Schlagwörter

, , , , ,

ardzdfSie kann wohl als Vorbild zivilen Ungehorsams gelten, denn wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

DWN_GEZ_Knast525

Die 46-jährige Sieglinde Baumert wurde am 4. Februar 2016 zur Erzwingungshaft ins Frauengefängnis der JVA Chemnitz eingeliefert. Zuvor war die aus Geisa stammende Frau an ihrem Arbeitsplatz verhaftet worden. Der Gerichtsvollzieher hatte sie aufgefordert, eine Vermögensaufstellung zu unterzeichnen. Dem kam sie nicht nach. (DWN)

Dass das Herrschaftssystem aus transatlantischen Parteieliten- und servilen Hofschranzen seine wahre Fratze immer weiter entblößt, je näher es an den Kollaps gerät, ist folgerichtig und deshalb wir werden sicherlich weitere Eskalationen dieser Art sehen. Die Daumenschrauben anziehen, um die eigene Herrschaft mit Gewalt zu sichern, ist das letzte Mittel der Herrschaft, wenn die Schafe beginnen, an der Illusion von Freiheit, Demokratie und wahrhaftiger Information zu zweifeln.

Es wäre ein Kinderspiel, das System der gewaltsam abgepressten Propagandasteuer für Verbrecher wie Kleber, Gniffke und Konsorten zum Kollaps zu bringen. Eine große Demonstration vor dem Knast, der einer Bürgerin die Freiheit raubt, nur weil sie sich nicht von Staatsmedien für dumm verkaufen lassen möchte, wäre der erste Schritt. Massenhafte weitere Weigerungen, die GEZ zu zahlen, wären das Ende der Lügen und Kriegshetze des „öffentlich-rechtlichen“ Schundfunks.

Noch wird es dazu nicht kommen, aber diese Szenarien sind nicht mehr fern. Es müsste nur ein führendes Mitglied der AfD beispielsweise den Arsch in der Hose haben, es dem Vorbild der Sieglinde Baumert gleichzutun. Eine Mobilisierung innerhalb der Partei, deren Mitglieder von den Staatsmedien regelmäßig als Nazis und Rechtsextremisten diffamiert werden, könnte das Ende der staatlichen Lügenpresse sein.

Auch Beatrix von Storch hat die Schnauze voll von den staatlichen GEZ-Medien und hat es bereits zu einer Konten-Pfändung kommen lassen. Mögen sich ihr weitere Bürger anschließen!

bvs_GEZ595Jeder zivile Widerstand gegen dieses System der kriegs- und volksverhetzenden Lügenpresse mit Zwangsgebühren ist ein notwendiger Schritt in die richtige Richtung.