Schlagwörter

, , , , , , , ,

wdrSeit Monaten verbreiten ARD und ZDF regelmäßig die Lüge, der Iran sei in den Krieg im Jemen involviert. In nahezu sämtlichen Berichten wird behauptet, der Iran würde Waffen an die Houthis liefern, wofür es bis heute nicht den geringsten Beweis gibt. Da der Jemen mit Hilfe der USA von Saudi-Arabien quasi hermetisch abgeriegelt wurde, was eine der Ursachen der humanitären Katastrophe ist, wären iranische Waffenlieferungen zudem quasi unmöglich.

Genauso regelmäßig wird behauptet (oder mehr oder weniger subtil suggeriert), der Iran sei aktiv in diesen Krieg involviert und würde im Jemen die gleiche Rolle spielen wie Saudi-Arabien. Dass in Wahrheit Deutschland in diesem Konflikt durch Waffenlieferungen und militärische Kooperation mit den Saudis verwickelt ist, wird von der Propaganda in ARD und ZDF auf der anderen Seite genauso totgeschwiegen, wie die aktive Rolle der USA, Großbritanniens und Frankreichs.

Die folgenden Lügen von Georg Schwarte werden seit gestern auf der Homepage der ARD tagesschau und in den stündlichen „Nachrichten“ der ARD-Hörfunksender verbreitet:

Georg Schwarte: „Im Bürgerkriegsland Jemen sind laut UN-Angaben mittlerweile 22,2 Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen. Die andauernde Krise in dem ärmsten arabischen Land sei mittlerweile die größte von Menschen angerichtete humanitäre Katastrophe der Welt [man vergleiche das mit dem Stellenwert in der „Berichterstattung“ von ARD und ZDF über Ghouta!], so der für Nothilfe zuständige UN-Mitarbeiter in einer Sitzung des Sicherheitsrates in New York. Im Jemen tobt seit 3 Jahren ein erbitterter Bürgerkrieg in dem mittlerweile auch eine von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition sowie der Iran eingegriffen haben… Der Sicherheitsrat hatte erst am Montag ein bestehendes Waffenembargo gegen den Jemen um ein Jahr verlängert. Eine Verurteilung des Iran, der laut eines unabhängigen UN-Expertenberichtes verbotenerweise Raketen und Waffentechnik an die Rebellen im Jemen geliefert hatte, war dagegen am Veto Russlands gescheitert.“

Schwarte belügt die Zuschauer, wenn er davon spricht, dass Saudi-Arabien „mittlerweile“ in diesen Krieg eingegriffen habe, denn Saudi-Arabien bombt im Jemen seit März 2015, also seit 3 Jahren! Schwarte belügt die Zuschauer darüberhinaus, wenn er behauptet, der Iran würde in gleicher Weise Krieg im Jemen führen wie Saudi-Arabien (Zitat: „auch eine von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition sowie der Iran eingegriffen haben“). In Wahrheit ist der Iran weder mit Truppen im Jemen aktiv, und es gibt auch keine Beweise, dass er Waffen an die Houthis geliefert hat.

Bild anklicken, Truth-Out.org!

Auch der von Schwarte hierzu angeführte „Bericht“ hat dazu keine Fakten vorgelegt.

„Laut UNO-Experten ist nach Inkraftreten des Waffenembargos noch iranisches Kriegsgerät in den Jemen geliefert worden. Der Lieferant konnte jedoch nicht verifiziert werden.“ (Quelle)

Schwarte lügt darüberhinaus, indem er gezielt die Beteiligung der USA, Großbritanniens, Frankreichs und auch Deutschlands verschweigt, die allesamt durch Waffenlieferungen und logistische Unterstützung für Saudi-Arabien tiefer in diesen Krieg involviert sind, als es der Iran jemals war.