Schlagwörter

, , , , , , ,

ard_logoDas vorsätzliche Verschweigen wichtiger Informationen ist vielleicht die perfideste Form der Lüge. Wir sehen diese Methode der Propaganda tagtäglich – oder besser gesagt, wir sehen sie nicht, weil jene, die verpflichtet wären, die Öffentlichkeit umfassend zu informieren, nicht wollen, dass Informationen, die die Bevölkerung gegen die Regierung aufbringen könnten, in die öffentliche Wahrnehmung gelangen.

Bürger, die auf diese Weise systematisch in die Irre geführt und für dumm verkauft werden, leben das Leben „glücklicher“ Idioten. Sie werden unmündig gehalten und ahnen nicht einmal, wie die politische Welt tatsächlich aussieht. Sie erkennen keinerlei Kausalzusammenhänge zwischen westlichen Verbrechen, Krieg, Terror, Islamhetze und Überwachungsstaat. Menschen auf diese Weise gezielt dumm zu halten ist das zweite Verbrechen, das den verbrecherischen Kriegen in nichts nachsteht.

Programmbeschwerde:
Unterlassene Information über Verhandlungen zur Nuklearen Abrüstung

(alle ARD-aktuell-Angebote seit 19.08. 2016)

Sehr geehrter Herr Intendant Marmor,

am 19. August 2016 beschloss eine aus 103 Vertretern von Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen bestehende Arbeitsgruppe mit überwältigender Mehrheit, der kommenden UN-Generalversammlung einen Beschluss zur Aufnahme von Verhandlungen über atomare Abrüstung zu empfehlen. Für die Resolution stimmten 68 Mitglieder, 22 dagegen, 13 enthielten sich.
Die für das deutsche Publikum besondere Information daran war: Deutschland hat gegen die Aufnahme von Verhandlungen zur atomaren Abrüstung gestimmt. 

Quellen:
http://www.unog.ch/oewg-ndn
Voller Text des Arbeitsgruppen-Ergebnisses:
http://www.unog.ch/80256EDD006B8954/%28httpAssets%29/B7F8C26BC8E15317C1258018003E1D71/$file/Final+Report+of+the+OEWG,+as+submitted+to+GA+%28clean%29.pdf
Bekanntgabe der deutschen Sektion der „Internationalen Ärzte für die Verhinderung des  Atomkriegs“ IPPNW:
https://www.ippnw.de/startseite/artikel/de/meilenstein-fuer-atomwaffenverbot-er.html

ARD-aktuell hat über den Skandal mit keinem Wort berichtet...

Weiterlesen→