Schlagwörter

, , , , ,

Marcus Klöckner

Medienkritik: Das große Staunen

…Zumindest ein gewisser Teil der Medien und ihrer Journalisten samt ihren Vor­zeige­akademikern handeln, als müssten sie die Rolle der Lordsiegelbewahrer übernehmen. Sie erklären ihre Kritik an den Kritikern ihrer Arbeit als einen moralischen Akt im Kampf zur Verteidigung von Staat, Demokratie und Liberalismus. Eine geradezu Orwellsche Verdrehung der Realität kommt zum Vorschein. Sie, also diejenigen, die über viele Jahre schwere und schwerste politische und systemische Schieflagen unter Trommelwirbel mitgetragen und, das ist die bittere Wahrheit: durch ihre Kritiklosigkeit und ihren verklärten Blick auf die Wirklichkeit, erst ermöglicht haben, schließen nun die Reihen, wenn einer sagt: Der Kaiser ist nackt…

Weiterlesen→