Schlagwörter

, , , , , , ,

zdf_80„In Deutschland tun sich die Verbraucher noch schwer…“, bereits im Juni letzten Jahres begann im ZDF die Propaganda­kampagne zur Abschaffung des Bargelds.

ZDF_15062015_h19_Bargeld

Bild anklicken, 15.06.2015 ZDF-Mediathek!

Es läuft, wie so etwas immer läuft: erst wird medial vorgefühlt, einseitig vermeintliche Vorteile in den Vordergrund gerückt, aber noch werden ernsthafte Absichten dementiert. Dann zieht die Propaganda plötzlich an und in einem ersten Schritt werden gesetzliche Grundlagen geschaffen, die den Einstieg in einen Zug bedeuten, der fortan nicht mehr aufzuhalten ist. An der Endstation sieht sich der Bürger in einer orwellschen Totalüberwachung, in der Staat und Konzerne wissen, wann er zuletzt Kaugummi gekauft oder eine öffentliche Toilette benutzt hat und ihm die Kontrolle über die eigenen Finanzen aus der Hand genommen wurde.

Am 23. Februar hat das ZDF im heute-journal nachgelegt und Norbert Häring hat in seinem Blog auf die vollkommen unkritische Einseitigkeit des Beitrags hingewiesen, der einen Chip unter der Haut propagierte, mit dem das Human-Vieh künftig bezahlen soll.

ZDF_23022016_hjo_Bargeld

Bild anklicken, ZDF-Mediathek! (alternativ YouTube)

CASHKURS, dem Wirtschaftsportal des kritischen Experten Dirk Müller, hat Norbert Häring jetzt ein Interview gegeben, in dem er über die Hintergründe der Anti-Bargeld-Verschwörung, Goldverbot und seinen Widerstand spricht.

cashkurs_Häring

Bild anklicken, Caskurs.com!

Norbert Häring: „Wir haben es mit einer abgestimmten Kampagne zu tun…dahinter stehen die Finanzinstitute und nícht die Kriminalitätsbekämpfung…“

Es geht prinzipiell darum, den Bürgern die Kontrolle über das Geld zu nehmen. Sollten Banken sich erneut in die Bredouille manövrieren, könnte man den Bürgern z.B. den Zugriff auf ihr Geld abschneiden.