Schlagwörter

, , , , , , ,

wdrDie neuesten „Vorwürfe“ gegen Donald Trump, die unter anderem der WDR heute auf allen Kanälen des Hörfunks in die Welt posaunt, sind ein Paradebeispiel für Dummheit, politisch motivierte Propaganda und die ganze Verachtung der öffentlich-rechtlichen Anstalten für die GEZ-Zahler, die man einmal mehr für bescheuert verkaufen will.

trump_handsLaut NYT hat Trump jahrelang keine Steuern gezahlt, weil er 1995 einen Verlust von fast 1 Milliarde bei den Behörden geltend machen konnte. Was rechtlich in den USA einwandfrei ist, wird hier Trump zum Vorwurf gemacht. WDR-Dummschwätzerin Dagmar Schlichting ist offensichtlich der Ansicht, Trump hätte trotzdem Steuern zahlen sollen – einfach so…

Man beachte, was der WDR in seinen 18.00 Uhr-„Nachrichten“ als wichtige Informationen für jugendliche Zuhörer ansieht: Ein Propagandastück gegen Trump, Fußball und Wetter – so wird das Volk blöde und auf Linie gehalten.

Und jetzt denken wir mal kurz den winzig kleinen Schritt weiter, der bezahlte Dummschwätzer und Propagandisten wie Schlichting überfordert: Ist Trump dafür verantwortlich, dass er keine Steuern zahlen musste oder jene Regierungen, die diese Gesetze erlassen haben und bis heute gültig ließen? Geschenkt! Das war natürlich nur eine rein rhetorische Frage.