Schlagwörter

, ,

Snowden, Greenwald & Chomsky über die Medien, Journalismus und Whistleblowing

Dies ist der sechste und letzte Teil einer Veranstaltung mit dem Titel „A Conversation on Privacy“, die vom College of Social and Behavioral Sciences an der Universität von Arizona organisiert wurde. Die Gäste waren Edward Snowden, Glenn Greenwald und Noam Chomsky. acTVism Munich hat damit das gesamte Event episodenweise ins Deutsche übersetzt. Obwohl wir über ein internationales Netzwerk an freiwilligen Mitarbeitern verfügen, die diese Inhalte auch ins Spanische, Französische und Griechische übersetzen könnten, fehlen uns die finanziellen Ressourcen, um dieses wichtige Vorhaben zeitlich zu bewerkstelligen. Bitte helfen Sie uns deshalb noch heute mit einer Spende, indem Sie diesem Link folgen, damit wir auch in Zukunft ähnliche Inhalte übersetzen und veröffentlichen können, um auf globaler Ebene ein Bewusstsein für diese Themen zu schaffen.

In diesem Teil werden die folgenden Fragen besprochen:

  • Welche Rolle spielen die Medien heute? Untermauern sie die bestehenden Machtverhältnisse oder informieren sie Menschen über entscheidende Themen?
  • Würde Edward Snowden noch einmal alles genauso machen, wenn er die Zeit zurückdrehen könnte?
  • Warum hat Glenn Greenwald die Leaks von Edward Snowden veröffentlicht? Was ist die größte Lehre, die wir aus Snowdens Geschichte ziehen können?

Zum Video auf acTVism.org→