Schlagwörter

, , , , , , , ,

ard_logoAm 18. Januar, heute vor zwei Wochen, gelangte das sogenannte FISA-Memo erstmalig in die Schlagzeilen der US-Medien. Der diesbezügliche Hashtag #FISAmemo und ein weiterer Hashtag #releasethememo gingen in den sozialen und alternativen Medien durch die Decke.

Nach 2 Wochen Informationsunterdrückung berichtet der Staatssender ARD gestern erstmalig und irreführend über das FISA-Memo

Wikileaks lobte am 19. Januar 1 Million Dollar für das Memo aus, während in Deutschland sowohl die staatliche Lügenpresse, wie auch die Konzernmedien das Thema beharrlich totschwiegen und lieber über vermeintliche Eheprobleme Trumps oder ein paar Buhrufer „berichteten“, die sich von seiner berechtigten Medienkritik in Davos auf den korrupten und ehrlosen Schlips getreten fühlten.

Wer sich auch abseits der deutschen Staats- und Konzernmedien informiert, kann über die Einordnung in eine seit Monaten ohne jede Fakten herbei­gelogene „Russland-Affäre“ (siehe Screenshot oben) durch die Propaganda der ARD nur herzhaft lachen. Gleichermaßen verlogen ist ganz offensichtlich die Behauptung, dass es sich um einen „neuen“ Geheimbericht handeln würde.

Der den Republikanern nahestehende Sender FOXnews berichtete bereits am 18. Januar abends (Screenshot zeigt Ortszeit Berlin).

Eine halbe Stunde nach Hannitys Bericht auf FOXnews twittert der republikanische Kongressabgeordnete Steve King, der den Bericht einsehen konnte, erstmalig den #releasethememo-Hashtag.

Steve King: Ich habe das Memo gelesen. Die krankmachende Realität ist eingekehrt. Ich habe keine Hoffnung mehr, dass es eine harmlose Erklärung für die Informationen gibt, die die Öffentlichkeit gesehen hat. Ich habe schon lange gesagt, es ist schlimmer als Watergate. Es war niemals Trump, sondern immer Hillary. #releasethememo

In Wahrheit ist der Bericht wie gesagt mittlerweile 14 Tage alt und dreht sich vielmehr um eine FBI-Affäre, die laut informierten Journalisten und Kongress-Abgeordneten, die wie Steve King das Memo einsehen konnten, größer ist als Watergate.

Am 18. Januar letzter Woche informierten US Medien, dass ein vierseitiges Memo im US Repräsentantenhaus zur Ansicht gelang und für schwere Unruhe sorgte. Es soll Fakten beinhalten, die die Bespitzelung von Trump auf höchstem Geheimdienstniveau, sprich FBI, bei eindeutiger Umgehung der Gesetzesreglung zum FISA bestätigen würden. Zur Thematik war bis dato nur das sog. Steele Dossier bekannt. Das Steele Dossier wurde von dem ehemaligen MI6-Spion Christopher Steele zusammengestellt, welcher von der Ermittlungsfirma Fusion GPS angeheuert wurde. Der Chef von Fusion GPS, Glenn Simpson, wurde im Rahmen einer Kongressanhörung zu dem Dossier befragt und bereits seit Oktober 2017 ist auch bekannt, dass Hillary Clinton und das DNC (Democratic National Committee) Fusion GPS großzügig für die Beschaffung des Dossiers entlohnt hatten[4]. Thema: die vermeintliche Trump – Russland Connection.

Das nun aktuell veröffentliche Memo soll direkte Beweise enthalten, dass das FBI und das US-Justizministerium Trumps Wahlkampfkampagne abgehört haben, um Hillary Clinton zu helfen, damit diese ins Oval Office einziehen kann. Ob der damalige Präsident B.Obama ebenfalls davon wusste, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.

Bernhard Loyen auf kenfm.de

Dass die ARD tagesschau in ihrem vor Lügen nur so strotzenden Artikel dann auch noch ganz schamlos aus der Perspektive des FBI berichtet, anstatt die bisher bekannten Fakten objektiv und unparteilich öffentlich zu machen, verweist einmal mehr auf die politische Agenda des von den US-Demokraten, den ihnen nahestehenden Medien und den von ihnen in den vergangenen Jahren besetzten Geheimdiensten inszenierten Russland-Bashings.

Mit diesem verlogenen Artikel ist auch die Verteidigungslinie gezogen, hinter die sich die Russiagate-Propagandisten in den kommenden Tagen verschanzen werden: Das ach-so-seriöse FBI wird von den Republikanern angegriffen! Es dürfte ein großer Spaß werden, sich diese Rückzugsgefechte in den kommenden Tagen anzuschauen, wenn immer deutlicher wird, wer die wirklichen Verbrecher, Lügner und Volksverhetzer sind.