An den Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio

Schlagwörter

, , , ,

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der vorbezeichneten Angelegenheit bleibt meine grundsätzliche Weigerung, die GEZ-Gebühr zu zahlen, bestehen, wenngleich aus gänzlich anderen Gründen als bisher dargelegt.

Dabei geht es mir nicht einmal um die Rechtsprechung des Landgerichts Tübingen, die Ihre Gebühren-„Bescheide“ für nicht vollstreckbar hält (Landgericht Tübingen, Beschluss vom 16. September – Az.: 5 T 232/16).

Es geht ganz grundsätzlich darum, dass die Anstalten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ihren Auftrag zu objektiver Berichterstattung – offensichtlich im Sinne transatlantischer Netzwerke – seit Jahren mit Füßen treten und gegen Länder wie die Russische Föderation und Syrien auf der Basis grob verzerrter Darstellungen regelrecht zum Hass aufstacheln. Zahlreiche, auch wissenschaftliche Publikationen wie „Meinungsmacht. Der Einfluss von Eliten auf Leitmedien und Alpha-Journalisten – eine kritische Netzwerkanalyse“ von Uwe Krüger haben längt den Nachweis dafür erbracht, dass es diese Netzwerke gibt und wie diese über die Medien die Öffentlichkeit manipulieren, und dies ganz im Sinne von Gruppen und wirtschaftlichen Interessen, von deren Einfluss die Öffentlichkeit möglichst nichts erfahren soll.

Weiterlesen

ZDF: Bernhard Lichte provoziert „Zusammenstöße mit der Polizei“

Schlagwörter

, , , , , ,

zdf_80Bernhard Lichte ist aufmerksamen Medienbeobachtern ein einschlägig bekannter Propagandist und Dummschwätzer. Hat er gestern noch aus dem warmen Studio in Moskau über Demonstrationen in Weißrussland „berichtet“, so ging er heute persönlich in den Nahkampf – mit Russlands Polizei.

ZDF 26.03.2017 heute 19.00 Uhr (ab 10:58min)

Bernhard Lichte: „Die Polizei hier in Moskau geht mit aller Härte gegen die Demonstranten vor. Freie Meinungsäußerung – nach wie vor nicht erwünscht.“

Man kann sich vorstellen, wie oft Lichte diese Ansage in der Gasse direkt vor den Einsatzwagen der Polizei eingesprochen hat, bis er von den Beamten so „demonstrativ“ weggeschubst wurde, wie er es beabsichtigt hat, um bei den Zuschauern den gewollten Eindruck zu erwecken.

Lichtes Inszenierung ist deshalb besonders erwähnenswert, weil sich hier eine Methode fortsetzt, die wir immer wieder dokumentiert haben. Russische Oppositionelle provozieren den Staat mit vorsätzlichen Gesetzesverstößen, um dann nach der erwarteten staatlichen Realtion „Unrecht!!!“ zu krakeelen. Das war die Masche von „Pussy Riot“, es war die Masche der verkappten „Homosexuellen-Aktivisten“, die den Fackellauf vor der Olympiade in Sotschi störten und hier ist es jetzt ein Korrespondent selbst, der sich ostentativ den russischen Behörden in den Weg stellt, um „die Härte der Staatsmacht“ zu inszenieren.

ZDF: „Ein Staat gegen seine Bürger“

Schlagwörter

, , , , , , , ,

zdf_80Manchmal kann man Propaganda an den einfachsten For­mu­lie­rungen erkennen. Doppelmoral, Heuchelei und Verlogenheit treten mitunter in einem einzigen Wort zutage und machen deutlich, dass wir es in ARD und ZDF nicht mit Journalisten zu tun haben, sondern mit dümmlichen und willfährigen Agitatoren.

ZDF 25.03.2017 heute 19.00 Uhr

Die Übermacht war nicht zu übersehen. Schilde, Schlagstöcke, Wasserwerfer. Ein Staat gegen seine Bürger.

Bernhard Lichte

Weiterlesen

3. Jahrestag eines halbherzigen und schwerwiegenden Fehlurteils des Bundesverfassungsgerichts

Schlagwörter

, , , , , ,

Heute vor drei Jahren urteilte das Bundesverfassungsgericht halbherzig (die Mitglieder des Senats selbst von jahr­zehn­te­langer Propaganda durchtränkt) über den Einfluss der Parteien in den Gremien der Öffentlich-Rechtlichen. Ausdrücklich betonte das Urteil, dass die ÖR nicht zum Staatsfunk werden dürften, der sie doch längst waren. Die Staatssender freuten sich und die  Regierungspropaganda ist heute schlimmer als jemals zuvor in Deutschland.

Phoenix_BVerfG_ZDF_Urteil_Staatsfunk

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk soll die im Gemeinwesen vertretenen Meinungen facettenreich widerspiegeln; er darf aber nicht zum Staatsfunk werden, der lediglich die Auffassung von Regierung und Exekutive verbreitet.

Weiterlesen

Dr. Rainer Rothfuß – Geopolitik, Völkerverständigung und Frieden

Schlagwörter

, , , ,

Dr. Rainer Rothfuß hat von 2009 bis 2015 an der Universität Tübingen als Professor im Fachbereich Geowissenschaften / Humangeographie geforscht und sich dabei speziell mit dem Thema der Feindbildgenese beschäftigt.  Er ist seit 2004 Berater für transnationales Projektmanagement, als Geopolitik-Analyst und Friedensaktivist tätig. Rainer Rothfuß ist Mitinitiator der Friedensfahrt Berlin-Moskau (www.druschba.info).

„Geopolitik, Völkerverständigung und Frieden“

Bild anklicken, YouTube!

Bild anklicken, YouTube!

Am 6. März 2017 referierte Prof. Dr. Rainer Rothfuß in Bautzen zu den Themen Geopolitik und Völkerverständigung. Dabei griff er auch das Thema auf, wie Medien teilweise manipulativ arbeiten.

Mit Russland hatten wir in Westdeutschland nie die Chance, Aussöhnung herzustellen.

„Der Russe wars!“ – Die Spurenleger der ARD

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

ard_logoAm vergangenen Freitag haben wir hier gezeigt, wie die verleumderischen Spurenleger des ZDF nach einem Luftangriff auf eine Moschee in Syrien eine falsche Spur nach Russland legten. Diese Masche der faktenfreien Denunzierung und politisch motivierten Volksverhetzung beherrscht bekanntlich auch die ARD und brachte gestern ein weiteres Beispiel in den tagesthemen.

In der Ukraine ging gestern ein größeres Munitionslager der Armee in Brand. Die Ursachen sind vollkommen unklar, aber die politisch verantwortliche und von westlichen Krediten abhängige Marionettenregierung in Kiew macht erwartungsgemäß russische Sabotage verantwortlich.

Weiterlesen

Caren Miosga lügt in den ARD tagesthemen die zunehmende soziale Spaltung herunter

Schlagwörter

, , , , , , ,

ard_logoSelbst in den Zeiten der „Finanzkrise“ sind die Reichen noch reicher geworden und die Superreichen, die vom Armuts- und Reich­tums­bericht der Bundesregierung nicht erfasst werden, wodurch das Gesamtbild der sozialen Spaltung noch abgemildert wird, können immer groteskere Vermögen anhäufen. Gleichzeitig wächst die Armut und die Mittelschicht lebt unter dem Damoklesschwert eines rasanten Abstiegs im Falle eines Jobverlustes.

BMAS Armuts und Reichtumsbericht - Bild anklicken, YouTube!

BMAS Armuts und Reichtumsbericht – Bild anklicken, YouTube!

Die soziale Schere geht seit Jahren immer weiter auseinander. Das hat auch Andrea Nahles im gestern vorgestellten Armuts- und Reichtumsbericht einmal mehr so bestätigt. In den ARD tagesthemen hingegen lügt Caren Miosga eine andere Realität in die Kameras. Hier nimmt die Spaltung nicht zu, sondern alles bleibt beim Alten. Die Zuschauer soll das beruhigen.

Weiterlesen

Der Presserat weicht den Kodex zur Nennung der Täterherkunft auf

Schlagwörter

, , , , , , ,

In den vergangenen Monaten hat es verschärfte Diskus­sionen darüber gegeben, in welchen Fällen die Medien Herkunft oder Religion eines Täters oder Verdächtigen einer schweren Straftat nennen sollten und wann nicht. Eine höchst politische Frage, denn die Medien suggerieren bei jeder Nennung absichtlich oder unabsichtlich, dass es einen Zusammenhang zwischen der Tat und entsprechenden Persönlichkeitsmerkmalen des Täters/Verdächtigen gibt.

Bei einem Amoklauf in München am 22. Juli 2016 tötete der 18-jährige Schüler David S. neun Menschen. Wie immer in solchen Fällen sind die Motive auch in diesem Fall höchst komplex und niemals monokausal

Gestern hat der deutsche Presserat die Richtlinie 12.1 – Berichterstattung über Straftaten geändert und damit einer willkürlichen Auslegung Tür und Tor geöffnet.

Weiterlesen

WDR 5 „Profit“ – Das Wirtschaftsmagazin als „Magazin der deutschen Wirtschaft“

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

wdrDie WDR 5-Hörfunksendung „Profit“ nennt sich auch „Das Wirtschafts­magazin“ und läuft wochentags zur besten vorabendlichen Sendezeit um 18 Uhr. Was laut Rundfunkstaatsvertrag unab­hän­giger Journalismus sein sollte, Journalismus also, der in diesem Fall Wirtschaftsfragen kritisch und umfassend (heißt, von allen Seiten) beleuchtet, ist schon oberflächlich betrachtet (Nomen est Omen) ein krudes Propagandamagazin der deutschen Wirtschaft.

Schon das selbstgewählte Symbolbild der Sendung offenbart, worum es geht: Reibach machen! Verbraucher-, Arbeitnehmer- oder Bürgerrechte stören da nur und bleiben deshalb außen vor.

In „Profit“ geht es tatsächlich vorrangig um Profite und wie diese maximiert werden können. Verbraucherschutz oder gar Arbeitnehmerrechte, die die GEZ-Zahler in einem selbsternannten Wirtschaftsmagazin erwarten dürften, werden – wenn überhaupt – in Feigenblattmanier abgehandelt. Hartz4, TTIP, CETA, Bahn- oder Flugpersonalstreiks, Russland-Sanktionen, Abgas-Betrug – „Profit“ ist immer auf transatlantisch-neoliberaler Linie.

Weiterlesen

ARD – Programmbeschwerden 7/2017

Schlagwörter

, , , , , ,

rundfstv548

ard_logo

Programmbeschwerden:
von Volker Bräutigam & Friedhelm Klinkhammer wegen Nach­rich­ten­ver­zer­rung und -unter­drückung durch ARD-aktuell in folgenden Themen:

Eine Programmbeschwerde kann und sollte jeder Bürger per Post oder Mail einreichen, wenn er erkennt, dass die öffentlich-rechtlichen Sender ihrem Informationsauftrag nicht nachkommen. Wer GEZwungen wird, für Informationen zu bezahlen und dann feststellt, dass ARD, DLF und ZDF Nachrichten und Meinungen unterdrücken, die Realität verzerren, einseitig Partei ergreifen und Feindbilder schüren um damit die deutsche Öffentlichkeit zu manipulieren und in die Irre zu führen, hat jederzeit die Möglichkeit, sich bei den Verantwortlichen zu beschweren.


Wir werden hier im Blog jede anonymisierte Programmbeschwerde veröffentlichen, die ihr uns per Kommentar zukommen lassen könnt!

Zwei unterschiedliche Arten der ARD tagesschau, zu sagen, dass es für einen Sachverhalt keine Beweise gibt

Schlagwörter

, , , , , , ,

ard_logoJeder kennt das folgende Beispiel, mit dem man auf unterschiedliche Art und Weise ein und denselben Sachverhalt beschreiben kann: „Das Glas ist halb voll“ oder „das Glas ist halb leer“. Je nachdem wofür sich der Sprecher – bewusst oder unbewusst – entscheidet, sendet er vor allem eine Botschaft über sich selbst, denn es ist seine eigene Haltung in Bezug auf den Inhalt des Glases, die den Ausschlag gibt.

ARD tagesschau 20.03.2017 – Stefan Niemann gibt eine Darbietung seiner propagandistischen Wortakrobatik

Einer der Washington-„Korrespondenten“ der ARD, Stefan Niemann, zeigt heute eine weitere Variante, wie man den gleichen Sachverhalt – ohne direkt zu lügen – unterschiedlich darstellen kann, um ganz gezielt einen völlig anderen Eindruck beim Empfänger der Botschaft zu hinterlassen.

Weiterlesen

6 Jahre Krieg und Propaganda gegen Syrien

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Das mit Lügen und Propaganda vorangetriebene Verbrechen am syrischen Volk war im September 2013 – Monate vor dem Konflikt in der Ukraine – Grund, die Propagandaschau ins Leben zu rufen. Seitdem sind in den vergangenen dreieinhalb Jahren nicht nur in Syrien Tausende weitere Menschen ums Leben gekommen, weil westliche Propagandaverbrecher in den Mainstreammedien die Öffentlichkeit – und damit vor allem die Friedensbewegung – tagtäglich belügen und mit Märchen sedieren.

Eine Dokumentation der Anfänge, des vom Westen und arabischen Staaten vorangetriebenen Bürgerkriegs, zeigt ein diametral anderes Bild, als die Medien der westlichen Täter uns aus durchschaubaren und niederträchtigen Gründen vermitteln wollen.

Weiterlesen

150 Demonstranten kamen nach mehrfachen Demoaufrufen des WDR

Schlagwörter

, , ,

wdrMerkwürdigerweise gab es keinen ARD-Brennpunkt, nicht einmal die tageschau wollte abends berichten, dabei hatte die Agitation des WDR für eine Demo gegen die Martim-Kette in Köln, über die wir hier gestern berichtet haben, doch tatsächlich „etwa“ 150 Demonstranten mobilisiert. Wieviele von ihnen vom WDR auch auf der GEZ-finanzierten Webseite von dieser antidemokratischen PR-Maßnahme angelockt wurden, ist offen.

Die GEZ-Abzocker des WDR ficht diese Pleite nicht an. Die benutzten heute erneut in den Morgenstunden ihre sogenannten „Nachrichten“ um für den Schafsauftrieb der orientierungslosen „PulseofEurope“-Demos Werbung zu machen. Das Ende der EU wird derart peinliche Staats-PR natürlich nicht aufhalten, sie ist vielmehr einer ihrer Gründe.

ARD unterdrückt entlarvende Infor­mationen zum US-Bombardement einer Moschee in Syrien

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Gestern haben wir hier gezeigt, wie das ZDF am Donnerstag nach dem Bombardement einer Moschee in Syrien mit dutzenden Toten und über Hundert Verletzten im Teletext eine verleumderische Spur nach Russland gelegt hatte. Einen Tag später sind die Hintergründe des Vorfalls sowie die US-Verantwortung  weitestgehend klar – und werden von der ARD in tagesschau und tagesthemen unterdrückt, im ZDF wird das in den Bildern Offensichtliche kurzerhand geleugnet.

Die Bilder lassen keinen Zweifel. Die große, von den USA bombardierte Halle war eine Moschee. Bild anklicken, ZDF-Mediathek!

Schon am Donnerstag hatte das US-Militär einen Angriff auf al-Kaida-Anhänger eingeräumt, wollte jedoch keine Moschee bombardiert haben, sondern eine Zusammenkunft führender Terroristen. Wer sich die auch vom Pentagon veröffentlichten Bilder anschaut, erkennt sehr schnell, bei Moschee-Massaker und US-Bombardement handelt es sich um dasselbe Ereignis.

Weiterlesen

WDR sendet Demonstrationsaufruf gegen Maritim-Hotelkette wegen AFD-Bundesparteitag

Schlagwörter

, , , ,

ard_logoDass es sich bei ARD und ZDF nicht um seriöse Medien handelt, die die Bürger unparteilich, umfassend und wahrheitsgemäß infor­mieren, wie es laut Rundfunkstaatsvertrag ihre Aufgabe wäre, die auch tatsächlich eine GEZ-Abgabe rechtfertigen würde, sondern dass es sich um Propagandaanstalten handelt, deren wichtigste Aufgabe es ist, die Macht der Regierung zu sichern und das Volk in diesem Sinne dumm und den Herrschenden gewogen zu halten, muss man niemandem mehr erklären, der auch nur 10% unserer hier im Blog dokumentierten Beispiele gelesen hat.

Legitimer Protest linker Gruppen. Der Staatssender WDR missbraucht aber seine Stellung als GEZ-finanziertes, reichweitenstarkes Medium, um über seine „Nachrichten“ subtile Demonstrationsaufrufe und damit parteipolitische Agitation gegen die AFD zu verbreiten

Die parteipolitische Agitation gegen die AFD hat seit längerem dazu geführt, dass die rechts-konservative Partei die falschen „Journalisten“ der öffentlich-rechtlichen Anstalten regelmäßig von Veranstaltungen so weit es geht ausschließt und sich ein eigenes Informationsportal aufgebaut hat. Die Parallelen zu den USA, wo Donald Trump die Hillary-Medien boykottiert, per Twitter umgeht und als „most dishonest human beings“ bezeichnet, sind alles andere als zufällig.

Weiterlesen

Trump verweigert Merkel den Handschlag vor laufenden Kameras – nur nicht im ZDF

Schlagwörter

, , , , , , ,

zdf_80Trumps Handschlag ist mittlerweile – auch dank eines Besuchs von Japans Ministerpräsident Shinzo Abe – derart legendär, dass die FAZ ihm einen eigenen Artikel gewidmet hat und konstatiert, dass der neue US-Präsident damit Macht ausübt.

Während Donald Trump die Hand des Japaners nach dessen Angebot gar nicht mehr loslassen wollte, schaltete er bei Merkels gleicher Bitte beim heutigen Besuch auf akustischen Durchzug und verweigerte ihr vor laufenden Kameras die Freundschaftsgeste. Während RTL-aktuell den Eklat korrekt berichtete, log ZDF-Propagandist Daniel Pontzen in den 19-Uhr-Nachrichten des Staatssenders frech in die Kamera…

Weiterlesen

„Der Russe wars!“ – Die Spurenleger des ZDF

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

zdf_80Bei einem Luftangriff auf eine Moschee westlich von Aleppo kamen gestern laut der von westlicher Propaganda immer gerne zitierten, selbsternannten „Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ 42 Menschen – mehrheitlich Zivilisten – ums Leben. Wie die Nachrichtenagentur Reuters ergänzte, haben die USA zum fraglichen Zeitpunkt einen Luftangriff in der Gegend ausgeführt, der bereits knapp eine Stunde zuvor gemeldet wurde.

ZDF Teletext vom 16.03.2017 23:28 Uhr (gelb = eigene Hervorhebung)

Anstatt auf den tatsächlich ausgeführten US-Luftangriff hinzuweisen, von dem nur noch unklar war, ob er für das Bombardement der Moschee verantwortlich ist, legt die ZDF-Propaganda der Meldung im Teletext eine Spur zur russischen bzw. syrischen Regierung bei.

Weiterlesen