Schlagwörter

, , , ,

Es sind schockierende Zahlen, die heute auf Counterpunch genannt werden. In einem Artikel, der die gewagte These aufstellt, dass Trump die Wahl vor allem deshalb gewonnen habe, weil er den Fernsehzuschauern so vertraut war, nennt Autor George Payne die durchschnittlichen Zeiten des TV-Werbekonsums eines US-Amerikaners.

„Every 4 hours a viewer witnesses 80 minutes of commercials. In total, Americans spend a little more than 20 days a year just watching television commercials. From the age of 3-80, an average American will spend 1,540 days watching commercials. Divide this number by 365 days and you get 4.2 years.“

„Alle 4 Stunden sieht ein Zuschauer 80 Minuten Werbung. Zusammengerechnet verbringen Amerikaner etwas mehr als 20 Tage pro Jahr damit, Werbung zu schauen. Vom 3. bis zum 80. Lebensjahr verbringt der Durchschnittsamerikaner 1540 Tage damit, Werbung anzusehen. Geteilt durch 365 Tage ergibt das 4,2 Jahre.“

Auch wenn nicht alle bei Werbung vor der Glotze bleiben, ist kaum auszudenken, in welcher Welt wir heute leben würden, wenn die Bürger des Imperiums diese Zeit nutzen würden, um seriöse und relevante Informationen im TV, in Büchern oder dem Internet zu konsumieren.