Schlagwörter

, , , , , , , ,

zdf_80Schon bei der Überschrift ist wohl jedem halbwegs informierten Leser klar, dass es sich um einen AfD-Politiker handeln muss. Der heißt Dieter Amann, hat ein Stotter-Problem, für das er nichts kann, und ist zudem als Verwaltungsfachmann nicht gewohnt, öffentlich und vor großem Publikum zu reden. Darauf weist er selbst hin, als er seinen Vortrag am 29. Januar 2018 bei einer öffentlichen Anhörung des Haupt­ausschusses zum Familiennachzug beginnt.

ZDF 02.02.2018 heute-show (15.min)

Für die heute-show des ZDF war das am vergangenen Freitag ein gefundenes Fressen: ein stotternder AFD-Politiker, der Zweifel äußert, dass viele der Familienväter“ unter den Migranten die deutsche Sprache in einem ausreichendem Maß lernen werden, dass sie auch von eigenem Einkommen leben können.

Mit eingespielten Lachern wird sich am Freitag in der heute-show über Amanns Handycap lustig gemacht. Sein entsprechender Hinweis auf das Stotter-Problem, das durch Nervosität verstärkt wird, wird gezielt verschwiegen.

Besondere Schäbigkeit erhält der Fall dadurch, dass auch die heute-show in der Ausgabe am 30.09.2016 Donald Trump verleumderisch unterstellt hatte, er würde Behinderte beleidigen. Dass das eine freche Lüge war, hatten wir damals in diesem Beitrag klargestellt.

PS: Politisch bemerkenswert ist der Salto rückwärts des Hofnarren Welke, der im Fahrwasser des Bundespräsidenten und – nach jahrelanger Hetze gegen Kritiker der offenen Grenzen – plötzlich feststellt:

Natürlich müssen wir, wie der Bundespräsident sagt, in Zukunft viel stärker zwischen Schutzbedürftigen und reinen Wirtschaftsmigranten unterscheiden.