Schlagwörter

, , , , , , , ,

Auch dieses Beispiel aus dem Lehrbuch der Propaganda zeigt, wie Staat und Staatsmedien die deutsche Öffent­lich­keit täglich manipulieren: Am Mittwoch verurteilte eine mit großer Mehrheit angenommene, nicht bindende UN-Resolution die Gewalt Israels gegen Zivilisten in den besetzten Gebieten, insbesondere in Gaza, wo mittlerweile über 130 Menschen erschossen wurden, darunter Journalisten und Sanitäter. Die Bundesregierung hat dazu keine Meinung und enthält sich der Stimme. ARD und ZDF schweigen den gesamten Vorgang in den abendlichen „Nachrichten“ komplett tot.

UN-Resolution: „Schutz der palästinensischen Zivilbevölkerung“
Germany – Abstention (Enthaltung)
Bild anklicken, zum Vergrößern! (Quelle)

Die gesamte „Berichterstattung“ in den deutschen Staatssendern über den Konflikt in Palästina ist ein zum Himmel stinkender Haufen Propaganda. Zuerst wurden die gezielten Erschießungen durch Scharfschützen der israelischen Armee als „Tote bei Zusammenstößen“ geframed und unablässig mit dem Finger auf die Hamas gezeigt, um den Propagandaopfern vor der Glotze und dem Radio einen Schuldigen zum Fraß vorzuwerfen. Zuletzt berichtete man überhaupt nicht mehr über die neuesten Toten, verschwieg Morde an palästinensischen Journalisten und einer Sanitäterin, die weithin als solche erkennbar waren und nun wird eine UN-Resolution in den sogenannten „Nachrichten“ unterdrückt, die diese Verbrechen verurteilt.

Der Text der Pressemitteilung:

„In einer Dringlichkeitssitzung nahm die Generalversammlung heute eine Resolution an, die den Einsatz exzessiver, unverhältnismäßiger und willkürlicher Gewalt der israelischen Armee gegen palästinensische Zivilisten … verurteilt.“

Auch den Abschuss von Raketen aus dem Gaza-Streifen auf Israel verurteilt die Resolution, wie alle Aktionen, die das Leben von Zivilisten gefährden, nennt aber – anders als die westliche Propaganda es gerne hätte – die Hamas nicht beim Namen, weil vollkommen unklar ist, ob deren Kämpfer die Raketen abschießen oder andere militante Gruppen.

Pressemitteilung – Bild anklicken, zum Vergrößern! (Quelle)

Es gereicht der Bundesregierung einmal mehr zur Schande, dass sie diese erwiesenen Verbrechen nicht verurteilen will, während man gleichzeitig faktenfreie Hetze (Skripal, Babtschenko, Giftgaseinsatz in Syrien etc.) gegen Russland verbreitet.

Weil die Mehrheit der deutschen Bevölkerung das auch so sehen würde, wenn sie nicht unablässig mit Desinformation und Propaganda bearbeitet würde, wird die Resolution – und damit Deutschlands schäbiges und von Doppelmoral nur so triefendes Verhalten – in allen abendlichen „Nachrichten“ der beiden Staatssender seit Mittwoch komplett totgeschwiegen.