Schlagwörter

, , , , ,

Wie Bürger, die sich eine eigene, von den Systemdogmen abweichende Meinung erlauben, in einer GEZ-finanzierten Talkshow mit hinterhältigen Methoden regelrecht fertig gemacht werden, das kann man spätestens seit Eva Hermans Rausschmiss bei Johannes B. Kerner wissen. Gerhard Wisnewski nennt Talkshows die „optimale Propagandaform“, wo entweder ausschließlich Propagandisten des Systems dem Volk die Welt erklären oder nach dem Motto „Vier gegen Willi“ Abweichler verbal niedergemacht werden.

Bild anklicken, YouTube!

In einem aktuellen YouTube-Video für die Wissensmanufaktur erläutert die ehemalige tagesschau-Sprecherin und ARD-Moderatorin Eva Herman die Mechanismen hinter den Kulissen, die sicherstellen, dass die Bürger keinen offenen oder gar ausgewogenen Diskurs zu sehen bekommen, sondern dass man den Zuschauern Glaubenssätze und alternativlose politische Entscheidungen eintrichtert, die die Redaktionen der Staatssender zuvor festegelegt haben. Vom ausgewählten und in seinem Klatschverhalten animierten Publikum bis zum verdeckten Ohrstöpsel für Regieanweisungen wird nichts dem Zufall überlassen.