Schlagwörter

, , , , ,

Da traut sich einer was! Christoph Lemmer ist ein Mainstreamjournalist, der es wagt, den staatlichen Platzhirsch der eigenen Kaste mit kritischen Augen zu beleuchten. Weil das so selten ist, weil man dazu Rückgrat und geistige Unabhängigkeit braucht und weil Kritik aus dem Inneren des Systems bei einigen Menschen ein höheres Gewicht hat als Kritik von außen, hier sein Blogbeitrag zu den selbsternannten „Faktencheckern“ der ARD:

#Factfox und #Faktenfinder:
Viel Meinung, wenige Fakten

Weil in den sozialen Netzwerken so viele Falschmeldungen kursieren müssten dringend Richtigsteller her – das ist im Wesentlichen das Motiv unserer öffentlich-rechtlichen Anstalten für ihre Faktenchecker-Formate. Beim Lesen der Faktenchecker-Artikel hatte ich von Anfang an das Gefühl, dass es aber gerade nicht um Fakten geht, sondern um alles mögliche andere. Also habe ich mir einzelne Beiträge herausgepickt und näher betrachtet, drei der Tagesschau und einen des Bayerischen Rundfunks. Überprüft habe ich vor allem die Frage, ob es sich dabei tatsächlich um das Checken von Fakten handelt oder etwas anderes. Hier zunächst die vier Fälle, unten dazu das Resümée…

Dank an teleherzog für den Hinweis an den Propaganda-Melder!pm90