Trotz Strafanzeige: ARD tagesschau setzt Propaganda für al-Kaida-Terroristen in Syrien fort

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

ard_logoSelbstverständlich konnte niemand ernsthaft erwarten, dass die Terrorpropagandisten der ARD nach der Strafanzeige ihr Verhalten ändern würden. Die Verantwortlichen sehen sich (noch) über dem Gesetz und können sich vermutlich im Traum nicht vorstellen, dass dieses Unrecht eines Tages beendet und eine unabhängige Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufnehmen könnte, deren Beweissicherung und Beweisführung ein Leichtes sein wird.

ARD 16.01.2018 tagesthemen

Ingo Zamperoni verharmlost einmal mehr Terroristen des al-Kaida-Ablegers Nusra-Front und anderer islamistischer Organisationen als „Rebellen“ und beweint deren Vertreibung aus Aleppo. (Quelle)

In den tagesthemen am vergangenen Dienstag skandalisierte die ARD erneut die Vertreibung islamistischer Terroristen aus dem syrischen Aleppo und den Kampf der regulären syrischen Armee gegen eben jene militanten und religiös sektiererischen Gruppen, die sich nun in Idlib gesammelt haben. Anstatt einer ausführlichen Dokumentation der sattsam bekannten Propagandamethoden, hier nur ein kurzer Überblick.

  • die ARD verharmlost die islamistischen Terroristen als „Rebellen“ und verherrlicht deren militanten Kampf gegen die legitime syrische Regierung (Daniel Hechler: „sie wollen Syriens Machthaber Assad die Stirn bieten“)
  • die ARD berichtet mit keinem Wort über die nun ins befreite Aleppo eingezogene Erleichterung und den Wiederaufbau
  • die ARD verschweigt, um welche Terrorgruppen es sich in Idlib handelt (Bündnis Hayat Tahrir al-Sham)

engl. wikipedia-Eintrag zu Tahrir_al-Sham

  • die ARD verschweigt deren politische Ziele
  • die ARD verschweigt deren Verfolgung und Unterdrückung Andersgläubiger und Andersdenkender
  • die ARD verschweigt deren Verbrechen, die zur Machtübernahme in Idlib führten
  • die ARD verschweigt deren westliche Unterstützer
  • die ARD skandalisiert den legitimen Kampf Syriens gegen diese Terroristen
  • die ARD verschweigt, dass diese Terroristen auch in Deutschland und anderen westlichen Ländern mit allen Mitteln – einschließlich militärischer Gewalt – verfolgt und bekämpft würden

Schon damals fürchteten viele,
Idlib könnte das nächste Aleppo werden

Ingo Zamperoni

Al-Kaida, al-Nusra und die Verbrecher der ARD mögen das tatsächlich befürchtet haben.

24 Gedanken zu “Trotz Strafanzeige: ARD tagesschau setzt Propaganda für al-Kaida-Terroristen in Syrien fort”

  1. Anonymous sagte:

    Eine „unabhängige Staatsanwaltschaft“ kann ich mir auch nicht vorstellen, solange wir ein „Council of State“ in Form der Generalstaatsanwaltschaft haben, mit einer Macht wie man sie sonst nur aus „Dialogue in Hell“ kennt.

  2. Anonymous sagte:

    Wird Zeit den Ingo Zamperoni zur Fahndung auszuschreiben.

  3. Nichts Neues von den Ratten: Volker Perthes, Jeffrey Feltmann, Prinz Bandar Mord Plan für Syrien nur mit Terroristen und Kopfabschneidern. Fleissig wie immer finanziert von Steinmeier wie der warlord Fahim in Afghanistan, White Helms in Syrien. Barzani Clan, Hashim Thaci. Man muss Verbrecher sein, Ethnische Säuberungen und Mord garantieren und wird von dem Auswärtigen Amte finanziert, inklusive PR bei ARD und dem ZDF

  4. Joachim V sagte:

    Ist das wirklich überraschend?

    Ich meine nein. Die „Journalisten“ werden sich herausreden und behaupten, sie haben lediglich über Vorgänge berichtet. Den Vorwurf der Propaganda werden sie empört zurückweisen und behaupten, jeder der das anders sehe ist ein Troll, hat keine Ahnung oder wird von Putin bezahlt.

    Sollte die Staatsanwaltschaft wirklich aktiv werden (ich glaube nicht, das die da groß was machen wird), wird die ARD das als Angriff auf die Pressefreiheit verkaufen. Spätestens dann wird auch die Politik über Herrn Schmitz herfallen und das Verfahren wird beendet.
    Herr Schmitz wird froh sein dürfen, das man nicht auch noch gegen ihn vorgeht.
    Die Anzeige ist zwar gut, aber in Deutschland hoch riskant für die eigene wirtschaftliche Zukunft.

  5. Hohe Kante sagte:

    Man muss es immer wiederholen: Die Kriege im Mittleren Osten entsprechen dem israelischen Yinon-Plan. Zerschlagung der Nachbar-Staaten, Vertreibung. Damit erklaert sich von selbst, in wessen Diensten unsere Vasallen in Politik und Medien agieren..

    • brain freeze sagte:

      Es ist zwar umstritten, wer im angelsächsisch-zionistischen Verhältnis wen wofür genau benutzt bzw. wer Koch und wer Kellner ist, aber wahrscheinlich verkörpert niemand eine symbiotische Interessenpolitik der „Creative Destruction“ so drastisch wie die sog. Neocons („Neo-Cohens“).

  6. Walter Gerhartz sagte:

    Wikileaks: Entvölkerung von Syrien ist Teil der US-Strategie

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/29/wikileaks-entvoelkerung-von-syrien-ist-teil-der-us-strategie/

    Wikileaks-Gründer Julian Assange glaubt, dass die Massenflucht aus Syrien Teil der US-Strategie gegen die Regierung Assad sei: Die Entvölkerung des Landes bringe das Land an den Rand des Kollaps, weil vor allem die gebildete Mittelschicht vertrieben wird. Europas Strategie der offenen Grenzen spiele den US-Interessen in die Hände.

    Die „Entvölkerung Syriens“ sei Teil des Konzepts zum Sturz Assads, „weil durch den Krieg vor allem die Mittelklasse weggeht, sprich Ärzte, Beamte, Anwälte, Ingenieure – also genau jene Berufsgruppen, die man braucht, um ein Land überhaupt funktionsfähig zu halten“. Die Vertreibung dieser Gruppen führe zu einer massiven Schwächung von Assad.

    Assange: „Wir haben diplomatische Noten, aus denen hervorgeht, dass die schwedische Regierung während des Irak-Kriegs gesagt habe, dass ihr Beitrag zum Krieg die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen sei. Der Irak hat vor einigen Jahren Deutschland gebeten, die Iraker nicht einzuladen, nach Deutschland zu kommen, weil dies für den Aufbau des Landes schlecht sei. Deutschland hatte dem Wunsch dann entsprochen.“….ALLES LESEN !!!!

    Galster kommentiert

    Wir haben es hier mit einer von den USA und der NATO abgesprochenen Strategie zu tun.

    Die USA stehen vor der Pleite und die Ölvorräte sind kurz vor dem Ende…USA muß schon in Russland Öl kaufen…deshalb will man das Öl im Nahen Osten unter ihre Kontrolle bringen und damit Geld machen.

    Wie sagte schon vor Jahren die ehemalige US-Botschfterin Albright: Wie kommt UNSER Öl in den Arabischen Boden !!!

    Dem meist dummen Volk wird die Armut und das Elend der Bevölkerung im Nahen Osten von den gekauften Medien gezeigt um so die Bereitschaft zur Aufnahme von Flüchtlingen psychologisch vorzubereiten…das wirkt auch bei vielen.

    In Wahrheit sind es es USA und NATO die an all diesem Elend und der Vertreibung die Schuld haben und auch genau das wollen.

    Alle unsere westlichen Politiker sind gekaufte Marionetten dieses Systems !!!!

    Sauer kommentiert

    Völkermord im großen Stil, wo die deutsche Merkel und ALLE ALTPARTEIEN dran mit beteiligt sind…..MIT DER GROKO GEHT ES WEITER SO !!!!

    Kauser kommentiert

    Es geht hier nicht um das Volk Syrien, der Kapitalelite sind die Menschen egal. Zugang und Durchgang, es geht hier um Öl und den Israelis um Expansion.

    Die paar Millionen Menschen die dabei sterben, nennen diese gewissenlosen, wie Soros, Rockefeller & Co. Kollateralverluste und moderne Geburtenkontrolle.

  7. Es war nichts anderes zu erwarten.
    Der sogenannte „Rechtsstaat“ besteht nur so lange, wie bestimmte Interessen der vorherrschenden Klasse nicht durchkreuzt werden. Der allgemeine Wähler ist in unserer Variante von „Demokratie“ nicht diese herrschende Klasse.

  8. brain freeze sagte:

    Unsere öffentlich-rechtlichen Propagandisten wiegen sich zu Recht in Sicherheit. Denn im Gegensatz zur Vergangenheit sind sie seit 1945 Teil der angelsächsisch dominierten Wertegemeinschaft. Und die mußte sich noch nie für irgendwas verantworten.

  9. eigensinn sagte:

    Spätestens jetzt sollte jedem klar werden, dass die (GEZ)-Gebühren nicht mehr gefordert werden dürften. Die Ö.R. können ja erzählen, lügen und verzerren wie sie wollen , (mal ganz abgesehen davon, dass gerade bei den zwangsfinanzierten öfftl.“Rechtlichen“ die von der Regierungsmafia forcierte FAKENEWS-Hysterie tatsächlich begründet wäre ) solange sie keine Kohle – mit der Begründung, einen Bildungsauftrag wahrzunehmen und was sie noch so alles von sich behaupten – dafür einfordern. In dem Falle würde ich ihre Stimmungsmache als Meinungs-„freiheit“ widerwillig durchgehen lassen. Aber nicht bei einstmals staatlich festgelegten Richtlinien, die das Vertrauen des Volkes einfordern und die einem Vertrag gleichkommen, den zu brechen juristische Folgen hat und diesbezüglich auch haben sollte.
    Aber statt dessen biegen sie sich nicht nur die Fakten nach ihren Gusto zurecht, sondern auch das Gesetz. Was ist dieser verlogene Verein?! Ne Parallelgesellschaft oder was? Wird Zeit, dass dieser Laden endlich faktenorientiert informiert oder auffliegt und keinen Cent mehr erhält – einschliesslich dem Zurückerstatten sämtlicher einkassierter Zwangsbeiträge für jeden Lügenbericht.

    Na ja, man wird ja wohl träumen dürfen…

  10. Bis 2015 hat man die Millionen Fluchtwellen in Syrien ignoriert , welche die Terroristen geschaffen haben. Da galt der Regime Change um jeden Preis.
    Jetzt jammert man wegen 100.000 , von denen es bisher absolut keine Belege gibt !

    • Anonymous sagte:

      Wer erinnert sich noch an die 300.000 in Ost Aleppo, die am Ende nur wenige 10.000 waren als die Lügen des Westens aufgeflogen sind. Es wurde ganz schnell ganz ruhig. Und die „Hilfskonvois“ waren auch plötzlich weg.

      • @ anonymous, ja, ich kann mich noch sehr gut an die Scheußlichkeit in Alleppo erinnern
        wo man die Postangestellten über das Dach geworfen hat, eine Höhe etwa 20 -bis 30 Meter.
        Es war der Anfang aller Morde dieser Bestien. Es geht nicht aus meinem Kopf. MfG

  11. Anonymous sagte:

    Schmieriger Typ im Maßanzug. Genau der richtige, um einem Millionenpublikum älteren Semesters die nötige Seriosität vorzugaukeln, die erforderlich ist, um die nötige Deckung für Deutschlands „Neue Verantwortung“ in der Bevölkerung sicherzustellen.

  12. Robert sagte:

    Zamperoni, von der Atlantik-Brücke, gehört mit zu den schleimigsten und schmierigsten Typen, die sich vor der Kamera aufgeilen und aufplustern, mit Zwangsgebühren ermöglicht. Mir reicht schon der Bildausschnitt von diesem Verbrecher. Laufende Bilder dieses Kriminellen würde ich nicht ertragen. Seit ca. 2 Jahren stammelt er nun vor der Kamera des offiziellen Regierungssenders der Bundesregierung rum, nach seiner „Ausbildung“ in den USA und holt sich gedanklich jeden Abend vor der Kamera einen runter, mit Leid und Tod unschuldiger Zivilisten. Vielleicht begegnen ihm ja mal die Idlib-„Rebellen“ hier. Ist das auszuschließen?

  13. mark2323 sagte:

    Die Niederlage von T.error.isten wird beklagt, und die Leute, das systematisch in die Irre geführte Publikum, der Schlaf-Michel, soll denken, ein böser [was?, nicht Diktator?] „Machthaber“, – man stelle sich diese Formulierung bezüglich Merkel. Macron und Co vor…. – hätte sich mal wieder gegen wohlmeinende Kämpfer für die Gerechtigkeit durchgesetzt. Das ist wirklich perfide. Alles auf den Kopf gestellt. Orwell lässt mal wieder grüßen.

  14. Anonymous sagte:

    Ein Hohn für die Opfer der Terrorbanden in Syrien. In Aleppo wurden über 10.000 Menschen durch Mörserangriffe aus dem von Terroristen besetzten Stadtteil getötet. In Syrien sterben tausende durch Unterversorgung aufgrund des auch von Deutschland durchgesetzten Embargos gegen das Land. Juckt aber die ARD alles nicht.

    • mark2323 sagte:

      Bräuchte uns im Grunde ja auch nicht zu „jucken“, was diese Presstituierten so zu denken meinen, hätten diese Schädlinge nicht bei weiten Teilen der Bevölkerung immer noch, diese Pest lässt sich wegen jahrzehntelangen Mind-Controls wohl einfach nicht austreiben, den Ruf der seriösen Presse.

      • Anonymous sagte:

        Ja eigentlich ist es ja so, dass durch solch unterirdische „Berichterstattung“, siehe Ukraine 2014, vielen Menschen erstmal so richtig die Augen geöffnet werden. Von daher sollten wir froh sein, für solch plumpe Agitation. Je offensichtlicher, desto besser!

    • Kassandra sagte:

      „In Syrien sterben tausende durch Unterversorgung“ nicht vergessen die tausende Menschen im Jemen, die durch Krankheiten und Hunger umgebracht werden, weil die Saudis keine Hilfsflugzeuge landen lassen. Auch andere Krisengebiet wie Mali und Erithrea sind volllkommen in Vergessenheit geraten. Ebenso hört man nichts mehr aus der darbenden Ukraine.
      Überal, wo die „angelsächsisch dominierten Wertegemeinschaft“ eingriff, herrscht(e) Elend und Tod.

------------------ Kommentar ZUM THEMA verfassen ------------------ (versehentlich gefilterte werden später freigeschaltet) ___________________ Markdown ist aktiviert! _________________

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s