Schlagwörter

, , , , ,

1LiveDie Frechheit, mit der die Staatssender von ARD und ZDF Hetze und Agitation gegen die AfD verbreiten, kennt keinerlei Grenze und Scham. Man kann der Partei nahe stehen oder nicht, Fakt ist, sie steht auf dem Boden des Grundgesetzes und versammelt Millionen Bürger hinter sich. Das passt den etablierten Systemparteien natürlich überhaupt nicht in den Kram und sie benutzen die von ihnen kontrollierten und mit Zwansgebühren finanzierten Sender, um Propaganda und Hetze zu verbreiten.

Der Jugendsender 1Live agitiert noch am heutigen Wahltag in unglaublicher Art und Weise gegen die AfD, indem man unter den zumeist jugendlichen und minderjährigen Zuhörern Ängste schürt.

Im Mitschnitt der 12.00 Uhr Nachrichten klingt das so:

Sprecherin: „Laut Umfrage könnte es die AfD in alle Landtage schaffen. In Sachsen-Anhalt machen sich viele deshalb Sorgen:

Stimme1: ‚Ich hab so’n bisschen Angst, dass das Überhand nimmt mit der AfD.‘

Stimme2: ‚Das macht mich traurig, dass hier 20% der Wähler sagen, die AfD löst unsere Probleme.‘

Stimme3: ‚Das kann gefährlich werden, wenn sie zu viel Macht kriegen. Dass wir hier dann anfangen, irgendwelche Leute zu diskriminieren. Wär‘ natürlich blöde.'“

Diese stündlichen Sendungen des Propagandakanals überhaupt als „Nachrichten“ zu bezeichnen, ist schon grundsätzlich ein Hohn, weil es generell ausschließlich 3-4 politisch ausgewählte Meldungen gibt, die obendrein regelmäßig mit Wertungen und Meinungen verkleistert werden, um den Heranwachsenden einzutrichtern, was sie zu denken haben.