Schlagwörter

, , , , , , , ,

„Der Spiegel“ im Dienst von George Soros und dessen Geschäftemacherei in Osteuropa

Am 26. Februar veröffentlichte „Spiegel online“ einen Beitrag des Südosteuropajournalisten Keno Verseck mit dem Titel:

Halb Osteuropa hasst diesen Mann“

Darin legt sich „Spon“ mächtig für den Spekulanten und mehrfachen Dollarmilliardär George Soros ins Zeug. Aufgehängt an einer Protestaktion ungarischer Lehrer wegen:

„zu viel Bürokratie, vollgestopfte Lehrpläne, überlastete Lehrer und Schüler“,

beklagt der Spiegel ein allgemeines

„Soros-Bashing in Osteuropa“.

Der ungarische Ministerpräsident Victor Orbán habe in einer internen Fraktionssitzung verkündet, dass äussere Kräfte hinter den Protesten stünden. Nun habe ich, weiss Gott, keine Veranlassung, einen Viktor Orbán zu verteidigen oder seine ausländerfeindliche und Minderheiten gegenüber restriktive Politik zu entschuldigen. Aber die Art und Weise, wie sich der Spiegel für den in Ungarn geborenen George Soros ins Zeug legt, macht schon stutzig.


Weiterlesen→