Schlagwörter

, , , , , ,

wdrKaum ein Tag vergeht, an dem nicht eine verkommene, geschichtsrevisionistische Maulhure in ARD, DLF oder ZDF mehr oder weniger verdeckte Kriegstreiberei betreibt. Die Lügen, die der Öffentlichkeit eingetrichtert werden, sind immer die gleichen: „Wir werden bedroht, müssen uns verteidigen und/oder haben die Verantwortung, andere zu verteidigen“.

Ein weiteres Paradebeispiel für diese PR-Kampagne für Militarismus und Aufrüstung, wie sie Joseph Goebbels gefallen hätte, lieferte gestern Birgit Schmeitzner im WDR „Morgenecho“. Die Masche ihres „Kommentars“ sollte medienkritischen Beobachtern bekannt vorkommen: „Frieden ist ja eine schöne Sache, aber …“

via Volker Birk