Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Die systematische Desinformation und Kriegspropaganda von ARD und ZDF über den Jemen ist in diesem Blog nicht ansatzweise angemessen darstellbar. Täglich werden von den deutschen Staatssendern Verbrechen des Verbündeten Saudi-Arabien in dem verarmten Nachbarland totgeschwiegen. Schamlos werden Lügen und Falschinformationen über eine iranische Kriegsbeteiligung verbreitet und die Unterstützung der USA, Großbritanniens, Frankreichs und auch Deutschlands bei diesem Massenmord immer wieder komplett unter den Teppich gekehrt.

Bild anklicken, tagesschau.de (Backup)

Über das US-gestützte Bombardement einer neu errichteten Cholera-Klinik am Montag, die deutlich auf dem Dach als solche gekennzeichnet war, erfahren die Opfer von ARD und ZDF kein einziges Wort. Die neueste „Offensive“ Saudi-Arabiens auf den Hafen Hodeida wird von ARD-Kriegshetzer Daniel Hechler mit einem Trommelfeuer aus „solls“ und „könntes“ vorbereitet und ganz im Sinne des Aggressor gerechtfertigt. Wenn das ZDF also in Kürze wieder zu Spenden für die jemenitischen Opfer der GEZ-finanzierten Kriegspropaganda aufruft, dann sollte jedem klar sein, wer für diese Verbrechen an allererster Stelle verantwortlich ist, denn auch dieser Krieg wäre ohne die Mörder an der Wahrheit nicht möglich.