Müllkippe

Du hast einen Kommentar gesehen, der gegen unsere Regeln verstößt?

Hier kannst du ihn melden!

Trolle bitte nicht füttern!

Hetzalarm

75 Gedanken zu “Müllkippe”

  1. Anonymous sagte:

  2. montalcino sagte:

    hhaien ist wieder aufgetaucht:
    https://propagandaschau.wordpress.com/2016/12/14/ray-mcgovern-die-syrien-sarin-false-flag-lektion/comment-page-1/#comment-106963
    Sein zitierter Professor ist ein notorischer Faschist und Leugner an den Judenmorden der Nazis. Die KZs waren für ihn normale Haftanstalten..

  3. Anonymous sagte:

    keine Hetze, nur ein Hinweis: http://www.stern.de/kultur/tv/kein-wort-zu-freiburg–so-macht-s-die–tagesschau–den-luegenpresse-hetzern-recht-7224360.html?google_editors_picks=true

    Jetzt scheint also selbst SPON keine Worte mehr zu haben, um den Lügenpressevorwurf zu entkräften und sagt dazu im letzten Absatz: „Sie [Anm.: die Tagesschau] setzt sich damit dem Vorwurf der Lügenpresse aus. Und dieses Mal nicht ganz zu Unrecht. “ :)

  4. montalcino sagte:

    https://propagandaschau.wordpress.com/2016/11/29/ard-castro-ist-schuld/#comment-105408
    ..das ist schon (mindestens) der 2. Nazidreck von hhaien..

  5. Anonymous sagte:

  6. Angelika B. sagte:

    Hallo @propagandaschau,

    du bist zurecht allergisch gegenüber einer zensierenden Kontrolle der Diskussionsbeiträge und dies ist auch gut so.
    Es gibt jedoch eine Grenze des menschlichen Miteinander, die nicht unterschritten werden sollte. Wie sonst unterscheidet sich dann noch dieser Web-Auftritt von profaschistischen und anderen menschenverachtenden Seiten?

    Um konkret zu werden, ein so menschen-verachtender Artikel wie der obige von @Anthropologe hat, m.M.n. bei der Propagandaschau nichts zu suchen.

    https://propagandaschau.wordpress.com/2016/10/05/funk-you-ard-und-zdf-wollen-jugendlichen-orientierung-geben/#comment-99867
    Beitrag @antropologe 6. Oktober 2016 um 7:51

    Bitte verhindere, daß sein krankes Weltbild von der sogenannten „Abtreibungsindustrie“, „Genderismus“, „Homo-Lobby“, „Veganismus“ und besonders scheußlich die Vorwürfe zur „Menschenfleischverwertung“ über die populäre Propagandaschau weiter verbreitet wird.

    Auch damit erfüllst du den selbstgewählten und von den allermeisten Lesern unterstützten Zweck der Aufklärung und nicht der Schürung niedrigster Vorurteile.

    Danke im Voraus
    Angelika

  7. Denunziant 0815 sagte:

  8. Jörg Karkosch sagte:

    27.05.2016: Milchpreise. Ein angeblicher Milchbauer sagt in die Kamera, daß Russlands „einseitige“(!) Maßnahmen für den Verfall des Milchpreises verantwortlich seien. Ich weiß nicht mehr, ob das in der Tagesschau oder so war, aber jedenfalls für unser Geld mal wieder die mediale Kriegsvorbereitung.

  9. Erstunken und erlogen. User postet in fremden Namen. Offensichtlich Troll. Nr. 108

    https://propagandamelder.wordpress.com/2016/04/19/propagandameldungen-vom-19-april-2016/

  10. Denunziant 0815 sagte:

  11. Hallo DOK, ist es möglich, dass Du meine alten Kommentare hier löschen könntest (falls dies mit wenigen Klicks geht)? Ich war zu Beginn ein aktiver Diskutant.

  12. Denunziant 0815 sagte:

  13. Der hier genannte Sender ist nicht reformierbar – Werbung für rechts-rechts:
    https://propagandamelder.wordpress.com/2015/10/03/propagandameldungen-vom-03-oktober-2015/comment-page-1/#comment-31391

    Anscheinend ist das oftmalige Hören dem betreffenden angeblichen Poster schon aufs Gemüt geschlagen oder es ist wieder einer der 5 Freunde die gerne mal Screenshots von bösen Posts machen und damit vor ihren Sandkastenfans protzen.

  14. Infected Voice sagte:

  15. Schweigen ist nicht immer Gold sagte:

    Ich weiß nicht, ob das hierher gehört, ja ich weiß nicht einmal, ob das überhaupt ein Fall für die „Propagandaschau“ ist, aber ich melde es einmal:
    Heute war in ARD-Alpha eine Sendung „Denkzeit“ von der Stiftung für Recht und Gesellschaft, wo Reden und eine Diskussion von drei bekannten Personen stattfanden
    Am ärgsten war der Beitrag von Wolfgang Ischinger, was er zu Russland gesagt hat.

    Ich dachte mir direkt, das müsste in Russland gezeigt werden, damit die eine Vorstellung bekommen, welche Meinung über Russland und Putin bei uns bedeutende Persönlichkeiten in den Medien verbreiten.

    Wo sonst könnte man Fälle ganz offensichtlicher Propaganda der Medien melden?

    • Danke für den Hinweis, aber die Müllkippe ist eigentlich für das Melden hetzerischer Leserkommentare hier im Blog gedacht.
      Wenn du Propaganda in den Medien melden möchtest, kannst du das hier im extra eingerichteten Propagandamelder tun.

  16. Schaut euch mal das Heutejournal von gestern an. In Min 4:12 -4:18 seht ihr einen Fahrradhelm eines Kindes, der offensichtlich nach dem Brand in dort plaziert wurde um zu emotionalisieren. Schlimmer gehts nicht. Man beachte die Brandspuren unter dem unversehrten Plastikhelm.

  17. Bleedlove sagte:

    Hey Dok, ich werde das Gefühl nicht los, dass im Propagandamelder eine Menge Trolle umherstolpern. Hast du noch einen gewissen Troll-Schutz eingestellt? Zum Beispiel Tor-IP-Adressen zu blockieren oder jeweils einen Nicknamen ausschließlich einer IP zuzuordnen?

    Schöne Grüße

    • Bleedlove sagte:

      Ein und die selbe Person sind meiner Meinung nach: „Einfach so“, „Rico“, „USA-Durchschauer“ und brandneu „Anti-Aktivist“. Das mache ich einfach am Schreibstil fest und an der Vorgehensweise. Es ist immer das selbe, erst kommen kritische Artikel und dann geht es zu ausländerfeindlichen Ressentiments und faschistoiden Verschwörungstheorien über. Meiner Meinung nach handelt es sich dabei um einen Troll (also keinen Überzeugungstäter). Bitte korrigiere mich, falls ich damit falsch liege.

  18. Denunziant 0815 sagte:

  19. whatever sagte:

    @Dok Ich habe keinen Weg gefunden dich zu kontaktieren. Deswegen schreibe ich dies öffentlich.

    Bevor ich meine Kritik äußere: Ich danke euch für diesen Blog!

    Ich lese alle deine Posts und viele der Kommentare seit etwa 1,5 Jahren. Ich finde, dass diese Seite immer mehr an Qualität verliert. Man hat immer mehr das Gefühl, dass du mit Schaum vor dem Mund schreibst. Zu viel Emotionalität schadet der Qualität und das merkt man. Außerdem reagierst du sehr empfindlich, wenn bei Kurzmeldungen sparsam mit Hintergrunderklärungen umgegangen wird.

    Wenn eine Sendung kurz ein Thema erwähnt und nur Bruchstücke an Informationen weitergegeben werden, ist dies noch keine Propaganda. Wenn diese Sendung das Thema regelmäßig erwähnt und im Gesamtkontext es deutlich ersichtlich ist, dass nur gezielte Informationen dem Publikum präsentiert werden, erst DANN ist dies Propaganda.

    Wenn du kleinlich berichtest, wirkt die Seite für einen neutralen Neubesucher lächerlich. Die Ausrede „Fehler passieren“ wird dabei von dir unterstützt, da die krasse Propaganda untergeht. Als Workaround wäre auch eine Einstufung nach Kategorie denkbar. Standardmäßig würde nur die „krasse“ Propaganda vorselektiert sein.

    Der Propagandamelder ist super für diejenigen, die mit dem Thema sich intensiver beschäftigen möchten. Propagandaschau sollte aber Qualität bieten.

    Du solltest mit einer eher sparsameren und gefühlsneutralen Berichterstattung mehr Konsumenten und vor allem Stammbesucher anlocken. Gleichzeitig weniger Angriffsfläche bieten.

    Bei aller Kritik verstehe ich deinen enormen Frust, mir ergeht es nicht anders. Was mir hilft, ich erzähle Freunden, die politisch nicht interessiert, die krasse Propaganda. Damit sie aber zuhören, müssen eben nur die außergewöhnlichen Sachen erzählt werden.

    • Kritik ist hier immer willkommen, aber warum nicht unter dem entsprechenden Beitrag?
      Ich muss sagen, ich sehe das genaue Gegenteil. Wenn ich mir die ersten Beiträge anschaue, dann waren die sehr stümperhaft.
      Mittlerweile hat sich nicht nur die Beobachtung geschärft, auch die Ausarbeitung der spezifischen Kritikpunkte ist besser geworden.
      Die Empörung steht und fällt allerdings mit dem Empörungspotenzial der Thematik.
      Eine freche Lüge wird hier auch weiterhin mit dem Holzhammer bearbeitet, während die tagtägliche Doppelmoral und Desinformation fast schon zu milde wegkommt.

    • Schlüsselkind sagte:

      „Ich lese alle deine Posts und viele der Kommentare seit etwa 1,5 Jahren. Ich finde, dass diese Seite immer mehr an Qualität verliert. Man hat immer mehr das Gefühl, dass du mit Schaum vor dem Mund schreibst. Zu viel Emotionalität schadet der Qualität und das merkt man“

      Eine Frage whatever: Wird ein emotionsloser Beitrag sachlicher wenn der Schreiber mit menschlichen Gefühlen spart ? Für wen echauffieren wir uns wenn nicht für Menschen mit Gefühlen auf denen die Herrschenden ganz emotionslos darauf herumtrampeln ? Nein, nein, ich danke Dok für seine Beiträge die das Herz auf dem rechten Fleck tragen oder einfach nur den Finger in die Wunde legen. Wir sind Menschen und schreiben für Menschen, denn wir verabscheuen eine seelen -und gesichtslose NWO – Doktrin, die da ganz offenkundig wie eine Lawine auf uns zurollt.

  20. Artur sagte:

    Hier mal ein wirklich dummer NonSense von ,,Institut für Netzbestattungen“
    Würde mich nicht wundern, wenn es von dem Troll Rote Rübe kommen würde.

    https://propagandaschau.wordpress.com/2015/04/14/mar-von-der-troll-armee-des-kreml-dekonstruiert/#comment-41114

    Diese Seite ist nicht tot, anders, als es das dümmliche Bild und der Kommentar vermittelt.

  21. Spitz passt auf! sagte:

    Warum ist André (die Schande) wieder dabei?
    Er bezeichnet heute Paul Craig Roberts als „Querfröntler“ und indirekt als Antisemiten!
    https://propagandaschau.wordpress.com/2015/04/09/counterpunch-die-ukraine-ein-museum-der-kreationisten/comment-page-1/#comment-40008

    • Rudi Ratlos sagte:

      Mein lieber Spitz, was hältst du davon, dich Blogwart oder Katschmarek, oder Johnny Controlletti zu nennen?

    • Spitz passt auf! sagte:

      „André“ hat bisher 13-mal auf der Seite „Museum der Kreationisten“ gepostet und eine vernünftige Diskussion zunichte gemacht. Er hat sogar Albrecht Müller als Querfrontler diffamiert!

      Der hirn- und humorlose „Rudi Ratlos“ wird bestimmt auch keinem Leser fehlen.

  22. https://propagandamelder.wordpress.com/2015/03/31/propagandameldungen-vom-31-marz-2015/

    Spammer anonymous.eu pappt unter jedem Beitrag irgendwelche lächerlichen Drohungen gegen seiner Ansicht nach schlechte Interaktivisten.

  23. Anonymous sagte:

    https://propagandamelder.wordpress.com/2015/03/31/propagandameldungen-vom-31-marz-2015/
    Doro11elf , sieht nach Provokant aus , wirft komische Videos (die die Seiten sowieso schon extrem belasten) ohne eine Erklärung dafür ein , ein typisches Merkmal von Spamming.

  24. https://propagandamelder.wordpress.com/2015/03/30/propagandameldungen-vom-30-marz-2015/
    proudtobeanatotroll versucht hier Propaganda Melder mit persönlichen Angriffen zu verunsichern , bitte entferne ihn.

  25. https://propagandaschau.wordpress.com/2015/03/26/hat-die-bundestag-mediathek-sahra-wagenknechts-hinweise-auf-stratfor-rede-zensiert/

    Siegfried Thor & Andre riechen verdammt nach Trolle , die Kritiken ins Lächerliche ziehen , Ablenkungsmanöver starten um die Diskutanten offenbar versuchen zu reizen und in Auseinandersetzungen zu verwickeln damit der Kommentarbereich unlesbar wird..

  26. Russlandversteher sagte:

    Hallo Dok,

    ich hasse es auf Knöpfe wie „melden“ zu drückem., aber bei Nazi-Hetzer „Anni“ kann ich nicht anders, zumal der Dreck den er oder sie hier hochlädt wie systematisch organisierte Sabotage aussieht.
    Die Billder aus dem „Stürmer“ im Strang „Neue Propagandamasche“ sollten mE schnellstmöglich gelöscht werden.

    • In aufklärerischer Hinsicht sind die Bilder aus dem Stürmer durchaus aufschlussreich und thematisch ebenfalls passend, deshalb sehe ich das als legitime Beiträge.

  27. https://propagandaschau.wordpress.com/2015/03/15/70-der-medienkritischen-beobachter-sehen-transatlantische-journalisten-als-bewusste-tater/

    Spammer „voltairen“ postet dort Propagandalinks die vermeintlich belegen sollen das alle Kritiker in St. Petersburg von Putin bezahlte Desinformation verbreiten.
    Gerade weil die Trolle sich dazu meist nie äussern können bleibt es reiner Spam.

  28. https://propagandaschau.wordpress.com/2015/03/13/ard-kriegstreiber-emporen-sich-uber-die-folgen-der-verbrechen-die-sie-selbst-vorbereitet-haben/

    Hier postet ein Hermann immer diesselben Spam-Links über die verkürtze westliche Sicht des MH17 Abschusses , natürlich ohne Erklärungen dazu .
    Aus dem Grund sehe ich sowas als Spamming an.
    Kann man das der Übersicht wegen entfernen.

  29. Bleedlove sagte:

  30. Jacques Roux sagte:

    Kann man diesen Anus mal ins Klo schmeissen und abziehen? Danke

    opagandaschau.wordpress.com/2015/02/20/islamisches-sodom-fiese-gegenpropaganda-unter-der-gurtellinie/comment-page-1/#comment-31999

  31. Denunziant 0815 sagte:

  32. Marionetta Slomka sagte:

    Dok, hier sind mir die Nerven durchgegangen. Kannst Du meinen Kommentar bitte löschen. Entspricht nicht dem allgemein hohen Standard, auf dem hier diskutiert wird.

    https://propagandamelder.wordpress.com/2015/01/26/propagandameldungen-vom-26-januar-2015/comment-page-1/#comment-754

  33. Bitte das Video mit der Enthauptung und Ermordung der Gefangenen entfernen oder zumindest als äusserst brutal Markieren, dann sowas kann feinfühlige Menschen echt traumatisieren!!!!

    https://propagandaschau.wordpress.com/2015/01/22/deutsche-lugenmedien-russland-und-die-ukraine-wollen-schwere-waffen-aus-der-ostukraine-abziehen/#more-6275

    in den Kommentaren zu sehen.

  34. Nebelhorn sagte:

    Der Goebbels-Fan ist nicht mehr vertretbar.

    https://propagandaschau.wordpress.com/2015/01/18/in-eigener-sache-regelverstose-melden/
    „vermutlich deshalb, weil man ihm [DOK] als Kind in der Transatlantik- oder Moskau-Schule und im Transatlantik- oder Moskau-TV gesagt hat, Goebbels sei der ultimativ böse Propagandist gewesen… :-)“

    https://propagandaschau.wordpress.com/2015/01/21/wdr-ukraine-wie-einseitige-berichterstattung-auslassungen-und-propaganda-zu-geschichtsklitterung-werden/

    „Das wie immer aus dem Kontext gerissene und von Wikipedia abgeschriebene Goebbels-Zitat …“ „Goebbels spricht dabei über die Zeit vor 1933. Vieles wird einem an den heutigen Kampf erinnern gegen Lügenmedien und gegen eine “demokratische” Regierung, die längst nicht mehr auf die Interessen und Bedürfnisse der Bevölkerung hört.“ … „Goebbels hielt meistens ziemlich lange Reden. Nur liest man diese in den Schulen kaum je vollständig, sondern man muss sich mit vorausgewählten Zitaten begnügen. Sonst würden noch ganz andere Fragen und Diskussionen entstehen…“

    usw…

    • Da sehe ich keinen Grund zur Zensur. Über Goebbels darf hier gerne differenziert diskutiert werden.

      • Nebelhorn sagte:

        Tschüss

        • Max L. sagte:

          Du reißst hier aber ziemlich aus dem Zusammenhang. Die beiden Zitate stammen zwar vom selben Leser, aber aus zwei unterschiedlichen Kommentaren. Nach dem ersten Zitat schrieb er weiter:

          „Gleichzeitig formuliert Goebbels in der Rede verschiedene Kernelemente der nationalsozialistischen Ideologie, insbesondere das Ende von Liberalismus und Individualismus, womit dem totalitären Staatskonzept der Weg geebnet wurde.“

          Daraufhin meintest du:

          „Der da hat es sich zur Aufgabe gemacht, Goebbels reinzuwaschen. Und vermutlich dessen Genossen gleich mit.“

          Tit mir leid, aber das kann ich nicht erkennen.
          Dass von Goebbels meist nur einzelne Zitate bekannt sind, stimmt ja wohl – die Frage, ob damit eine wirkliche geschichtliche Aufarbeitung möglich ist, sei jedem selbst überlassen. Wer so etwas schreibt, muss aber doch noch lange nichts mit der Nazi-Ideologie am Hut haben. Das mit den „ganz anderen Fragen und Diskussionen“ ist vielleicht, vor allem wenn so aus dem Zusammenhang gerissen, missverständlich. Ich denke aber, so wie du vermutest, war es nicht gemeint. Dafür spricht auch, dass in dem Thread jemand anders schrieb:

          „Wenn wir Bürger ein zukünftiges totalitäres System verhindern wollen, stehen wir vor verdammt großen Aufgaben“

          und er antwortete:

          „Sehr treffend gesagt. Ich vermute, es bräuchte eher mehr direktdemokratische Elemente und damit eine stärkere Kontrolle der Politik durch die Bevölkerung.“

          Und in einem anderen Thread:

          „Die NSDAP verfügte mit der SA/SS ja damals schon über eine 1.1 Millionen starke paramilitärische Truppe. Die gingen bereits im Februar daran, die Redaktionsräume z.B. der Berliner Satire-Zeitschrift “Die Ente” zu stürmen.“

          Also wenn ich das alles mal in betracht ziehe, erscheint mir das mit dem Reinwaschen sehr weit hergeholt. Ich kann ebenfalls keinen Grund für Zensur erkennen, wir sind doch hier nicht beim „Spiegel“. Wir können doch über Geschriebenes nachdenken und ggf. auch mal darüber, wie wir es interpretieren können oder müssen. Und das hier interpretiere ich doch ziemlich anders als du. Ich würde mir das mit dem „Tschüss“ nochmal überlegen!

        • Schluckauf sagte:

          Nebelhorn sagte: 23. Januar 2015 um 17:24

          Wer sich den Diskussionsverlauf wirklich anschaut, kann nicht von einer Reinwaschung schreiben. Sie sollten sich fragen, wer hat Nutzen davon, einen bestimmten geschichtlichen Kontext nicht zuzulassen. Warum wir alle seit der Kindheit so sensibilisiert (besser wohl manipuliert) wurden, bei bestimmten Schlüsselwörter reflexartig auf Abwehrhaltung zu gehen und jede Diskussion zu vermeiden/zu unterbinden/ unterbinden zu lassen. Es existiert heute ohne Frage eine große Schnittmenge mit damaligen Ereignissen. Wir sollten aufpassen, dass wir uns nicht als Teil des „Ministerium für Wahrheit“ definieren. Lesen Sie bitte noch mal den Verlauf. Ich denke, Sie werden es dann ähnlich sehen.

          Carlo sagte: 21. Januar 2015 um 20:52
          Gleichzeitig formuliert Goebbels in der Rede verschiedene Kernelemente der nationalsozialistischen Ideologie, insbesondere das Ende von Liberalismus und Individualismus, womit dem totalitären Staatskonzept der Weg geebnet wurde.

          ped43z sagte: 21. Januar 2015 um 21:41
          Göbbels verachtete bekanntermaßen die Politikerkaste der Weimarer Republik – zurecht. Eine Diktatur der Zukunft würde die heutigen politisch Verantwortlichen gleichermaßen beurteilen… Parallelen zur Gegenwart? Klar. Die Menschen vertrauen den heutigen Politikern ebenfalls immer weniger. Und gleichzeitig findet eine Gleichschaltung der Medien statt, auch wie in Weimar (Stichwort Hugenberg), um die Menschen reif für das “neue Zeitalter” zu machen. Und damals wie heute geht es primär um die Interessen einer Elite, die halb im Verborgenen agiert.
          Wenn wir Bürger ein zukünftiges totalitäres System verhindern wollen, stehen wir vor verdammt großen Aufgaben.

          Carlo sagte: 21. Januar 2015 um 21:57
          Sehr treffend gesagt. Ich vermute, es bräuchte eher mehr direktdemokratische Elemente und damit eine stärkere Kontrolle der Politik durch die Bevölkerung.

          ped43z sagte: 21. Januar 2015 um 22:18
          Zustimmung. Aber die direkte Demokratie beginnt in den Köpfen. … Erst wenn die Leute ihren geistigen Umgang mit Politik ändern, weg vom Konsumieren von Nachrichten hin zum rationalen Verarbeiten, wird sich ihr Bewusstsein ändern. … ziemlich große Aufgabe. Denn im gegenwärtigen System nährt die Ideologie den Fokus auf unser ruinöses Wirtschafts- und Finanzsystem und dieses wiederum nährt die Ideologie, ein Teufelskreis.

          Oliver Völ sagte: 21. Januar 2015 um 21:45
          Ich finde nicht, dass sich die Lektüre der Goebbels-Rede lohnen würde. Da er kurz nach der Machtübergabe spricht, als die Macht der Nazis noch nicht gefestigt war, muss er noch ein wenig Demokratie heucheln. Der Text erklärt m.E. gar nichts über Propaganda.

          ped43z sagte: 21. Januar 2015 um 22:03
          Im Gegenteil, Göbbels machte sich über die Demokratie lustig und propagierte wortreich ein Volk, ein Reich, eine Propagandamaschine. Mit dem bösen Hintergrund, dass man geneigt ist Beifall zu klatschen. Denn Göbbels verstand es meisterhaft, die Menschen emotional zu fesseln – und dabei mehr oder minder ihr rationales Denken auszuschalten.

          Carlo sagte: 21. Januar 2015 um 22:04
          … Gerade in den ersten Monaten nach der Machtübernahme ist allen voran Goebbels spektakulär arrogant aufgetreten. Da kam pure Verachtung für Demokratie und Meinungsfreiheit zum Ausdruck. Das wird auch in dieser Rede mehr als deutlich. Die NSDAP verfügte mit der SA/SS ja damals schon über eine 1.1 Millionen starke paramilitärische Truppe. Die gingen bereits im Februar daran, die Redaktionsräume z.B. der Berliner Satire-Zeitschrift “Die Ente” zu stürmen …

          Ben sagte: 21. Januar 2015 um 22:39
          ich hab das jetzt zu sicher 80% gelesen. War schon nicht schlecht wie da mit Worten umgegangen wird und wie geplant wurde ein Medium für am Ende eng definierte Zwecke aufzubauen und zu missbrauchen.. Ich fragte mich während dem lesen wer uns heute hier so gegenübersteht… Mensch UND Technik…und bin ich in der Lage so was wie das in der Rede verkündete zu erkennen und verstehen…

        • Nebelhorn sagte:

          Ich wollte mir erst mal die Zeit nehmen, meine Reaktion durch nochmaliges Durchlesen zu überprüfen, bevor ich mich widerrufe oder meine Entscheidung bestätige. Dazu bin ich jetzt endlich mal gekommen.

          @schluckauf & max

          Ganz so leicht würde ich da keinen Persilschein ausstellen. So entstellend aus einem Zusammenhang gerissen finde ich das nicht. Die Entkräftigungen finde ich nicht abschliessend ausreichend.
          Volksentscheide oder direkte Demokratie zu fordern, ist auch bei extremen Extremen nicht so unpopulär, solange sie nicht an der Macht sind.

          Ich gebe allerdings DOK recht, dass seine Beiträge (noch) nicht für eine Löschung/Sperrung qualifizieren. Trotz des heftigen Unbehagens, das manche rhetorische Figur da bei mir auslöst.

          Ich nehme meinen Rückzug also zurück. Ehrlich gesagt hat sich DOK insgesamt bei mir eine Reputation erworben, die mich dazu veranlasst hat, mich noch mal selbst zu überprüfen, wenn er das anders wertet.

          Jetzt das große ABER: Ohne Rückfrage und Konkretisierungs-Aufforderung sollte man solche scheinbar bewusst vage formulierten Statements nicht stehen lassen… Ich stelle sie hier explizit nochmal:

          „Nur liest man diese in den Schulen kaum je vollständig, sondern man muss sich mit vorausgewählten Zitaten begnügen. Sonst würden noch ganz andere Fragen und Diskussionen entstehen…“: Welche Fragen und Diskussionen????

          „“vermutlich deshalb, weil man ihm [DOK] als Kind in der Transatlantik- oder Moskau-Schule und im Transatlantik- oder Moskau-TV gesagt hat, Goebbels sei der ultimativ böse Propagandist gewesen… :-)”“

          Was war er denn bitte anderes als ein übler und widerwärtiger Propagandist, der propagandistisch mit-hauptverantwortlich daran mitgewirkt hat, Deutschland und ganz Europa in ein Blutbad, Massenmord und unendliches Leid zu stürzen????
          Was ist Ironie daran, sein Bild als Symbol für Hetze zu verwenden?
          Und was hat der Smiley da zu suchen?

          Da würde ich mir klare Antworten und ein unzweiddeutiges Statement wünschen!

          Denn zu einem stehe ich: Bei Goebbels-Relativierungen kriege ich das große Kotzen. Und diesen Geruch habe ich da noch nicht wirklich aus der Nase verloren.

          Die Rückfrage zu seiner Andeutung, wo er den großen Einfluss einer Auslandspresse in Deutschland zu sehen meint, hatte er ja auch schon nicht beantwortet. Für mich riecht das nach einer „sanften“ Desensibilisierungstherapie.

  35. Denunziant 0815 sagte:

  36. Ex-Leser sagte:

    Es wird in dem Artikel gegen PI-News gehetzt! Das ist das Allerletzte! So tun, als wäre man gegen die PC-Diktatur, aber dann selber andere Meinungen ausschließen. PI-News ist eine ganz normale Seite, auf der Bürger zu Wort kommen, die eben eine andere Meinung haben als die offiziell abgesegnete, links-grüne. Diese Propagandaschau (richtiges Wort!) ist für mich damit gestorben!

    • Max L. sagte:

      Ich glaube, der „Ex-Leser“ hieß mal irgendwas mit „frei“ „und“ „wahr“ (und jeweils „-heit“). Könnte das sein? Zu erkennen am ständig falschen Gebrauch der Begriffe „Hetze“ bzw. „hetzen“.

      Ich glaube, diese Müllkippe wird eine reinigende Wirkung haben.

    • Schewenborn sagte:

      Wer PI-News allen Ernstes als ganze normale Seite beschreibt, auf denen Bürger halt mal was mit anderer Meinung schreiben, war entweder noch nie auf dieser üblen Seite, oder betreibt selbst Propaganda.

      • Hildesvin sagte:

        Ich bin seit Jahren auf dieser Seite, nur als Leser, es stimmt zwar, sie ist schon „übel“, aber in anderem Sinne, als Du mutmaßlich meinst.

------------------ Kommentar ZUM THEMA verfassen ------------------ (versehentlich gefilterte werden später freigeschaltet) ___________________ Markdown ist aktiviert! _________________

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s