Offene Diskussion   Eure Medienkritik ist gefragt!

Hervorgehoben

+++  Propagandaticker  +++  Propagandaticker  +++  Propagandaticker  +++

Öffentlich-rechtlicher Gesinnungsjournalismus

Schlagwörter

, , , , , ,

Öffentlich-rechtlicher Gesinnungsjournalismus
Interview mit dem ehemaligen Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam. Exklusivabdruck aus „Lügen die Medien?“
von Jens Wernicke

Regierungsfromm, tendenziös, defizitär, agitatorisch, propagandistisch und desinformativ. Der ehemalige »Tagesschau«-Redakteur Volker Bräutigam findet deutliche Worte für den Gesinnungsjournalismus, den er dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk attestiert. Doch was stört ihn genau? Und wie glaubhaft ist die Kritik aus seinen inzwischen zu Dutzenden eingereichten Programmbeschwerden, in denen er etwa die Verbreitung von »Propaganda statt Fakten« sowie von »Falschbehauptungen und Verdrehungen« kritisiert?

Weiterlesen→

„Krieg verursachen?“ – US‑Medien machen auf blöd

Schlagwörter

, , , , , ,

Ein Stich ins Wespennest

US-Medien machen auf blöd

von Ulrich Teusch

Er hat es schon wieder getan! Doch diesmal hat er nicht bloß Altbekanntes wiederholt. Vielmehr hat er der Sache einen neuen, unerwarteten Dreh gegeben. Man könnte auch sagen: Er hat noch eine Schippe draufgelegt. Was er erntete, war ein Sturm scheinheiliger Entrüstung. Die Rede ist – natürlich – von Donald Trump.

Trump auf Twitter: „…Fake-News-Medien können Krieg verursachen!…“

Lassen wir den Fake News-Vorwurf und den „Feind des Volkes“ auf sich beruhen. Der wesentliche (und mit einem Ausrufezeichen versehene) Satz des Tweets lautet: „Sie können auch Krieg verursachen!“…

Weiterlesen→

Jemen – Der verschwiegene Krieg

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Der verschwiegene Krieg
Auch Deutschland mischt beim Morden im Jemen mit
von Jochen Mitschka

– Am 09.08.2018 versteckt die ARD tagesschau ein Massaker Saudi-Arabiens an jemenitischen Kindern, die gerade in einem Schulbus unterwegs waren, im Mittelteil der abendlichen „Nachrichten“. Dass die USA und Großbritannien die Bomben lieferten, Piloten ausbilden und die saudische Koalition logistisch unterstützen wird komplett totgeschwiegen. Stattdessen zeigen die ARD-Kriegspropagandisten gleich zwei Mal mit dem Finger auf den Iran, der mit diesem Massaker nicht das Geringste zu tun hat.

Im Jemen findet eine humanitäre Katastrophe statt. Die Medien des Westens schweigen sich darüber aus. Dabei sind nahezu alle Nationen des westlichen Blocks mit von der Partie beim großen Morden…

Weiterlesen→

Wie und warum die Geschichts­fälscher der ARD tagesschau den Zweiten Weltkrieg verdrehen

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

ard_logoEin Zitat von George Orwell beschreibt in nicht zu überbietender Prägnanz, wie und warum die Geschichtsfälscher in ARD und ZDF versuchen, historische Ereignisse des Zweiten Weltkriegs umzuschreiben: „Who controls the past controls the future. Who controls the present controls the past.“ Auf Deutsch: „Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft. Wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.“

Zwei Beispiele der 20-Uhr-tagesschau aus der vergangenen Woche zeigen, dass die Verbrecher der ARD genau das machen, was Orwell in seiner Dystopie 1984 als Handwerkszeug einer totalitären Diktatur beschrieben hat: Sie fälschen die Geschichte, um die Realität, die Unterwürfigkeit Deutschlands unter die Hegemonie der USA einerseits und das Feindbild Russland andererseits, in den Köpfen ihrer Opfer lebendig zu halten.

Weiterlesen

Die GEZ-Nutte des Monats: Christina Nagel (WDR)

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

ard_logoAuch nach 5 Jahren Dokumentation zwangsfinanzierter Propa­ganda, Des­infor­mation, Lügen, Volksverhetzung, Kriegstreiberei und Hurerei für die Bundesregierung, gibt es noch immer Beiträge in ARD und ZDF, die angesichts ihrer Unverschämtheit komplett sprachlos machen. Was die ARD seit gestern als sogenannten „Minister-Check: Ursula von der Leyen“ unter die Leute bringt, ist so ein Beispiel, bei dem sich jeden vernunftbegabten und halbwegs gebildeten Menschen die Nackenhaare aufstellen.

Man muss diese abstoßende Arschleckerei nicht aufwändig analysieren. Wer sowas für „Journalismus“ hält und obendrein der Ansicht ist, mündige Bürger könnten in einem Rechtsstaat gezwungen werden, sowas auch noch zu finanzieren, der ist dermaßen schwachsinnig, dass er auch mit fremder Hilfe niemals eigenständig wird denken können. Dass von der Leyens Rektal­pflegerin als einzigen „Kritikpunkt“ findet, dass das 2%-Ziel der Kriegstreiber nicht erreicht wird und kein einziges Wort darüber verliert, wie die Mehrheit der Bevölkerung diesen Aufrüstungsirrsinn sieht, ist nur die entlarvende Spitze der Unverschämtheit.

Das möglicherweise Attentat und eine transatlantisch-öffentlich-rechtliche Verschwörungstheorie

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Das Attentat

Die Tagesschau wünscht, Venezuelas Präsident wäre tot.
Von Friedhelm Klinkhammer & Volker Bräutigam

Wenn ein fieser Diktator einen Mordversuch überlebt, hinterlässt dies gemischte Gefühle. Hat man nicht auch mit dem Hitler-Attentäter Georg Elser mitgefiebert und fand es schade, dass es nicht geklappt hat? So verortete auch unser Lieblings-Propaganda-Sender, die ARD, die Schuld an diesem Verbrechen eindeutig auf Seiten des Opfers. Wer Sozialist und zudem ein erklärter Gegner des US-Imperialismus ist, muss mit so was einfach rechnen. Die USA als Drahtzieher des Anschlags? Alles Verschwörungstherorie…

Weiterlesen→

Pinar Atalay und Demian von Osten verbreiten in den ARD tagesthemen Geschichtsrevisionismus und Des­information über den Kaukasuskrieg

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

ard_logoWenn die hauptberuflichen Lügner, Desinformanten, Geschichts- und Realitätsfälscher der ARD tagesthemen rückblickend über den Kaukasuskrieg 2008 „berichten“, dann wird niemand, der auch nur einen Hauch Medienkompetenz besitzt, ernsthaft erwarten, dass etwas gesendet wird, was man mit viel Wohlwollen und lediglich jeweils einem zugekniffenen Auge und Ohr als Journalismus bezeichnen könnte.

ARD 07.08.2018 tagesthemen

So gab es gestern erwartungsgemäß einmal mehr rotzfreche Geschichtsfälschung, Desinformation und Propaganda, in der Täter und Opfer verdreht und die US-amerikanischen Strippenzieher komplett ausgeblendet wurden.

Weiterlesen

Auch 2 Tage nach dem historischen ersten Drohnenanschlag auf ein Staatsoberhaupt leugnet die ARD das Attentat auf Maduro

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Die Kaltschnäuzigkeit und kriminelle Energie, mit der die Verbrecher in ARD und ZDF Lügen und Desinformation verbreiten, zeigt sich weiterhin am Beispiel des historischen ersten Drohnenattentats in der Geschichte der Menschheit auf ein Staatsoberhaupt. Die Bilder der Explosion, der auf Venezuelas Präsident Maduro angesetzten Drohne, die von ARD und ZDF auch in den gestrigen „Nachrichten“ unterdrückt wurden, lassen keinen Zweifel, dass es den Tätern darum ging, ihre Opfer zu ermorden.

ARD 07.08.2018 tagesschau 8 Uhr

In den gestrigen „Nachrichten“ hielten es ARD und ZDF nicht für nötig, ihre längst erwiesene Desinformation und Verleumdung („selbst inszeniert“) gegen den Staat Venezuela vom Vorabend zu korrigieren, sondern unterdrückten weiterhin sämtliche Informationen, Zeugenaussagen und das Video, das den Moment der Explosion einer Drohne dokumentiert. Noch heute morgen um 8 Uhr lügt Jan Hofer frech in die Kamera, dass es sich um einen „mutmaßlichen Anschlag“ handele, dem Maduro nur „nach eigenen Worten entgangen“ sei.

Weiterlesen

Das Ukraine-Bild der ARD ist manipulativ und hetzerisch

Schlagwörter

, , , , , , ,

Die Falschmünzer
Das Ukraine-Bild der ARD ist manipulativ und hetzerisch.
Von Friedhelm Klinkhammer & Volker Bräutigam

Der „öffentlich-rechtliche“ Sender ARD verarscht die Öffentlichkeit schon lange auf ziemlich linke Weise. Besonders in punkto Ukraine wird die Erzählung vom Aufstand der Unterdrückten und vom bösen Putin mit allen Mitteln in den Köpfen der Konsumierenden verankert. Alles, was nichts ins Bild passt, kommt in dieser Art von „Berichterstattung“ nicht vor.

…dürftige, unkritische und regelrecht desinformative Nachrichtengebung über die Ukraine ist kennzeichnend für die Berichterstattung der letzten vier Jahre. Kein Wort über den desaströsen wirtschaftlichen Zustand des Landes, nichts über das soziale Elend der Bevölkerung, nichts über den nazistischen Terror, den Verfall des Justizwesens. Keine Nachrichten über die zunehmende Rechtlosigkeit und die um sich greifende Anarchie…

Weiterlesen→

Von ARD und ZDF totgeschwiegen: Maidanschützen werden als „Helden der Ukraine“ geehrt

Schlagwörter

, , , , , , ,


Der Todesschütze

War das Maidan-Massaker eine False-Flag-Operation?

von Stefan Korinth

… Nach dem Soldaten Ivan Bubentschik, der früher bereits zwei Morde an Polizisten gestand, wäre Ivanov somit der zweite namentlich bekannte Schütze aus der Maidankampftruppe im Konservatorium. Die Existenz der Einheit unter Kommando des heutigen Parlamentsabgeordneten Wolodymyr Parasiuk, der ein dritter Schütze gewesen sein könnte, ist keine Neuigkeit (1). Die ukrainische Generalstaatsanwaltschaft streitet jedoch bis heute die Existenz von Schützen in Maidangebäuden ab – dasselbe tun übrigens auch Russlandkorrespondenten der ARD…

Weiterlesen→

Wie ARD und ZDF ein Attentat auf Venezuelas Präsidenten verdrehen

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Als vor etwas mehr als einem Jahr, Ende Juni 2017, eine Gruppe militanter Gegner der Regierung Venezuelas einen Hubschrauber kaperte und Regierungsgebäude in Caracas mit Granaten und Schusswaffen attackierte, erfuhren Opfer der ARD tagesschau und tagesthemen von diesem terroristischen Putschversuch in den abendlichen „Nachrichten“ kein einziges Wort. Die Propaganda des ZDF ging damals einen anderen Weg und versuchte ihren Zuschauern Opfern einzureden, der Angriff sei eine Inszenierung der Regierung gewesen. Gestern wiederholten sich diese Ereignisse in vergleichbarer Weise.

ZDF 05.08.2018 heute 19 Uhr

Deutlich zu sehen: Im Moment der Explosion gehen die Augen Maduros und seiner Begleiter in die selbe Richtung, nämlich nach oben, wo gerade eine Drohne explodiert ist. Die Propaganda des ZDF stellt dennoch rotzfrech infrage, dass es sich hier um einen Anschlag gehandelt hat und stellt die Lügen aus Kreisen der Maduro-Gegner in den Vordergrund, die erneut behaupten, alles sei nur eine staatliche Inszenierung.

Den gestrigen Anschlagsversuch auf Präsident Maduro mit explodierenden Drohnen – ein bemerkenswerter Markstein in der Geschichte politischer Attentate – konnte selbst die ARD nicht totschweigen. Beide Staatssender benutzten und verdrehten den Vorfall jedoch im Sinne ihrer transatlantischen Agitation. Wer von ARD und ZDF nicht komplett verblödet ist, der kann sich vorstellen, was in den Lügenanstalten losgewesen wäre, wenn sich eine solche Attacke in Berlin, Paris, London oder Washington ereignet hätte.

Weiterlesen

#Aufstehen und die politischen Manipulationen bei Twitter

Schlagwörter

, , , , , ,

Wer in den letzten Tagen den #Aufstehen-Hashtag auf Twitter beobachtet hat, dem wird aufgefallen sein, dass die sogenannten „TOP“-Tweets auf Twitter von Agitation gegen die gerade ins Leben gerufene überparteiliche Bewegung der Linken Sahra Wagenknecht nur so strotzten. Noch vor den Tweets Wagenknechts oder des neu eingerichteten @Aufstehen-Accounts fanden sich an der Spitze zahlreiche Beiträge, die sich eindeutig gegen die Initiative positionierten.

Nico Semsrott wurde 2 Tage lang mit einem sarkastischen Kommentar an der Spitze der TOP-Tweets unter dem Hashtag #Aufstehen platziert und hatte am Ende 144 Retweets und 1200 Likes.

Neben Semsrotts Polemik fanden sich unter den TOP-Tweets vor allem zahlreiche kritische Tweets aus den neoliberalen Staats- und Konzernmedien bis hin zur offenen Pöbelei Jutta Ditfurths, die die Sammlungsbewegung als „AFD light“ diffamierte. Ein Tweet der Propagandaschau, der die tendenziöse Berichterstattung in der ARD tagesschau zum Start der Bewegung visualisierte und von den @propagandaschau-Followern sehr schnell recht häufig retweetet wurde, wurde hingegen von Twitter gezielt aus den TOP-Tweets aussortiert.

Weiterlesen

ARD-weiße Westen für Weißhelme

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

publikumskonferenz_header525

ARD-weiße Westen für Weißhelme
Oder: Wie die Tagesschau Propaganda für Terroristenkumpane macht

Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam

Über die mörderische Terroristen-Kumpanei „Weißhelme“ wurde bereits Informatives zuhauf veröffentlicht. Jeder halbwegs kritische Bürger ist sich darüber klar, wer diese angeblichen Samariter sind und welche Rolle sie im Bündnis mit den Mördermilizen im Syrienkrieg spielen. (1, 2, 3, 4) Im vorliegenden Artikel geht es nur noch indirekt um sie. Unser Interesse gilt vor allem ihren systematischen Helfershelfern: der Bundesregierung und den ihr angeschlossenen und gefügigen Massenmedien. „Qualitätsjournalisten“, die es sich zur Gewohnheit gemacht haben, konformistisch und obszön das politisch Missfällige auszusieben und sich zu weigern, sauber zu berichten, was vor ihrer Nase liegt. Wir betrachten folglich eine Sonderform journalistischer Verdorbenheit, erfahrbar vor allem in den Nachrichtensendungen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Die Angebote der ARD-aktuell, also von Tagesschau, Tagesthemen & Co. stehen hier für den gesamten Rest…

Weiterlesen

Die ARD tagesschau agitiert schon am ersten Tag gegen die linke Sammlungsbewegung von Sahra Wagenknecht

Schlagwörter

, , , , , ,

ard_logoSchon mit dem heutigen Start der linken Sammlungsbewegung #Aufstehen von Sahra Wagenknecht schießen die Propagandisten der ARD aus allen Rohren. Im „Flaggschiff“ um 20 Uhr darf Wagenknecht gerade einmal 20 Sekunden selbst darstellen, worum es ihr geht, um unmittelbar danach mit einer Stalinorgel pseudo-linker oder wissenschaftlicher Kritiker niedergemäht zu werden.

Bild anklicken, Twitter! (Screenshots: ARD-Mediathek)

Wer von diesen Medien so unfassbar verblödet ist, dass er sowas ernsthaft für „Journalismus“ hält, der kann sich mit Sicherheit auch nicht vorstellen, wie sich die gleichen Propagandisten vor Freude ins GEZ-bezahlte Höschen machen würden, wenn irgendein neoliberaler Altparteien-Bimbo eine überparteiliche Sammlungsbewegung gegen „Rassismus“, für „Freihandel“ oder den Erhalt der EUdSSR ins Leben rufen würde.

Die Völkermord-PR

Schlagwörter

, , , , , , ,

Die Völkermord-PR

von Dan Glazebrook

Eine milliardenschwere PR-Kampagne bemüht sich um die Vertuschung des Genozids im Jemen.


– Vor 2 Jahren, am 22.08.2016, log Claus Kleber den für dumm erachteten Zu­schau­ern frech ins Gesicht, dass „der Krieg im Jemen in den Hintergrund tritt, weil der in Syrien so viel Platz in den Nachrichten verbraucht.“ Der darauf fol­gende Bericht von Uli Gack kehrt nicht nur die Rolle des Westens unter den Teppich, sondern behauptet – wie bereits zuvor Claus Kleber – wahrheitswidrig, der Iran spiele im Jemen eine wesentliche Rolle. Eine Lüge und komplette Verdrehung der Realität, die den Zuschauer in ARD und ZDF unablässig eingetrichtert wird.


…Man geht davon aus, dass im letzten Jahr im Jemen 150.000 Menschen verhungert sind – alle zehn Minuten starb ein Kind an Hunger oder vermeidbaren Erkrankungen, alle zwei Minuten geriet ein Kind in den Zustand extremer Mangelernährung. Das Land erlebt die weltweit schlimmste Cholera-Epidemie seit Beginn der Aufzeichnungen – eine Million haben sich bereits angesteckt – und laut Lowcock wird sich auch die neu aufgetretene Diphtherie-Epidemie „wie ein Buschfeuer ausbreiten. (…) Wenn sich die Umstände nicht ändern“, schloss er, „werden wir die furchtbarste humanitäre Katastrophe der letzten 50 Jahre erleben.“

Der Grund dafür ist wohlbekannt: die Bombardierung und Blockade des Landes durch die von den Saudis angeführte Koalition – mit der vollen Unterstützung der USA und Großbritanniens – hat mehr als 50 Prozent der Gesundheitsinfrastruktur des Landes zerstört, zielte auf Wasserentsalzungsanlagen, dezimierte Transportrouten und brachte den Import lebenswichtiger Güter zum Erliegen– während die Regierung, statt all diese Strukturen wiederherzustellen, landesweit die Entlohnung der Mehrheit aller Beschäftigten im öffentlichen Dienst eingestellt hat

Weiterlesen→

Elementare Bedrohung für die Meinungsfreiheit in der EU

Schlagwörter

, , , , , ,

Die Meinungs-, Informations- und Pressefreiheit wird immer weiter eingeschränkt.

Elementare Bedrohung

Die Journalistin und Autorin Krystyna Schreiber, die regelmäßig auch auf Neue Debatte veröffentlicht, berichtete beim Europäischen Humanistischen Forum in Madrid über die Situation in Spanien und Katalonien.

…Es ist bekannt, dass 2015 in Spanien im Rahmen einer Reform des Strafgesetzbuches und unter dem Vorwand, die spanischen Bürger vor Terrorismus schützen zu wollen, ein neues Gesetz erlassen wurde, das auch als „Maulkorbgesetz“ bezeichnet wird. Die PDLI beklagt, dass dieses Gesetz wichtige Aspekte der journalistischen Arbeit behindert, im Besonderen die Arbeit der Fotoreporter. So wurden baskische und andalusische Journalisten zu empfindlichen Bußgeldern für die Berichterstattung über soziale Proteste oder für das Fotografieren von Polizeigewalt, die sich gegen Bürger richtete, verurteilt…

Weiterlesen→

„Fake News“-Bericht des britischen Parlaments fordert Internetzensur

Schlagwörter

, , , , , , ,

Großbritannien: „Fake News“-Bericht des Parlaments fordert umfassende Internetzensur

Nach fast achtzehn Monaten Sitzungen und Befragungen von Zeugen hat der Sonderausschuss für Kultur, Medien und Sport (Department of Culture, Media and Sport Select Committee, kurz DCMS) des britischen Parlaments endlich seinen vorläufigen Bericht über „Fake News“ veröffentlicht.

Der Ausschuss hat seine „Beweise“ so ausgewählt und manipuliert, dass sie ihm als Rechtfertigung dienen, um eine verschärfte Kampagne gegen Russland zu fordern.

Der Bericht benutzt den Kampf gegen russische „Fake News“ als Vorwand, um sofortige Maßnahmen zur Unterdrückung der demokratischen Rechte von Einzelpersonen und politischen Organisationen, zur Zensur von sozialen Netzwerken und zum Verbot alternativer Medienquellen, die die Pläne der imperialistischen Mächte enthüllen, zu fordern…

Weiterlesen→

Nach dem Massaker von Suweida verschweigen ARD und ZDF auch Entführungen und Erpressungen durch den IS

Schlagwörter

, , , , , , ,

Letzten Donnerstag haben wir hier gezeigt, wie ARD und ZDF in ihren abendlichen Nachrichten Propagandasendungen ein weiteres Massaker islamistischer Terroristen in Syrien nahezu komplett totgeschwiegen oder in den tagesthemen auf subtile Weise gerechtfertigt hatten. Die von den GEZ-Verbrechern regelmäßig als „Rebellen“ verehrten Islamisten haben während des Massakers zahlreiche Frauen und Mädchen entführt, die sie nun drohen zu ermorden, falls die syrische Regierung nicht ihren Forderungen nachkommt.

Bild anklicken, YouTube!

Die abendlichen FakeNews-Sendungen der deutschen Staatssender berichten über diese Entführung und Erpressung genauso wenig, wie über zahlreiche vergleichbare Schandtaten der vom Westen unterstützten Terroristen in den vergangenen 7 Jahren. Die Suche nach „Suweida“ auf tagesschau.de fördert lediglich einen einzigen schmallippigen Artikel (Backup) zutage, indem die Opfer komplett ausgeblendet und die Verbrechen des IS mit den Angriffen der syrischen Regierung gerechtfertigt werden.

Weiterlesen

Die Macht der Symbole

Schlagwörter

, , , , , ,

Die Macht der Symbole

von Paul Schreyer

Ist eine Politik möglich, die das Volk nicht mit manipulativen Vereinfachungen lenkt?

…Was Lippmann mit „Stereotyp“ und „Pseudoumwelt“ meint, wird heute oft als „Frame“ bezeichnet. Gemeint ist ein vereinfachender Deutungsrahmen, ein großer, erklärender Zusammenhang, in den ein Ereignis gestellt wird, eine Brille, durch die man die Welt betrachtet, oft im Tunnelblick. Wo so ein „Frame“ einmal durch kritisches Denken durchbrochen wird, spricht Lippmann bildhaft von der „Ermordung einer schönen Theorie durch eine Bande brutaler Fakten“, was man selbst dann als „Schmerz der Fehlanpassung“ erlebe (S. 64).

Dieser Schmerz droht noch heute jedem, der zum ersten Mal die vertraute Welt der Leitmedien verlässt und damit beginnt, sich ergänzend bei alternativen Nachrichtenquellen zu informieren und dort ganz anderes erfährt, sei es nun zu politisch heiklen Themen wie 9/11, dem Ukraine-Konflikt oder Syrien, oder auch bei strittigen Fragen der Medizin, der Ernährung oder der Bildung. Die Art, wie Menschen auf Ihre Umwelt blicken, begünstige dabei erheblich den Tunnelblick…

Weiterlesen→

Pinar Atalay verbreitet in den ARD tagesthemen erneut Lügen und Propaganda über den Jemen-Krieg

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

ard_logoWochenlang haben ARD und ZDF den Krieg im Jemen zuletzt wieder totgeschwiegen und man kann davon ausgehen, dass diese Praxis der gezielten Ausblendung und Desinformation in der „Berichterstattung“ deutscher Staatsssender auch weiterhin erste Wahl sein wird. Wenn „berichtet“ wird, dann werden Lügen verbreitet und Fakten unterschlagen, um die westliche und deutsche Beteiligung an Massenmord und humanitärer Katastrophe vor der Öffentlichkeit zu verbergen.

ARD 26.07.2018 tagesthemen

Die Lüge, die die „Moderatorin“ mit dem Ethos einer KZ-Hygienebeauftragten den Zuschauern erneut eintrichtern will, ist die einer iranischen Beteiligung an diesem Krieg, während gleichzeitig die Wahrheit, dass die USA, Groß­britannien, Frankreich und auch Deutschland Saudi-Arabien bei diesem „Bombardierungs-Praktikum“ unterstützen, komplett totgeschwiegen wird. Die Realität wird also einmal mehr komplett verdreht und die ARD-Verbrecher machen sich mit dieser vorsätzlichen Kriegs­propaganda erneut zum Helfers­helfer bei Massen­mord und millionen­fachem Elend im ohnehin ärmsten Land der arabischen Welt.

Weiterlesen