Schlagwörter

, , , ,

Olaf Kretschmann verweigert seit Jahren aus Gewis­sens­gründen die Zahlung der GEZ-Gebüh­ren und befindet sich auf dem Weg durch die juristischen Instanzen, um seine Argumentation gerichtlich durchzusetzen. Ausführliche Infos finden sich auf seinem Blog rund­funk­beitrags­widerstand.de. In einem aktuellen Interview mit Heiko Schrang gibt Olaf Kretschmann höchst interessante Einblicke in den Rechtsweg und die inzestiösen Beziehungen zwischen „öffentlich-rechtlichen“ Anstalten, Legislative, Judikative und vermeintlich „unabhängigen“ Experten.

Darüberhinaus berichtet er von seiner Ein- und Ausladung zum SWR „Bürgertalk“ der am 29.11.2017 unter dem Thema „mal ehrlich…wozu brauchen wir den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?“ veranstaltet wurde.

Weitere Themen im Interview:

Warum wurde Olaf Kretschmann überraschend aus der Talkshow ausgeladen?
Weshalb fordert Ulrich Wilhelm, Ex-Regierungssprecher und neuer ARD-Chef, eine drastische Beitragserhöhrung?
Wie reagiert das System auf mehrere 100.000 Anträge auf Befreiung aus Gewissensgründen jährlich?
Wird auf den internen Vollstreckungsbescheiden von Beitragsgegnern das Wort „Reichsbürger“ vermerkt?
Warum ist das GEZ-System ein Staat im Staat?
Wie tausende Beitragszahler die Pension eines Intendanten finanzieren.

Weiterlesen→