Schlagwörter

, , , , , ,

zdf_80Das ZDF täuscht seine Zuschauer sogar dann, wenn es um das Medienvertrauen geht. Die Methode ist perfide und sattsam von irreführenden Wahlergebnissen bekannt, die in den Staats­sendern regelmäßig ohne die Zahl der Nichtwähler dargestellt werden. Der gewünschte Effekt: selbst niedrigste Prozentwerte werden visuell in einer Balkengrafik so dargestellt, dass ein falscher Eindruck, nämlich hohe Beteiligung bzw. in diesem Fall hohe Zustimmung entsteht.

ZDF 31.01.2018 heute-journal

Animiertes GIF: Bild1 Originalgrafik des ZDF ohne 100% Skala . Bild 2 mit nachträglich eingefügter 100%-Skala und in Relation gesetzten Balken.

Die im heute-journal ausgerechnet zum Thema Medienvertrauen präsentierte Grafik suggeriert, schlappe 72% seien dasselbe wie 100%. Der Trick: Man lässt die 100%-Skala einfach weg, sodass die Zuschauer die Balken nicht korrekt einschätzen können, sondern den Eindruck gewinnen, das Medienvertrauen sei besonders hoch. Das ist gezielte Täuschung. Die beiden Bilder im animierten GIF verdeutlichen die Manipulation und den Effekt. Das eine Bild zeigt das Original des ZDF, im zweiten Bild ist die 100%-Skala nachträglich eingefügt und die Balken in die korrekte Relation gesetzt.