Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Syrien: Die wahren US-NATO-Schöpfer der Hölle von Aleppo

von Vanessa Beeley                                    Übersetzung FritztheCat
(30.04.2016)

Während die US- und NATO-Propaganda zu Aleppo einen neuen Höhepunkt erreicht, müssen wir uns an paar hervorstechende Tatsachen erinnern. Zu allererst müssen wir verstehen, dass die Hauptmacht, die Aleppo besetzt hat und die die Zivilisten terrorisiert, die von den USA und der NATO unterstützte Al Nusra ist und im Norden und Osten der Stadt ist es ISIS.

Wir veröffentlichen hier erneut einen Artikel von 2015. Er enthält die Aussagen eines anonymen Zivilisten in Aleppo, weil eine Veröffentlichung seines Namens eine mögliche Gefahr für seine Familie und seine Freunde bedeuten würde. Der Inhalt des Berichts ist immer noch von Bedeutung, denn „The Syria Campaign“ verdreht in gewohnter Weise die Wahrheit in eine westliche Propaganda.

Glaubt man der „Syria Campaign“, so stammt jede in Aleppo auf Zivilisten abgefeuerte oder abgeworfenen Bombe von den syrischen Regierungskräften.

Beachtet bitte, dass ihre Infografik auf Informationen des SNHR (Syrian Network for Human Rights) beruht, einer weiteren Soros-finanzierten NGO aus Syrien.

Hier findet Ihr Infos zu den Soros-finanzierten NGOs auf 21st Century Wire: „George Soros Anti-Syria Campaign Impresario“

Syria-Campaign-Aleppo1525

Beachtet den krassen Gegensatz zu den Berichten von SANA, dem größten syrischen Medium mit Reportern in Aleppo.

„Aleppo, SANA – 16 Zivilisten wurden am Freitag getötet und viel weitere wurden verletzt, die meisten von ihnen Kinder und Frauen. Ursache sind terroristische Raketenangriffe auf Wohngebiete in der Stadt Aleppo durch die Terroristen der Jabhat al-Nusra und anderer bewaffneter, mit ihnen verbündeter Gruppen.

Eine Quelle aus der Polizeikommandatur von Aleppo berichtete SANA, dass Terrororganisationen zum Ende der Freitagsgebete Dutzende von Granaten auf die Viertel Bab al-Faraj, al-Midan, al-Muhafaza, Seif al-Dawla, al-Iza’a, al-Martini und die al-Nile Straße abgefeuert haben.

Es wurden viele Zivilisten getötet, eine Reihe Häuser zerstört und in der al-Nile Straße und im Viertel Bustan al-Zahra brachen durch die Bomben der Terroristen Feuer aus und haben in dem Gebiet große Schäden verursacht.

Eine Quelle im Krankenhaus al-Razi sagte, 16 Tote und 32 Verwundete, einige davon in kritischem Zustand und die meisten von ihnen Kinder und Frauen, seien eingeliefert worden.

Neun Zivilisten wurden am Freitag in den Dörfern Qastal Jando, Bouflana und Qatma im Bezirk Efrin im Nordwesten der Provinz Aleppo durch Raketenangriffe der Terroristen verletzt, darunter fünf Kinder. Das berichteten am Freitag örtliche Quellen dem SANA-Reporter.

Die Angriffe der Terroristen verursachten auch materielle Schäden am Eigentum der Bewohner, fügte die Quelle hinzu.“

Syrien: Willkommen in der Hölle

Erstveröffentlichung auf TheWallWillFall.Wordpress.com

HRW, Amnesty International und andere Menschenrechtsableger sind auf einem unablässigen Kreuzzug gegen den Gebrauch von Fassbomben durch die syrische Armee (SAA). Heute hat Ken Roth (HRW) den Gebrauch von Fassbomben sogar mit der Zerstörung durch die Atombombe in Hiroshima verglichen. Dabei hat er versäumt zu erwähnen, dass die israelische Bombardierung 2014 von Gaza ziemlich gut mit Hiroshima verglichen werden kann. Die Zerstörung und die Tonnage der Sprengkörper, die auf unschuldige Zivilisten in der belagerten und umkämpften Enklave fielen, sind vergleichbar.

ken-roth_aleppo Kenneth Roth: „Der Angriff auf Zivilisten, ob durch Nuklearwaffen der USA, durch Assads Fassbomben, oder durch andere Mittel, ist immer falsch.“

Roth behauptet auch, die Fassbomben seien für die ganzen Flüchtlinge verantwortlich…und nicht die imperialistische, mörderische Plünderung souveräner Regierungen durch unsere Regierungen. Und Annie Sparrow (die Ehegattin Roths) schiebt die Schuld für die ganze Zerstörung im von Terroristen besetzten Idlib auf die SAA.

Nicht ein Hinweis auf die chemischen Waffen, die Höllenkanonen, Granaten, Selbstmörder, Enthaupter, Rassisten und Vergewaltiger der US-unterstützten Terroristen. Auf ihre mit Captagon befeuerte mörderische Invasion ziviler Gebiete.

roth_aleppo2Die Fassbombe ist eine unterentwickelte Waffe und billig herzustellen (ca. $200 pro Bombe, abhängig von der Menge TNT). Sie hat Fehler im Design, die Stabilisierungsflossen sind trotz mehrerer Änderungen aerodynamisch immer noch nicht perfekt.

Die Explosion wird ausgelöst wenn die Bombe senkrecht auf ihre Nase fällt und den Zünder auslöst. Sie hat tatsächlich eine hohe Ausfallrate. Der angebliche Vorteil ist, dass sie von Hubschraubern abgeworfen werden kann. Und der Vorwurf lautet immer, dass nur die SAA über Hubschrauber in Syrien verfügt.

Das hat sich als falsch herausgestellt. Es ist gut dokumentiert, dass die Türkei Hubschrauber zum Schutz von Terroristen einsetzte. „Beim Angriff auf Kassab, Syrien, in den Morgenstunden des 21. März 2014, waren es türkische Militärhubschrauber, die den Angriff begannen. An jenem Morgen wurden 88 unbewaffnete Zivilisten getötet, 13 von ihnen wurden enthauptet. Das türkische Militär assistierte an jenem Morgen der FSA, Jabhat al-Nusra und Al Qaeda mit schwerem Geschützfeuer und Hubschrauberraketen auf die Polizeistation in Kassab.“

„Die Fassbomben sind kein Thema. Sie werden hochgespielt um die SAA zu dämonisieren. Denn andere Länder benutzen sie nicht. Ich vermute es wäre besser, wenn sie sich Tomahawk-Flugkörper zum Preis von 1-2 Millionen Dollar leisten könnten. Wir wissen wie präzise die sind und sie treffen niemals Zivilisten. Wenn die SAA Parfüm abwerfen würde, dann würde man ihnen vermutlich den Einsatz von chemischen Waffen vorwerfen.“

Das ist ein Zitat von Khaled Abdel-Majid, dem Generalsekretär der vereinigten palästinensischen Fraktion, die gegen die Extremisten in Syrien kämpft, besonders in Yarmouk, zusammen mit der Syrischen Arabischen Armee.

Vergleicht diese Beschreibung eines im Kampf gestählten Kämpfers, der vor Ort die terroristische Bedrohung in Syrien bekämpft, mit der Sensation heischenden Werbekampagne einer weiteren Soros Propagandafirma, dem Syrian Network for Human Rights.

barrel-bomb– Bild anklicken, zum Vergrößern!

Im Grunde ist die Fassbombe eine Bombe…eine sehr einfache, die in keinster Weise den hochentwickelten Geschossen gleicht, die die USA und die NATO-Allianz zur Verfügung stellen, um zivile Ziele anzugreifen. Darüber wird in den Westmedien und den Golfmedien nicht berichtet.

Oktober 2015, Moon of Alabama: Warum bombardieren die USA klammheimlich das syrische Stromnetz?

„Eine Militärquelle berichtete SANA, dass am Samstag Kriegsflugzeuge der Washingtoner Allianz syrischen Luftraum verletzt haben und zivile Infrastruktur in Mare’a, Tal Sha’er und al-Bab in der Gegend Aleppo angegriffen haben.

Die Quelle sagte auch, dass die Kriegsflugzeuge das größte Elektrizitätswerk für Aleppo angegriffen haben. Das führte zum Stromausfall in fast allen Vierteln der Stadt Aleppo.

Eine Woche zuvor haben US Luftangriffe ein weiteres Elektrizitätswerk und ein großes Umspannwerk in al-Radwaniye östlich Aleppos bombardiert.“

Komplizenschaft von NGOs mit dem Terrorismus in Syrien

Man darf nicht vergessen, dass die SAA (Syrian Arab Army) keinen Krieg gegen Anti-Regierungs“-Rebellen“ oder „Moderate“ führt, wie es die Mainstreammedien darstellen. Es ist vielmehr ein schmutziger Krieg gegen eine gnadenlose, verwahrloste und blutrünstige Stellvertreterarmee, die von einer Allianz des interventionistischen Imperiums (USA, Türkei, KSA, Jordanien, NATO und Israel) bewaffnet und finanziert wird.

Es ist zweifelsfrei belegt, dass die Türkei der Hauptschleichweg ist, sie liefert Waffen, Nachschub, chemische Waffenbestandteile und Personal, oft mit falschen Hilfskonvois. Serena Shim berichtete, dass Lkws der WHO Waffen und Ausrüstung an die „Rebellen“ lieferten, kurz bevor sie bei einem mysteriösen Autounfall ums Leben kam, nachdem sie Todesdrohungen erhalten hatte.

– RT: Lastwagen überqueren ohne Kontrollen die syrisch-türkische Grenze in der Nähe des Grenzübergangs Reyhanli. Das berichtet das russische Verteidigungsministerium, das diese Bilder veröffentlichte.

Granaten und Höllenkanonen der „moderaten Rebellen“

In einem Krieg kommen bedauerlicherweise Zivilisten ums Leben. Das ist unvermeidlich, besonders wenn sich Terroristen in zivilen Gebieten einnisten und die Zivilisten in menschliche Schutzschilde verwandeln. Das wird von den Ken Roths und Annie Sparrows natürlich nicht erwähnt. Sie erwähnen auch nicht, dass die SAA alle möglichen Maßnahmen ergreift, um dicht besiedelte Gebiete zu evakuieren, bevor sie mit einem Angriff auf die Terrorzellen beginnen.

cages_beeleyTerroristen von Jaish al Islam halten in einem Vorort von Damaskus alawitische Frauen in einem Käfig

Ein weiterer Aspekt dieser Kriegsführung, der weitestgehend ignoriert wird, ist der Einsatz terroristischer Geschosse und Höllenkanonen mit einer Reichweite von bis zu eineinhalb Kilometern, die flächendeckende Schäden verursachen und Zivilisten massakrieren.

Wie kann es sein, dass diese Zeugen von HRW (Human Rights Watch) vor Ort (mutmaßlich unter einem Trommelfeuer von Raketen sowohl der SAA und der „Rebellen“) mit Bestimmtheit sagen können, was diese Schäden und Todesfälle verursacht? Die unzuverlässigen Fassbomben oder die mobilen Einheiten mit den Höllenkanonen, die unterschiedslos auf zivile Gebiete feuern? Oder sogar die Tunnel der Terroristen, gefüllt mit Sprengstoff, die als Ablenkung in die Luft gejagt werden, bevor sie die SAA/NDF-Positionen angreifen?

21cent_Beeley_Aleppo_terroristEin Video der Syrian Reporters, Februar 2016

„Ein Kämpfer der „moderaten Rebellen“ der syrischen Sultan Murad Brigade bombardiert das Viertel Shekh Maqsod in Aleppo (kurdisches Viertel)
Bei 0:32 sagt er: „Feuert sie auf die Zivilisten, aber ordentlich, sie denken wir würden keine Zivilisten angreifen.“

Lest Eva Bartletts Bericht über einen terroristischen Granatenangriff: Der Terrorismus, den wir in Syrien unterstützen: Ein Bericht aus erster Hand über den Gebrauch von Granaten gegen Zivilisten

Ein Bericht aus erster Hand aus Aleppo

„Die Menschen weinen und sind erschreckt über die „moderate, friedliche Opposition“. Aber wir können sie nicht bombardieren, denn die „internationale Gemeinschaft“ wird der syrischen Armee die Schuld geben, dass sie ihre unerhörte Superwaffe einsetzt, noch viel stärker als eine Atombombe: Fassbomben!

Die Terroristen benutzen Granaten, explosive Geschosse, Bomben aus Gasflaschen und aus Wasserboilern, gefüllt mit Sprengstoff und Splittern und Nägeln, sie nennen es „Höllenkanone“. (Googelt nach diesen Waffen und seht Euch die Clips an. Die Kochgaszylinder sind aus Stahl, sie wiegen rund 25 kg. Stellt Euch vor wie sie mit einer Kanone auf Zivilisten abgefeuert werden. Und stellt Euch vor dass sie mit Sprengstoff gefüllt sind.)

Aber die Medien sind voll mit den legendären „Fassbomben“! Sie sind gekommen, um unter den Syrern „Freiheit“ zu verbreiten! Wie können sie es wagen zu sagen, dass die syrische Armee sich nicht dagegen wehren darf?

Letzte Nacht haben wir zum ersten Mal das Pulver gerochen. Der Beschuss war so intensiv, dass der Pulvergeruch in der Luft lag.

Das Ergebnis war nichts als weitere zivile Opfer. Nun, die Terroristen haben keine Geländegewinne gemacht, oder neue Gebäude oder Viertel besetzt. Sie haben viele ihrer „Zombies“ verloren, aber das zählt nicht, denn sie haben keine Familien und keine Freunde, die sie betrauern. Im Gegensatz zu den Zivilisten.

Entschuldigt dass ich so erregt bin. Weniger wegen der Angreifer und derer, die sie in der Türkei (und in Israel und Jordanien im Süden) unterstützen; sondern hauptsächlich wegen dieser Lügner auf den Konferenzen in Britannien oder bei der UN, die lügen und lügen, haufen- und tonnenweise Lügen, über die „Freiheit“ und die „Fassbomben“. Und sie leben in ihren parfümierten und gebügelten Anzügen und Krawatten, glücklich und dumm mit ihren Doktortiteln, und sie halten die Welt zum Narren. Sie haben keine Probleme mit sauberem Trinkwasser, mit Elektrizität, Wärme und Nahrungsmitteln, und all den anderen Annehmlichkeiten, die wir hier drüben entbehren müssen.

Dies Leute fliegen erster Klasse und leben in Fünf Sterne Hotels. Und sie erscheinen im Fernsehen und jammern um das „Syrische Volk“ und beschuldigen das „Regime“. Gleichzeitig sind sie blind gegenüber den ganzen Terroristen, die von ihnen finanziert und unterstützt werden. Ich wünsche diesen Leuten, egal ob Araber oder Westler, Moslems oder Christen, Syrer oder andere…ich wünsche ihnen die Hölle! Und dass sie die selben Schmerzen erleiden und spüren, die sie diesen unschuldigen Menschen gebracht haben.

Die syrische Armee hat die Stadt verteidigt und die ganzen Lügen der Medien, dass die Terroristen siegen, sind nichts als Gerüchte und Geschwätz.“

hell-cannon-5

Die Höllenkanone ist eine „äußerst ungenaue“ Waffe, das sagt sogar die Ein-Mann Propagandaband Syrian Observatory for Human Rights. Die SAA ist in Aleppo im Zentrum der Alten Zitadelle eingeschlossen und die „Rebellen“ feuern von verschiedenen Positionen in der Stadt auf sie. Diese ungenauen Waffen haben an den antiken Gebäuden Aleppos riesige Schäden verursacht, aber sie haben auch die zivilen Wohngebiete erreicht und die Körper und Gliedmaßen der Zivilisten verstümmelt.

A locally made shell is launched by rebel fighters towards forces loyal to Syria's President Bashar al-Assad at the frontline in al-Breij district of Aleppo December 10, 2014. REUTERS/Sultan KitazEine selbstgebaute Höllenkanone der Rebellen schießt im al-Breij Distrikt von Aleppo auf loyale Truppen des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad. December 10, 2014. REUTERS/Sultan Kitaz

Die Stadt Aleppo ist auf ein Fünftel seiner ursprünglichen Größe geschrumpft und ist mit den Flüchtlingen überfüllt, die aus den von den Terroristen eroberten Gebieten geflohen sind. Ich gehe jeden Tag durch die Stadt. Ich sehe Kinder, junge Mädchen ohne Gliedmaßen, weil sie von einer Granate der Terroristen oder einem Granatsplitter getroffen wurden, willkürlich. Schreckliche Wunden und schreckliche Gedanken, die sie nie mehr verlassen werden.

Das Mädchen das ein Bein verloren hat steht auf ihrem gesunden Bein und verkauft Brot. Und der Junge, der einen Arm verloren hat, verkauft Kaugummi. Das sind die „verwundeten“ Menschen, die in den Nachrichten beiläufig erwähnt werden, nur eine Nummer in den Berichten, nach jedem Angriff der Terroristen. „Verwundet“ heißt nicht ein Kratzer oder ein blutender Finger. Es bedeutet dass jemand sein Augenlicht oder ein Körperglied verloren hat.“ – The Wall Will Fall Aleppo Files

Ohne Zweifel muss über alle Todesfälle berichtet werden. Sie sind das Resultat eines zerstörerischen neo-kolonialistischen Krieges der USA und der NATO gegen Syrien. Aber die schreiende Einseitigkeit mit ihrer Dämonisierung der legitimen nationalen Kampftruppen, die einen bösartigen, brutalen und söldnerischen Feind bekämpfen, ist eine Beleidigung der Intelligenz und des Mutes des syrischen Volkes und eine willentliche Verdunkelung der Wahrheit und zeigt das Ausmaß an Doppelstandards und Scheinheiligkeit unserer eigenen Regierungen.


21st-Century-Vanessa BeeleyVanessa Beeley ist Autorin für 21WIRE und hat seit 2011 die meiste Zeit im Mittleren Osten gelebt und von dort berichtet – als unabhängige Journalistin, Autorin, Fotografin und Friedensaktivistin. Sie ist Mitglied des Lenkungsausschuss im Syria Solidarity Movement und Mitstreiterin der „Global Campaign to Return to Palestine“.

Weitere Artikel finden sich auf ihrem Blog The Wall Will Fall.