Schlagwörter

, , , , , , , ,

Die Republikaner im US-Repräsentantenhaus ver­öffent­lichten gestern einen in weiten Teilen geschwärzten Ab­schluss­bericht einer einjährigen Untersuchung des Geheimdienstausschusses zu den von den Demokraten behaupteten Absprachen Donald Trumps mit Russland. Die Republikaner kommen zu dem Schluss, dass es dafür keinerlei Beweise gibt, die Demokraten widerprechen, Präsident Trump sieht sich bestätigt.

Donald Trump: „Neuigkeiten: Der Bericht des Geheimdienstausschusses des Repräsentantenhauses wurde veröffentlicht. „Keine Beweise“, dass das Trump-Wahlkampfteam sich mit Russland „abgesprochen, koordiniert oder verschworen hat.“ Das Clinton-Team bezahlte für Informationen aus Russland – Wow! Eine totale Hexenjagd! MUSS JETZT VORBEI SEIN!“

In den Staatssendern ARD und ZDF, die die Verleumdungen der Wahlverlierer in den vergangenen Monaten immer wieder aus politischen Motiven lauthals propagiert und niemals hinterfragt hatten, sondern quasi täglich von „wachsendem Druck“ auf Trump fantasierten, um den von ihnen gehassten, aber von den US-Bürgern gewählten Präsidenten öffentlich zu diskreditieren und zu schwächen, wird der Bericht seit gestern komplett totgeschwiegen.