Videos zum Thema »Propaganda«

BÜCHER      VIDEOS      WEBSEITEN

Operation_Wunderland3 Operation Wunderland
Dokumentation 2008 WDR
, Christoph Weber
„Operation Wunderland“ enthüllt zum ersten Mal, wie die USA sich nach dem Krieg Westdeutschland nach ihren Wünschen gestalteten. Alle entscheidenden Fäden hinter den Kulissen zogen in der Zeit nach 1945 die Amerikaner. Das Maß dieser Einflussnahme reichte weit über Entnazifizierung, Umerziehung und Marshall-Plan hinaus. Amerikanischen Propagandaexperten gelang es, die öffentliche Meinung in Deutschland so geschickt zu beeinflussen, dass im demokratischen Prozess immer das herauskam, was Washington vorgab. Mit Hilfe von namhaften Zeitzeugen, die zum ersten Mal offen über ihre Arbeit im Nachkriegsdeutschland sprechen, erzählt „Operation Wunderland“, wie Amerikas Propaganda funktionierte. Während Zeitungen und Rundfunk die Köpfe der Deutschen gewinnen sollten, hatten amerikanische Propagandafilme die Aufgabe, die Herzen der Menschen zu erreichen.
Teil1: Ein Volk wird umerzogen

Teil2: Marktwirtschaft für Anfänger
Teil3: Propagandakrieg um Deutschland
 wirtschaftswunder_diewahregeschichte Unser Wirtschaftswunder – Die wahre Geschichte
Doku von Christoph Weber 2014

Der auf historische Themen spezialisierte Journalist und Filmemacher hat sich auf die Suche nach Antworten begebn, um dem ebenso beliebten wie hartnäckigen Gründungsmythos auf den Zahn zu fühlen.
Es geht um amerikanische Weichenstellungen, um den extrem förderlichen Einfluss des Antikommunismus und des Korea-Krieges, um ökonomische und personelle Kontinuitäten in der deutschen Industrie zwischen Krieg und Nachkrieg und vieles mehr.
Germany_Made_in_USA Germany made in USA
Wie US-Agenten Nachkriegsdeutschland steuerten
Ein Film von Joachim Schröder.  Der Krieg ist vorbei. Deutschland gleicht einem Trümmerhaufen. Doch schon bald setzt der Wiederaufbau ein – initiiert und tatkräftig unterstützt von den Alliierten, allen voran den USA. Luftbrücke für die Berliner, Care-Pakete und Marshall-Plan sind die Mittel. Was aber sind die Ziele? Bislang unveröffentlichte Dokumente enthüllen einen „Psychologischen Strategieplan für Deutschland“, gesteuert und finanziert von der CIA. Der US-Geheimdienst beeinflusste die deutsche Kulturszene, unterstützte Medien, baute Gewerkschaften auf und bezahlte Politiker.
Kuenstler_im_Netz_CIA Benutzt und gesteuert – Künstler im Netz der CIA
Der amerikanische Geheimdienst CIA finanzierte nach dem Zweiten Weltkrieg enorme Summen, um hochrangige europäische Künstler und Schriftsteller zu manipulieren. Die Dokumentation weist nach, dass die Einflussnahme des CIA bis in die Redaktionen westdeutscher Verlage und Sendeanstalten reichte und dass prominente Künstler wie der spaetere Nobelpreistraeger Heinrich Böll unwissentlich für den amerikanischen Geheimdienst tätig waren. Mehrere hundert Millionen Dollar investierte der US-Auslandsgeheimdienst, um in einer der grössten Nachkriegsoperationen ein weltweites Kulturnetz zu knüpfen.
Gesteuerte Demokratie (2006) Dokumentarfilm von Steven Hutchings
Der Film ist im Rahmen einer Diplomarbeit an der Hochschule für Gestaltung, Offenbach am Main entstanden. Untersucht wird die Informations- und Medienarbeit der Bundeswehr. Ausgehend vom “sicherheitspolitischen Paradigmenwechsel” am Ende des kalten Krieges werden Kontinuitäten und Wechsel in diesem Bereich betrachtet. Anhand von Zeitzeugeninterviews mit Soldaten aus Einheiten für “Psychologische Kampfführung” (PSK) bzw. “Psychologische Verteidigung” (PSV) wird deren vornehmlich gegen die DDR gerichtete Propaganda- und Zersetzungstätigkeit beschrieben. Der Apparat der PSK bzw. PSV wurde einhergehend mit einer Skandalisierung seiner verdeckt ausgeführten Ausforschungs- und Einwirkungstätigkeit im bundesdeutschen Inland zum Ende der 80er Jahre aufgelöst. Seit 1. Januar 2014: „Zentrum für Operative Kommunikation der Bundeswehr“ (ZOpKomBw)
Vortrag_Uwe_Krüger Unabhängigkeit in Gefahr? Deutsche Top-Journalisten und transatlantische Netzwerke
Vortrag von Dr. Uwe Krüger (Universität Leipzig) – Bestimmte Auffälligkeiten in der Ukraine-Berichterstattung werden plausibel, wenn man die Verbindungen deutscher Leitmedien zu US- und Nato-nahen Organisationen kennt. Dieser Vortrag zeigt Netzwerke von führenden Außenpolitik-Journalisten und wie sich diese personelle Nähe in Berichten und Kommentaren niederschlägt.
Medien_Macht_Geheimdienste Medien, Macht und Geheimdienste (Teil 1-3)
Diskussionsveranstaltung vom 3. Juli 2011 mit: Peter-Ferdinand Koch (Autor des Buches „Enttarnt. Doppelagenten: Namen, Fakten, Beweise“. War Redakteur bei „Hamburger Morgenpost“ und „Spiegel“) Erich Schmidt-Eenboom (Publizist und Geheimdienstexperte für Europa, Nordamerika und den Mittleren Osten, schrieb 1993 das Buch „Der BND“, Leiter des Forschungsinstituts für Friedenspolitik in Weilheim) Dr. Arnold Schölzel (Chefredakteur der Tageszeitung „junge Welt“) Moderation: Dr. Diether Dehm produziert von Weltnetz.tv
MichaelVogt_Medienmanipulation Der Kampf um die Köpfe – Mainstream versus Internet Vortrag von Michael Vogt, deutscher Journalist und Dokumentarfilmer. Vogt war von 1998 bis 2007 Honorarprofessor am Institut für Journalistik der Universität Leipzig im Bereich Public Relations und Kommunikationsmanagement. Heute wirkt er als Moderator bei Alpenparlament.tv mit.
Otpor Die Revolutions-Profis
ORF Weltjournal
OTPOR: Wie das Know-how für politischen Umsturz in alle Welt exportiert wird. Das spontane Element bei Protestbewegungen wird allzu leicht überschätzt. Auch im Falle der Umstürze in der arabischen Welt konnten die Oppositionellen auf Erfahrungswerte aus anderen Regionen zurückgreifen und haben sich für den Fall des Falles schon seit geraumer Zeit genau vorbereitet.
Es begann mit einer Lüge – Deutschlands Weg in den Kosovo-Krieg –  Jo Angerer und Mathias Werth (WDR, 2001)
Unter dem Vorwand, eine humanitäre Katastrophe abzuwenden, startete die NATO am 24. März 1999 eine der massivsten Luftkriegsoperationen gegen das damalige Jugoslawien. „Es begann mit einer Lüge – Deutschlands Weg in den Kosovo-Krieg“ zeigt, „wie die Bevölkerung der beteiligten NATO-Länder getäuscht, Tatsachen verfälscht und Fakten erfunden wurden: Vor den NATO-Bomben gab es keinerlei humanitäre Katastrophe, danach Tausende tote Zivilisten. Die Geschichte vom Konzentrationslager in Pristina war erlogen. Scharpings Behauptung eines serbischen „Massakers an der Zivilbevölkerung“ war in Wirklichkeit eine Schießerei zwischen serbischen Polizisten und den Soldaten der UÇK. Der sogenannte „Hufeisenplan“ war eine Fälschung der damaligen deutschen Minister Fischer und Scharping.
whywefight Why We Fight
Mehrfach ausgezeichneter Dokumentarfilm von Eugene Jarecki aus dem Jahre 2005. Der Titel des Films wurde gewählt in Anlehnung an die mehrteilige propagandistische Wochenschauserie Why We Fight des Pentagon aus dem Jahr 1942. Jareckis Film behandelt vor allem den so genannten militärisch-industriellen-kongressionellen Komplex der USA, der nach Darstellung des Films einen massiven Einfluss auf die Innen- und Außenpolitik des Landes ausübt.
war_made_easy War made easy
Wenn Amerikas Präsidenten lügen
US-Dokumentation von Norman Solomon aus dem Jahr 2007. Im original 73 Minuten lang, wirft sie einen Blick auf 50 Jahre Krieg und Kriegslügen der US-Präsidenten.
The_Century_of_Self_Titles The Century of the Self
(2002; 240min) ist eine preisgekrönte britische Dokumentation von Adam Curtis. Sie beschäftigt sich mit der Frage, welchen Einfluss die Arbeiten von Sigmund Freud, Anna Freud, und Edward Bernays auf die Verhaltensweise von Unternehmen und Regierungen hatten, mit Menschen umzugehen, sie zu analysieren und zu kontrollieren
Operation_Wunderland3 CIA Influence On Mass Media:
How Disinformation Campaigns Work
(english) Drei CIA-Agenten bzw Journalisten erzählen, wie die CIA Nachrichtenagnturen mit Desinformation speist. Fred Bridgland, former angloa correspondent for Reuters, admits most of the official statements, put out, were completely false, he also says most of the time they could publish any old crap they like, and it would get news paper coverage, and get picked up and published by other news agencies, he also goes on to say, people are very silly if they believe everything they read in the news, and you have to learn how to read the news, to get a hint at whats really going on. John Stockwell ex CIA -Commander, talks about how they would make up story’s for the press, of rapes and torture, and murder of woman for talking out about there rapes, and even put out pictures of dead woman, when none of this was true, and was made up to vilified a certain side.He also goes on to say, he left the CIA in the end, because of principles, and he was sick of the US supporting brutal dictatorships, forming and training them. David MacMichael former CIA Analyst says those in foreign policies establishment, believe that in the interest of national policies, it is legitimate to lie to the people, and its not classed as being dishonorable to lie, and are infact expected to be rewarded for lying well.It also explains, how they create someone to be a boogieman. 
Weapons_Mass_deception_poster WMD: Weapons of Mass Deception (2004)
100 minute non-fiction film, explores this story with the findings of a gutsy, media insider-turned-outsider, former network journalist, Danny Schechter, who is one of America’s most prolific media critics. Schechter says he „self-embedded“ himself in his living room to monitor media coverage, by fastidiously tracking the TV coverage on a daily basis. He wrote thousands of words daily about the coverage for Mediachannel.org, the world’s largest online media issues network, and then collected his columns, blogs and articles in a recently published book. He has continued his one-man investigation with WMD, a two-hour indie non-fiction film that asks the questions that his media colleagues refused to confront before, during and after the war. Featuring footage from inside Iraq, and inside the media, WMD tracks the media war through February 2004.
Operation_Hollywood Operation Hollywood (2004)
TV Movie – 90 min – Dokumentation über die Zusammenarbeit von Hollywood und Pentagon
KenFM: Was ist Propaganda?
24.01.2014 Was ist Propaganda? Propaganda ist Manipulation. Diese Manipulation dient der Täuschung. Propaganda ist das A und O heutiger Medienberichterstattung und wird als Waffe immer dann zum Einsatz gebracht, wenn es darum geht, ein bevorstehendes Ereignis so zu beeinflussen, dass das Ergebnis den eigenen Vorstellungen entspricht…
Propaganda (2012)
Fake North Korean Propaganda FilmPropumentory“ von Slavko Martinov Ein Film aus Neuseeland, der mit Propaganda-Techniken spielt und oftmals als authentisch eingeschätzt wird.
Krater für den Frieden (2016)
Wie der militärisch-industrielle Komplex die Abrüstung überlebte. Gaby Weber.

(Interview mit der Autorin auf den Nachdenkseiten.)

 

Weitere Videotipps können gerne als Kommentar eingereicht werden. Übernommene oder verworfene Tipps werden zugunsten einer besseren Übersicht später gelöscht.

5 Gedanken zu “Videos zum Thema »Propaganda«”

  1. Counter-Intelligence: Shining a Light on Black Operation (Parts I to V)

    „An extraordinary work by a gifted filmmaker, „Counter-Intelligence“ shines sunlight into the darkest crevices of empire run amok. The film vividly exposes a monstrous and unconstitutional „deep state“ in which multiple competing chains of command — all but one illegal — hijack government capabilities and taxpayer funds to commit crimes against humanity in our name. Anyone who cares about democracy, good government, and the future will want to watch all five segments of this remarkable film.“

    http://metanoia-films.org/counter-intelligence/

  2. Psywar: The Real Battlefield is the Mind

    „This film explores the evolution of propaganda and public relations in the United States, with an emphasis on the “elitist theory of democracy” and the relationship between war, propaganda and class.

    Includes original interviews with a number of dissident scholars including Noam Chomsky, Howard Zinn, Michael Parenti, Peter Phillips (“Project Censored”), John Stauber (“PR Watch”), Christopher Simpson (“The Science of Coercion”) and others.“

  3. Jacques Roux sagte:

    Video Schachmatt Schachmatt-Strategie einer Revolution

    – Susanne Brandstätter hat fast drei Jahre lang an ihrem Dokumentarfilm “Schachmatt – Strategie einer Revolution” gearbeitet, um die Hintergründe der rumänischen Revolution 1989 und des Sturzes von Diktator Nicolae Ceausescu aufdecken zu können. Ihr Film zeigt, wie und warum Deutschland, Ungarn und vor allem die USA hinter den Kulissen agiert haben.

    (Blaupause für den “Euromaidan, incl. mysteriöse Sniper)

    und

    Video:Defamation-Die Verleumdung Defamation

    – Ausgezeichneter Film über die Instrumentalisierung des Antisemitismus als politische Waffe

    Antwort

  4. osadaschris sagte:

    Gesteuerte Demokratie? Dokumentarfilm (GER 2006)

    Deutschlands Weg in den Kosovo-Krieg – Es begann mit einer Lüge (WDR, 2001)

    • osadaschris sagte:

      Weis nicht, ob das hier auch rein passt.
      Eher ein Filmstipp für einen gemütlichen Abend: Wag the dog (1997)

------------------ Kommentar ZUM THEMA verfassen ------------------ (versehentlich gefilterte werden später freigeschaltet) ___________________ Markdown ist aktiviert! _________________

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s