Schlagwörter

, , , , , , ,

eu_propaganda_russland525Schon die Gleichsetzung von „islamistischer“ und „russischer“ Propaganda durch die offenbar geistig umnachteten Parlamentarier, die diese Resolution erarbeitet oder für sie gestimmt haben, zeigt ziemlich deutlich, was von diesem Schritt zu halten ist.

Es beleidigt den gesunden Menschenverstand, auch nur in Erwägung zu ziehen, irgendjemandem zu erklären, was die Unterschiede zwischen IS-Propaganda oder der Berichterstattung russischer Medien sind. Fakt ist: Es gibt zwischen ihnen nicht die geringste Gemeinsamkeit und Russland ist tatsächlich der einzige europäische Staat, der sich militanten Islamisten seit Jahren konsequent entgegenstellt und gleichzeitig in Moskau die größte und vielleicht schönste Moschee Europas vorweisen kann.

Besonders hanebüchen: Die gleiche EU, deren Mitgliedstaaten dem islamistischen Terror durch Kriege und Regierungsstürze von Afghanistan über den Irak bis Libyen und Syrien den Boden bereitet hat, lässt in ihren Propagandamedien wie der tagesschau, tagesthemen, heute oder heute-journal beinahe täglich Propagandavideos, -interviews und Bilder veröffentlichen, die von islamistischen Terrorgruppen („white helmets“, AMC) mit finanzieller Unterstützung der EU erstellt wurden.

Diese EU hat fertig. Wenn sie in ihren letzten Zuckungen auch noch die Meinungsfreiheit über Bord wirft, wird damit nur noch weiteren Bürgern, die nicht mehr und nicht weniger als wahrhaftige Demokratie und Freiheit wollen, die Augen geöffnet.