Schlagwörter

, , , , , , ,


Mit „Fake News“ in den Krieg

Friedenskräfte sollen als „Gegenaufklärung“ diffamiert und ausgeschaltet werden.
von Klaus Hartmann

„Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit“ – und zwar bei seiner propagandistisch-psychologischen Vorbereitung. Mit der zunehmenden Zahl völkerrechtswidriger NATO-Kriege hat sich diese Erkenntnis herum­gesprochen – und veranlasst die Kriegspropagandisten, im Gewand von „Kämpfern für die Wahrheit“ aufzutreten. Ihre Standardanklage: „Antisemitismus“, „Verschwörungstheorie“ und „Querfront“.Anlässlich der Verleihung des Kölner Karlspreises für Engagierte Literatur und Publizistik an Ken Jebsen am 14. Dezember 2017 in Berlin hielt Klaus Hartmann, der Bundesvorsitzende des Deutschen Freidenker-Verbands folgende Rede…

Weiterlesen→