Regierungsfernsehen in Deutschland und Russland

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Regierungsfernsehen
von · Veröffentlicht 22/12/2017 · Aktualisiert 15/01/2018

Russland in der Tagesschau: Da war doch was. Jenseits aller aufgeregten Diskussionen um Fake News, Lügenpresse und alternative Fakten zeigt Daria Gordeeva in einer aufwändigen Studie, was die wichtigste deutsche Nachrichtensendung ihren Zuschauern im ersten Halbjahr 2017 präsentiert hat – ein westlich geprägtes Russlandbild, das sich „weitgehend“ mit der „Perspektive der Bundesregierung“ deckt (S. 64). Damit unterscheidet sich die Tagesschau gar nicht so sehr vom russischen Fernsehen. Was dort die Hauptnachrichtensendung Wremja über Deutschland berichtet, bedient (was vielleicht weniger überrascht) die Interessen der Regierung in Moskau.

… Das Russland, das die Tagesschau konstruiert, ist mächtig und böse. Der Gegenpol zur friedlichen EU, die sich zugleich um all diejenigen kümmern muss, die unter Russland leiden. Die Tagesschau macht Russland und Putin zu Synonymen, lässt Oppositionelle zu Wort kommen (und niemanden sonst) und hält sich ansonsten an das, was auch das Auswärtige Amt sagt: Die Tür für einen Dialog ist offen…

Weiterlesen im Blog von Michael Meyen→

Bei RT-Deutsch gibt eine ausführliche Zusammenfassung der Studie→


Prof. Dr. Michael Meyen 1988 bis 1992 Journalistikstudium in Leipzig. 1991 bis 1997 Journalist und Nachrichtenredakteur in der Tagespresse, beim Hörfunk und beim Teletext. 1995 Promotion in Leipzig. 1997 bis 2000 Habilitationsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft. 2001 Habilitation. Lehrbeauftragter an den Universitäten Leipzig (1995 bis 2001) und Halle (2000/2001). Im Wintersemester 2001/2002 Gastprofessur an der TU Dresden. Zum Sommersemester 2002 Berufung auf eine Professur für Allgemeine und Systematische Kommunikationswissenschaft an der LMU. Schwerpunkte in Forschung und Lehre: Fach- und Theoriegeschichte der Kommunikationswissenschaft, Mediennutzung, DDR, Historische Rezeptionsforschung, Methoden, Journalismusforschung (Short version in english – PDF). Blog: Medienrealität.

„Putin vs. USA“ – arte sendet ein Machwerk der Propaganda, neben dem die „Protokolle der Weisen von Zion“ seriös erscheinen

Schlagwörter

, , , , , ,

ard_logoWer geglaubt hat, ARD und ZDF hätten bereits sämtliche theoretisch denkbaren Tiefpunkte der Desinformation, Propaganda und Volksverhetzung ausgelotet, der musste sich gestern auf arte eines Besseren belehren lassen. Bereits die Vorankündigung zu „Putin vs. USA“ ließ erahnen, was da auf die Zuschauer zukommen würde.

Dass das vom US-Staatssender PBS übernommene Machwerk dann auch die finstersten Erwartungen übertraf, erfordert zwar angesichts der selbst­ent­larvenden Plumpheit keinerlei aufwändige Analyse, aber um eine Erwähnung in diesem Blog kommen wir nicht herum, denn was nicht zur inhaltlichen Aufklärung eines Sachverhalts dient, dient gegebenenfalls immer noch zur Aufklärung darüber, mit welchen Methoden falsche Journalisten das Volk für dumm verkaufen und aufhetzen wollen.

Weiterlesen

Schweizer Top-Journalist erklärt die Tunnelperspektive der «Mainstream-Medien»

Schlagwörter

, , , ,

swiss_propaganda_banner525

Bericht eines Journalisten

Wie entsteht der Mainstream in den Medien? Woher kommt die Propaganda? Im folgenden Beitrag spricht erstmals ein Schweizer Top-Journalist über seine langjährigen Erfahrungen.

Die Tunnelperspektive der «Mainstream-Medien»:
Wie es drinnen wirklich ist

Gastbeitrag eines Schweizer Journalisten

Das Geständnis

Ich bin selbst schuldig, Teil des Systems zu sein oder zumindest das Spiel mitzumachen. Zwar versuche ich seit fast zwanzig Jahren mit allen erdenklichen Mitteln den Mainstream um alternative Perspektiven und unabhängige Stimmen zu bereichern. Sie mögen vereinzelt wahrgenommen werden, aber am Ende gehen sie im Mainstream-Lärm meist unter.

Der Ausstieg aus den Mainstream-Medien war für mich bisher nur eine Option für den Fall, dass ich es nicht mehr aushalten sollte. Soweit, dass ein Einzeljournalist nicht mehr publizieren kann, was er für richtig hält, wollte ich es nicht kommen lassen. Nicht in einer Demokratie.

Meine Strategie war immer, drinnen die subtile Gegenstimme zu sein, immer so weit zu gehen wie möglich. Als Redaktionsmitglied und Ressortleiter habe ich über Jahre versucht zu verstehen, wie Entscheide, in diese oder jene Richtung zu publizieren, zu Stande kamen – und wie ich sie beeinflussen konnte, ohne als zu konträr oder destruktiv zu gelten...

Weiterlesen→

Woher dieser Hochmut? Überlegenheitsgefühle gegenüber Russland sind wieder im Kommen

Schlagwörter

, , , , , ,

Woher dieser Hochmut?

Überlegenheitsgefühle gegenüber Russland sind wieder im Kommen.

Nationalsozialistisches Propagandaplakat zum deutschen Machtanspruch in Europa, um 1941
– Nationalsozialistisches Propagandaplakat zum deutschen Machtanspruch in Europa, um 1941

… Angesichts der immer dreisteren Russophobie in den großen deutschen Medien muss man sich fragen: Haben wir die Lektion unserer Großeltern und Eltern nicht gelernt, die elendig in den Schützengräben von Stalingrad, Leningrad und Berlin verreckt sind? Kann ein Deutscher bei klarem Verstand es schweigend hinnehmen, dass deutsche Soldaten nach Litauen, direkt an die Grenze zu Russland entsandt wurden? Wo sind sie, die Günter Grass und Heinrich Böll von heute, die sagen, Frieden und Entspannung mit Russland und „Nie wieder Krieg!“, schon gar nicht an der Seite einer kriegshungrigen ukrainischen Führung!…

Weiterlesen→

„Wir berichten nicht über Beziehungstaten“ – Wie die ARD-Lügner sich aus dem Kandel-Skandal herausreden wollen

Schlagwörter

, , , , , ,

ard_logoAm Nachmittag des 27.12.2017 erstach ein afghanischer „Flüchtling“ in Kandel die 15-jährige Mia. Die ARD berichtete abends weder in der tagesschau noch in den tagesthemen, in denen es an diesem Abend neben diversen ausführlicheren Themen, zwei sogenannte „Nachrichtenblöcke“ gab, die für derlei Meldungen vorgesehen sind. Kein Wort zu diesem Mord, der von der Polizei in einer Pressemitteilung um 19 Uhr, also eine Stunde vor der tagesschau, bekannt gemacht wurde und über den beispielsweise NTV am selben Abend um 20:09 Uhr informierte.

Die Rechtfertigung der ARD tagesschau einen Tag nach dem Mord, warum man am Vorabend geschwiegen hatte, entpuppt sich bei näherer Betrachtung als Schutzbehauptung und freche Lüge.

Erst einen Tag später, nachdem die Tat in den sozialen Netzen und in anderen Medien aufgegriffen wurde, entscheidet sich auch der GEZ-finanzierte Staatssender, dass man nicht länger schweigen kann, ohne sich erneut vor der deutschen Öffentlichkeit als Propagandakanal der Bundesregierung zu entlarven. Die Ausrede, die die ARD nun präsentiert ist eine weitere freche Lüge, mit der die erste Lüge, denn das Verschweigen der Tat ist – für die zur umfassenden Berichterstattung verpflichteten Sender – eine Lüge, erklärt werden soll.

Weiterlesen

Norbert Häring: Spiegel Online ist eine Schande für den deutschen Journalismus

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

NorbertHaering_Blog527

Spiegel Online ist eine Schande für den deutschen Journalismus

NorbertHäring

Zwei Propagandastücke gegen Russland wie aus der Feder des Atlantic Council in nur drei Wochen, einem großen Publikum prominent dargeboten als Auf­macher­artikel von Spiegel Online: Hat sich das einstige führende Nachrichtenmagazin Spiegel endgültig aus dem Journalismus verabschiedet?


– Bild anklicken, SPON!

In Syrien ist ein russischer Stützpunkt von einem mit Bomben beladenen Drohnenschwarm angegriffen worden. Die Russland-Korrespondentin von Spiegel Online berichtet darüber und stellt zunächst fest, Moskau versuche den Verdacht auf die USA zu lenken. So weit, so korrekt. Dass sie dabei schon in der Wortwahl deutlich macht, wie wenig sie von allem hält, was aus dem offiziellen Russland kommt, geschenkt. Jede russische Quelle wird explizit als kreml-nah eingeordnet und abgewertet, wie sich das gehört. Die Eingangsfrage aus dem Vorspann: „Was steckt dahinter?“ versucht die Autorin nicht einmal zu beantworten. Stattdessen dreht sie den Tenor in Richtung: Ätsch Putin, du hast den Sieg über die Aufständischen verkündet und jetzt wirst Du von diesen mehrmals angegriffen….

Weiterlesen

SPIEGELKABINETT: Zu Lande, zu Wasser und in der Luft, überall lauert der Russe

Schlagwörter

, , , , , , ,

Zu Lande, zu Wasser und in der Luft, überall lauert der Russe

Am 21. Dezember letzten Jahres wurde hier im Blog ein Post mit der Überschrift „Der Russe kommt“ veröffentlicht. Thematisiert wurde der Alarmismus in der veröffentlichten Meinung in Deutschland, wenn es um Russland geht. Grundsätzlich ist erst einmal jede Bewegung Russlands, mag sie wirtschaftlicher diplomatischer oder gar militärischer Natur sein, eine Aggression gegen uns, die „Freie Welt“.

– Bild anklicken, WELT!

So verwundert es auch nicht sonders, wenn unsere Presse nicht nur Alarm schlägt wenn der Russe kommt, sondern auch dann, wenn er geht. So geschehen dieser Tage, als zwei russische Fregatten auf dem Weg von ihrem Einsatz im Mittelmeer vor Syrien zurück in die Heimat im Nordmeer, den gegebenen Weg durch den Ärmelkanal nahmen….

Weiterlesen im Spiegelkabinett→

Weitere ARD-FakeNews entlarvt: FBI findet keine Beweise für Schall­attacke gegen US-Botschaft auf Kuba

Schlagwörter

, , , , , ,

ard_logoEs ist wohl eine der krudesten Geschichten, die in den ver­gan­genen Monaten von der transatlantischen Lügenpresse ventiliert wurde: die frei erfundenen „Schallattacken“ auf Mitarbeiter der US-Botschaft in Kuba sind so dermaßen absurd, sinnlos und hanebüchen, dass sie aus einem James-Bond-Thriller der 60er Jahre stammen könnten.

Obwohl es niemals den geringsten glaubhaften Be- oder Hinweis gab, dass solche Attacken jemals stattgefunden haben, sondern diesbezügliche Behauptungen aus US-Kreisen frei erfunden wurden, um mit ihnen physische und psychische Erkrankungen von Botschaftsmitarbeitern „irgendwie“ zu erklären, waren sich – psychisch offenbar ebenfalls schwer angeschlagenen – Angestellte der ARD tagesschau nicht zu blöde, den dröhnenden Mumpitz als erwiesene Tatsachen zu verbreiten.

Weiterlesen

Reputationsmanagement der Deutschen Gesellschaft für Wehrtechnik

Schlagwörter

, , , , ,

Reputationsmanagement

BERLIN/BONN (Eigener Bericht) – Die deutsche Rüstungsindustrie plant offenbar eine breit angelegte Propagandakampagne zur Verbesserung ihres öffentlichen Images. Dies lässt eine Veranstaltungsankündigung der Deutschen Gesellschaft für Wehrtechnik (DWT) erwarten. Wie die an der Schnittstelle zwischen Waffenschmieden, Politik und Bundeswehr operierende Scharnierorganisation erklärt, könne sich eine „negative Einstellung“ zum „Themenkomplex Rüstung und Wehrtechnik“ auf die „Akzeptanz industrieller Kooperation“ in Europa „übertragen“. Man werde daher eine Studie vorstellen, in der die „Wahrnehmung“ der deutschen Bevölkerung auf diesem Gebiet erfasst sei. Durchgeführt wurde die Erhebung von einem Wissenschaftler der Münchner Bundeswehruniversität, der unter anderem die „Potenziale“ von Internetdiensten für die „Personalgewinnung“ des deutschen Militärs untersucht hat. Auftraggeber war die seinerzeitige „Akademie der Bundeswehr für Information und Kommunikation“, vormals „Schule für Psychologische Verteidigung“…

Zum Artikel→

WDR-Propagandist Thomas Schaaf verleumdet Steve Bannon als Rassist

Schlagwörter

, , , , , , , ,

wdrDie Kampagne der Öffentlich-Rechtlosen gegen Donald Trump und seine Regierung steht der Hetze gegen Vladimir Putin und Russland qualitativ und quantitativ kaum nach. Die Methoden sind bekannt: Verleumdungen, FakeNews, einseitige Informationsauswahl, Verdrehungen, Informationsunterdrückung und verbale Diffamierungen bis zum „Horrorclown“.

Während Normalbürger hierzulande seit Inkraftreten des Netz­werk­zer­setz­ungs­gesetzes mit alltäglicher Zensur konfrontiert sind, hetzt es sich in den – offensichtlich über dem Gesetz stehenden – GEZ-finanzierten Anstalten weiterhin ganz ungeniert. WDR-Propagandist Thomas Schaaf verleumdete heute Morgen Steve Bannon im Radio vor Hunderttausenden Zuhörern als „Rassist“ – ohne jeden Nachweis dafür liefern zu können.

Weiterlesen

Auch in Sachen „Filterblase“ werden die Bürger in ARD und ZDF belogen

Die „Filterblase“ war in den vergangenen Monaten ein Lieblingsschlagwort öffentlich-rechtlicher Propaganda, wenn es darum ging, Kritik und von der Regierungslinie abweichende Meinungen und Fakten zu diffamieren und zu unterdrücken. Das staatstragende und den Mainstream beweihräuchernde Narrativ dahinter lautet, dass jene, die abweichende Meinungen vertreten, sich vorwiegend in geschlossenen und politisch ab- und einseitigen Informationsblasen bewegen und dort mit „FakeNews“ und „Verschwörungstheorien“ indoktriniert werden.

34C3 – „Social Bots, Fake News und Filterblasen“ –
Vortrag von Michael Kreil; Bild anklicken, YouTube!

Nun erweist sich auch dieses Narrativ dank einer aufwändigen Datenanalyse von Michael Kreil als unwahr. Das exakte Gegenteil ist der Fall und es wird wohl niemanden verwundern, dass sein Nachweis dieser falschen Darstellung in den Staatsmedien totgeschwiegen wird:
Die Filterblase ist der Mainstream.

Weiterlesen

Was RBB-Intendantin Schlesinger unter „Dialog“ versteht und andere Einblicke

Schlagwörter

, , , ,

ard_logoARD, DLF und ZDF waren und sind bis heute politisch und gesellschaftlich weitestgehend sakrosankte, dem Einfluss der Bürger entzogene Anstalten und Selbstbedienungsläden für falsche „Journalisten“, deren Karrieren auf Netzwerk- und oder Parteizugehörigkeit, Opportunismus und den richtigen Instinkt dafür beruhen, was die wirtschaftlichen Eliten im TV sehen möchten – und was nicht.

Ich halte grundsätzlich ganz viel von Dialog. Ich halte auch viel davon, Menschen, die keinen Beitrag zahlen, versuchen, nahezubringen, was wir hier leisten.

Schlesingers Ansicht zu dem, wie ihr „Dialog“ mit Kritikern der Zwangsabgabe aussehen würde, dürfte die allgemein verbreitete Ansicht in den Chefetagen der öffentlich-rechtlosen Anstalten sein. Der Verweis auf die „Leistungen“ der ÖR kann informierten Medienkritikern, die wissen, wie wir täglich vor allem durch das Verschweigen relevanter Informationen belogen und manipuliert werden, nur zynisches Gelächter entlocken.  

Weiterlesen

FakeNews: ARD tagesschau verbreitet Tweet eines falschen „Steven Bannon“-Accounts – Update

Schlagwörter

, , , , , ,

ard_logoMan hätte es am falschen Namen erkennen können, an der fehlenden Verifizierung von Twitter oder auch anhand der bisherigen Tweets: Die ARD verbreitet den Tweet eines gefakten „SteveKBannon“ als handele es sich um den echten Stephen Kevin Bannon.

Screenshot der Tweet-Wiedergabe eines falschen „SteveKBannon“ von tagesschau.de

Schon der Name ist offenkundig falsch, denn „Steve“ ist die Abkürzung für „Stephen“ und nicht für „Steven“. Dass der richtige Steve Bannon seinen eigenen Namen in einem Twitter-Account falsch angeben würde, darf man getrost bezweifeln.

Weiterlesen

   Wilfried Schmitz: 𝗦𝘁𝗿𝗮𝗳𝗮𝗻𝘇𝗲𝗶𝗴𝗲    gegen Mitarbeiter der ÖR wegen    des Tatverdachts der Werbung und    Unterstützung terroristischer    Vereinigungen im Ausland

Schlagwörter

, , , , , , ,

Was wir von ARD, DLF und ZDF täglich vorgesetzt bekom­men, ist nicht nur auf den ersten Blick in hohem Maße amoralisch und ein Betrug an den Bürgern, denen im Rund­funk­staats­vertrag objektiver, unparteilicher und aus­ge­wo­ge­ner Journalismus zugesichert wird, sondern kann gegebenenfalls Straf­gesetze tangieren, wenn „Jour­na­lis­ten“ wissentlich Propaganda für bzw. zugunsten von Terror­or­ga­ni­sa­tionen verbreiten. Rechtsanwalt Wilfried Schmitz hat wegen dieses schwerwiegenden, dringenden und mehr als gut belegten Verdachts Strafanzeige erstattet.

Weiterlesen

ZDF: „10.000 km Russland – Unterwegs im wilden Osten“

Schlagwörter

, , , , ,

zdf_80Wenn der Staatssender ZDF eine „Doku“ oder „Reportage“ über Russland ankündigt, dann wissen medienkritische Zuschauer schon im Vorhinein, was zu erwarten ist. Wenn der Autor des Beitrags dann auch noch Winand Wernicke heißt, dann lohnt es sich bestenfalls deshalb einzuschalten, um zu schauen, mit welchen Agit-Prop-Methoden dieses Mal antirussische Stimmung und Propaganda in deutsche Köpfe getrichtert werden soll.

Bild anklicken, ZDF-Mediathek!

Wernicke enttäuscht weder seine transatlantischen Auftraggeber – sonst hätte er nicht seinen bemitleidenswerten Job beim ZDF – und schon gar nicht all jene, die derartige Machwerke nur noch einschalten, um auf der politischen Ebene zu analysieren, welches Russlandbild die US-kontrollierten Machthaber in Deutschlands Medien aktuell verbreitet sehen wollen.

Weiterlesen

Von ARD und ZDF totgeschwiegen: Israel führt Todesstrafe durch Militärgerichte ein

Schlagwörter

, , , , , , ,

Aus dem Propagandamelder: Wie die Basler Zeitung online berichtet, hat das israelische Parlament die Verhängung der Todesstrafe durch Militärgerichte legitimiert.

Bild anklicken, BAZ-Online!

In der Propaganda von ARD und ZDF wird die Meldung erwartungsgemäß systematisch unterdrückt. Kein Wort dazu in den gestrigen „Nachrichten“. Nicht einmal einen Alibi-Artikel versteckt die ARD – wie das sonst so ihre Art ist – auf tagesschau.de, um damit den Eindruck zu erwecken, man würde die Bürger, die diese vorsätzliche Desinformation bezahlen müssen, umfassend und unvoreingenommen informieren. Was die Verbrecher von ARD und ZDF für ein Fass aufmachen würden, wenn Russland die Todesstrafe durch Militärgerichte eingeführt hätte, kann sich jeder vorstellen, der sich von diesen Kriminellen eben nicht mehr für dumm verkaufen lässt.

Dank an Borris für den Hinweis an den Propaganda-Melder!pm90

Eva Herman: Prominente Journalisten „säubern“ Facebook

Schlagwörter

, , , , ,

Seit 1. Januar 2018 ist das Netz­werk­durch­setzungs­gesetz von Bundes­justiz­minister Heiko Maas in Kraft getreten. Wer allerdings bei Facebook gesperrt oder gelöscht wird, verdankt dies nicht etwa einigen dafür eingesetzten Juristen. Nein, die Verantwortung für viele immer einschnei­dendere Lösch- Entscheidungen tragen allermeist deutsche Mainstream-Journalisten, deren Namen und Gesichter wir häufig kennen und die nicht selten in einflussreicher und prominenter Position arbeiten.

Die wenigsten Menschen heute wissen: Diese »Qualitätsjournalisten« von ARD/ZDF, STERN, SPIEGEL & Co arbeiten als »Ordnungshüter« für ein extra eingeteiltes Internet-Portal namens CORRECTIV. Diese Einrichtung ermächtigt die mächtigsten Mainstream-Journalisten zur Verhängung von »Denkverboten« und »Gesinnungsterror« gegen die Bürger, wie viele User diese Vorgänge inzwischen bezeichnen. CORRECTIV wird als bislang einziges »Säuberungskommando« für Facebook eingesetzt. Dass die Finanzierung zahlreicher dieser genannten »Überwachungs«-Aktionen aus den Stiftungen des bekannten US-Milliardärs und Hedge-Fonds-Spekulanten George Soros erfolgt, sollte in diesem Zusammenhang durchaus erwähnt werden.

Die ehemalige Tagesschau-Sprecherin und Journalistin Eva Herman recherchiert die bedeutsamen Zusammenhänge detailliert: Ein hochinteressanter Einblick in die wahre Macht der Medienmacher und die zum Teil bereits sichtbaren totalitären Strukturen.

Der Beitrag Eva Herman deckt auf: Prominente Journalisten »säubern« Facebook
stammt von Eva Herman – Die offizielle Webseite.

Der WDR rechtfertigt Gewalt von Seiten der Demonstranten im Iran und präsentiert einen antideutschen Zionisten als „Iran-Experten“

Schlagwörter

, , , , , , , ,

wdrVerlogenheit, Desinformation und Propaganda über die Proteste im Iran quellen derzeit aus den öffentlich-rechtlichen Anstalten wie Eiter aus einem aufgeplatzten Abszess. Mit allen Mitteln wird versucht, die Gewalt von Demonstranten auf den Straßen zu rechtfertigen oder der Regierung anzuhängen und auf diese Weise öffentliche Empörung im Westen zu generieren, die man politisch ausschlachten kann.

Im heutigen „Mittagsecho“ des WDR wurden nicht nur erneut Informationen über Gewaltaufrufe seitens der Demonstranten gezielt unterdrückt, sondern deren Gewalt schamlos als vermeintliches letztes Mittel gerechtfertigt. Was in dem Land vorgeht, soll ausgerechnet der antideutsche Zionist Stephan Grigat erklären, der als „Iran-Experte“ in etwa so viel taugt, wie Adolf Hitler als Experte für Judaistik.

Weiterlesen

Das ZDF würzt seine Propaganda gegen den Iran mit einer faktenfreien „Verschwörungstheorie“ – und benutzt dazu ein Video aus 2009

Schlagwörter

, , , , , , ,

zdf_80Niemand kann die Anzahl der Beiträge, „Dokumentationen“ und Kommentare in den beiden führenden deutschen Staatssendern ARD und ZDF auch nur annähernd beziffern, in denen die kritische Hinterfragung hochoffizieller Narrative und staatlich verordneter Geschichtsschreibung mit dem Kampfbegriff „Verschwörungstheorie“ diffamiert wird. Dieser verbale Propagandaknüppel, der vom US-Geheimdienst CIA in der Folge des JFK-Mordes gezielt in die Medien gebracht wurde, zieht sich so stilgebend durch die Mainstreammedien wie die Rauchschwaden der Bücherverbrennung durch das „Tausendjährige Reich“.

In den vergangenen Tagen wurde deutlich, dass der Protest im Iran nicht nur von einer kleinen Minderheit getragen wurde, sondern ähnlich gewaltsam war, wie die deutsche Propaganda es gerade erst beim G20 in Hamburg verurteilt hatte.

Die notorische Verwendung des Propagandaknüppels „Verschwörungstheorie“ ist für die Lügenpresse nicht nur dann besonders entlarvend, wenn es um kritische Fragen und alternative Erklärungen in Sachen 911 geht, denn im Fall eines der größten Terroranschläge der Geschichte ist auch die offizielle Erzählung von den geradezu genialen, islamistischen „Verschwörern“, die angeblich den größten Geheim- und Sicherheitsapparat der Welt jahrelang übertölpeln und vorführen konnten, bei Lichte betrachtet eine „VT“. Entlarvend wird es vor allem immer dann, wenn staatliche Propaganda – wie das ZDF gestern Abend – selbst faktenfreie „Verschwörungstheorien“ verbreitet, mit denen leicht durchschaubare politische Ziele verfolgt werden.

Weiterlesen

Von ARD und ZDF totgeschwiegen: Scott Ritter dekonstruiert US- und SA-Propaganda gegen den Iran

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Seit Monaten verbreiten ARD und ZDF Kriegspropaganda und freche Lügen über eine angebliche Beteiligung des Iran am Krieg im Jemen. Dafür gibt es – anders als für die von den gleichen staatlichen Propagandasendern unter den Teppich gekehrten deutschen Waffenlieferungen an Saudi-Arabien – nicht den geringsten Beweis und der Iran hat diese Verleumdungen gerade erst wieder dementiert – was von den Verbrechern in den „öffentlich-rechtlichen“ Anstalten selbstverständlich totgeschwiegen wurde.

Die ARD tagesschau verbreitete die faktenfreie US-Kriegspropaganda genauso willig, wie die schon legendären Lügen des Colin Powell im Vorfeld des US-Überfalls auf den Irak

In Wahrheit hat der Iran seit dem Beginn der von den USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland unterstützten Bombardierung des Jemen mehrfach versucht, humanitäre Hilfslieferungen in das Land zu bringen, das heute – auch dank Angela Merkel und ihrer staatsmedialen Propaganda – unter einer menschengemachten und massenmörderischen Hunger- und Cholera-Epidemie leidet.

Weiterlesen