Schlagwörter

, , , , , , ,

zdf_80Dass man die ZDF heute-„Nachrichten“ nicht einmal als besseres Boulevardmagazin bezeichnen kann – wie bei­spiels­weise „RTL-aktuell“-, sondern, dass es sich um weitenteils lupenreine und oftmals auch noch strunzdumme Propaganda handelt, bestätigte sich heute einmal mehr in der „Berichterstattung“ über Donald Trumps neuem Anlauf, das bei seinen Wählern verhasste „Obamacare“-Gesetz seines Vorgängers abzuschaffen.

Donald Trump: „…People were suffering so badly from Obamacare…“ (Quelle:YouTube)

Hierbei handelt es sich um ein zentrales Wahlversprechen Trumps und ein Blick auf die aktuellen Umfrageergebnisse zeigt, dass Obamacare die USA spaltet und von den Republikanern mit überwältigender Mehrheit abgelehnt wird.

Der zentrale Punkt, an dem sich viele US-Bürger und vor allem Republikaner stören, ist die Pflicht zur Versicherung, die schon auf den ersten Blick dem amerikanischen Freiheitsgeist widerspricht und von vielen als sozialistische, wenn nicht kommunistische Zwangsmaßnahme abgelehnt wird. Was in Europa als Errungenschaft angesehen wird, ist in weiten Teilen der USA das exakte Gegenteil.

Eine Umfrage aus dem Februar zeigt die Spaltung: Zu diesem Zeitpunkt gibt es mit gerade einmal 48% die höchste nach der Verabschiedung gemessene Zustimmung zum Affordable Care Act (ACA), genannt Obamacare, während gleichzeitig 42% das Gesetz ablehnen.

Bild anklicken, zum Vergrößern!

Die politische Spaltung zeigt ein zweites Diagramm. Demnach sind aktuell 74% der Republikaner gegen Obamacare, während es 73% der Demokraten befürworten.

Bild anklicken, zum Vergrößern!

Die Zahlen erklären, warum für Donald Trump, die Republikaner und die große Mehrheit ihrer Wähler heute ein Tag zum Feiern ist.

In der Desinformation des ZDF erfährt man über den zentralen Grund der Ablehnung in den sogenannten heute-„Nachrichten“ um 19.00 Uhr kein einziges Wort!

In den 4 Minuten, in denen recht üppig „berichtet“ wird, werden die Zuschauer wie gewohnt mit Anti-Trump-Propaganda überschüttet, anstatt dass man die simpelsten und zentralen Fakten präsentiert. Mit keinem einzigen Wort wird erwähnt, dass es im Kern darum geht, die Versicherungspflicht abzuschaffen. Stattdessen ereifert sich der bereits einschlägig bekannte Daniel Pontzen in überflüssigem, diffamierendem und vollkommen hohlen Geschwätz, dass es sich bei der feierlichen Bekanntgabe um eine „Inszenierung“ handelt – ach was?

ZDF 05.05.2017 heute 19.00 Uhr

Systematische und politisch motivierte Desinformation: Statt den Kern der Gesetzesänderung, die Abschaffung der Versicherungspflicht, auch nur ein einziges Mal zu erwähnen, verbreiten Petra Gerster, Daniel Pontzen und später auch noch Ulf Röller nur das, was ihnen ins Konzept passt, um den US-Präsidenten und seine Politik zu diffamieren

Zu sehen gibt es dieses Prachtexemplar der systematischen Desinformation und Verblödung in der ZDF-Mediathek in den ersten 4 Minuten der Sendung und – wenn die Mainzer ZDF-Hirnwäscher hier nicht mitlesen – vermutlich gleich auch noch einmal im heute-journal um 22 Uhr.


Die ARD tagesschau hat zwar immerhin die wichtigsten Punkte benannt, aber auch Regierungsflittchen Ina Ruck hat ihren „Bericht“ mit der üblichen Propaganda (eine Handvoll Demonstranten, bereitgestellte Busse, Vermischung von Fakten, Kommentar und Glaskugelleserei) gewürzt.

Bild anklicken, ARD Mediathek!