht erst seit kurzem und nicht nur im Rahmen der olympischen Spiele (Moskau 1980, Sotschi 2014, Rio 2016) für Hetze und Propaganda missbrauchen, zeigt das aktuelle Beispiel von Jérôme Boateng, der gestern zu Deutschlands „Fußballer des Jahres“ gewählt und von der ARD erneut für politische Meinungsmache benutzt wurde.

JeromeBoatengem2016

Athletik und Siegeswille. Mit einer akrobatischer Höchstleistung rettet der begnadete Verteidiger bei der EM 2016 den Ball kurz vor der Linie.

Vor zwei Monaten inszenierte die Lügenpresse eine gleichgeschaltete Kampagne auf dem Rücken des Nationalspielers, die mit einem „Zitat“ begann, das keines war und bis heute wahrheitswidrig dem AfD-Politiker Gauland in den Mund gelegt und dort auch noch verdreht wird. Es war nicht Gauland, der sagte, dass viele Deutsche Boateng nicht als Nachbarn haben wollten, sondern es waren schmierige FAZ-Agitatoren, die daraus dann auch noch die Lüge strickten, es handele sich um eine Beleidigung, wo es in Wahrheit eine Feststellung darüber ist, wie manche Deutsche heute noch denken.

Weiterlesen

Storytelling – die Kunst, Geschichten zu erzählen

Schlagwörter

, , , , , ,

ARD-Griechenlandberichterstattung 2015
Der Faktencheck

Meinungsfreiheit ist eine Farce, wenn die Infor­mation über die Tatsachen nicht garantiert ist.

Hannah Arendt, 1965

„Das Lügenfernsehen. So manche scheinbar wahre Fernseh-Geschichte ist in Wirklichkeit frei erfunden, wie zahlreiche Beispiele zeigen.“

Wer sagt das?

Rechte, Linke, Querfrontler, Verschwörungstheoretiker, Agenten, Trolle oder sonstiger Mob?

Weiterlesen

WDR: Russische Behörden haben gefangenen Saboteur misshandelt

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , ,

wdrSeit gestern verbreiten ARD und ZDF vollkommen aus der Luft gegriffene Unterstellungen, Russland hätte die von den Sicherheitsbehörden auf der Krim unterbundenen Sabotageakte durch ukrai­ni­sche Terroristen selbst inszeniert. 5 Verhaftete, 3 Tote, ein Arsenal an Granaten und Sprengstoff, ein veröffentlichtes Geständnis vor laufender Kamera – laut ARD und ZDF alles von Moskau inszeniert!

Der WDR geht in seiner unverschämten Propaganda nun noch weiter und behauptet heute im „Echo des Tages“, der geständige Ukrainer sei von den Behörden misshandelt worden – das könne man an seinem Gesicht ablesen.

Weiterlesen

MH17 – NEWSFRONT bietet den sachlichen Journalismus, den ARD und ZDF den Bürgern verweigern

Schlagwörter

, , , , , , , ,

In einem Konflikt gibt es immer zwei Seiten. Um sich eine angemessene Meinung bilden zu können, muss man sich zunächst einmal beide Seiten anhören und dann gegebenenfalls die Hintergründe betrachten, vor denen beide Seiten ihre Argumente entfalten. Einer der entlarvensten Aspekte der westlichen Propaganda ist der, dass sie russische Medien am liebsten komplett unter­drücken würde. Wo das nicht geht, wird gegen diese Medien gehetzt und agitiert. Warum wohl?

newsfront_ardzdf467

Die Antwort ist einfach: Den Bürgern würde sofort auffallen, dass russische Medien Informationen liefern, die die westliche Medien als das entlarven, was sie sind: PROPAGANDA.

Weiterlesen

ARD und ZDF verbreiten Spekulationen, vereitelte Sabotage auf der Krim sei von Moskau inszeniert

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Monatelang haben ARD und ZDF nahezu täglich Lügen­märchen über russische Truppen und ganze Panzerbataillone in der Ukraine verbreitet. Niemals konnte man dafür auch nur den geringsten Beweis liefern. Propagandisten wie Katrin Eigendorf berichteten angeblich 10km von einer Front, wo russische Panzer stünden ohne von diesen auch nur jemals ein einziges Bild senden zu können.

ZDF_11082016_h19_krimterroristen

Nun hat Russland einmal mehr Sabotage- und Terroranschläge auf der Krim vereitelt, präsentiert die beschlagnahmten Waffen und verhaftete Täter und die Lügenpresse von ARD und ZDF stellt diese Fakten nicht nur infrage, sondern spekuliert rotzfrech über eine Inszenierung des Kreml.

Weiterlesen

Mediale Parallelwelten: Donald Trump ist gefährlich und Hillary Clinton eine Humanistin

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Den Begriff „Lügenpresse“ kann man wie ein Kippbild auf zwei Arten visuell aufschlüsseln. Vordergründig und etymologisch verweist er auf die Druckerpressen, die die Farbe auf das Papier brachten und der „Presse“ ihren Namen gaben. Hintergründiger ist die Vorstellung einer von wirtschaftlichen und politischen Eliten betriebenen Branche, die ihre Lügen in die Köpfe der Massen pressen will.

tagesschau_clinton-trump-117~_v-videowebm800

Bildsprache im Blog zur US-Präsidentschaftswahlt der ARD tagesschau
Clinton: Die Kamera schaut zu ihr hinauf, ihre politischen Ziele hat sie fest und entschlossen im Blick, den Mund geöffnet spricht sie zum Volk
Trump: Kamera frontal, Pose eines Boxers der zum Schlag ausholt, den Mund verkniffen, die Zähne zusammengebissen
Bildauswahl und Komposition sind nicht zufällig, sondern gezielte Meinungsmache

Diese Lügen sind dabei in der Regel nicht so plump wie bei Colin Powells Auftritt vor den Vereinten Nationen. Vielmehr wird mit dem vorsätzlichen Ausblenden missliebiger und durch das gezielte Fokussieren auf erwünschte Infor­ma­tio­nen eine Parallelwelt konstruiert, die am Ende in der Wahrnehmung der Massen dem entspricht, was man mit einer einzigen – aber leicht durchschaubaren – Lüge ebenfalls vermitteln könnte.

Weiterlesen

Heuchelei, Doppelmoral und Verlogenheit sind der Zement westlicher Propaganda – Teil1: Missbrauch des Sports

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Schon im Kalten Krieg hat die westliche Propaganda unter Kontrolle des US-Imperiums den Sport missbraucht, um Politik zu machen. Nach der militärischen Intervention der Sowjets 1979 auf Seiten der afghanischen Regierung gegen vom Westen unterstützte, islamische „Freiheitskämpfer“, wurde von den USA eine Propagandakampagne zum Boykott der olympischen Spiele 1980 in Moskau gestartet, dem sich die BRD als Vasall der USA anschloss.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Parallelen zur aktuellen Hetze gegen Russland vor dem Hintergrund geopolitischer Kriege in islamisch geprägten Staaten und eines islamistischen Terrors sind so frappierend, wie das Schweigen der Lügenpresse am Schwanze Washingtons über eben diese historischen Parallelen in den Ohren dröhnt. Hatte Deutschland 1980 noch die Olympiade in Moskau wegen der sowjetischen Truppen in Afghanistan boykottiert, so sind es heute deutsche Truppen, die seit Jahren in Afghanistan auf Geheiß des Imperiums gegen Islamisten kämpfen und eine westliche Vasallenregierung an der Macht halten. Geht es eigentlich noch verlogener? Es geht!

Weiterlesen

SPIEGELKABINETT: Wladimir Putin, als Bösewicht für die Medien unbezahlbar

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Wladimir Putin, als Bösewicht für die Medien unbezahlbar


 Die Welt schreibt vor ziemlich genau zwei Jahren, am 3. August 2013:

Welt_2013_Staatsdoping_Deutschland815

In einer kurzen 41 seitigen Zusammenfassung des Berichts heisst es über die Jahre 1990 – 2007:

„Insgesamt kann gesichert angenommen werden, dass der Kreis der Mitwisser groß war: Im Sport waren dies die Spitzen im DSB und NOK, der BA-L, das BISp und über die Anwesenheit der BMI-Vertreter letztlich auch die Fachaufsicht. Dabei koordinierte das BISp Forschungen mit Anabolika, Testosteron und anderen für Dopingzwecke geeigneten bzw. als geeignet eingeschätzten Substanzen.“

Weiterlesen im Spiegelkabinett→

Das ZDF sagt seinen Zuschauern, wie sie politische Ereignisse einzuordnen haben

Schlagwörter

, , , , , ,

zdfZDF-Zuschauer sind dumm – denkt das ZDF und tut sein Bestes, damit dies auch so bleibt. ZDF-Zuschauer sehen besser, wenn sie sich ein Auge zuhalten und sich diese komplizierte Welt da draußen vom ZDF erklären lassen. Wäre ja auch noch schöner, wenn die Menschen einfach nur mit allen nötigen Fakten versorgt würden, um sich dann selbst eine Meinung zu bilden.

Kleber-augenzdf

Was dieser Staatssender beispielsweise möchte, was die Bürger darüber denken sollen, wenn der türkische Präsident zum russischen Präsidenten fliegt, das erklärte Stefan Leifert den ZDF-Zuschauern heute um 19.00 Uhr in „heute“. Zumindest eine dumme Deutsche fühlte sich danach schlauer.

Weiterlesen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.203 Followern an