Schlagwörter

, , , , , , ,

zdf_80Gestern haben wir hier berichtet, dass eine neue Propagandakampagne der islamistischen Terroristen und ihrer westlichen Hintermänner durch die Medien getrieben wird. Tom Buhrows Propagandaklitsche WDR war eine der ersten öffentlich-rechtlichen Anstalten, die gierig auf den Zug aufsprang.

Gestern Abend verbreitete dann auch der Lügensender ZDF in der 19.00 Uhr heute-Sendung und auch im heute-journal die von den Terroristen produzierten Elendspornos. Diese Terroristen haben massenhaft Anhänger der legitimen syrischen Regierung und „Ungläubige“ massakriert, gefoltert, geköpft, von Häusern geworfen, mit Panzern überrrollt und öffentlich in Käfigen verbrannt. Es liegt also auf der Hand, dass diese Verbrecher, die auch Kinder als Kämpfer und sogar Selbstmordattentäter missbrauchen, keinerlei Skrupel haben, gefangen gehaltene Männer, Frauen und Kinder auszuhungern, um mit diesen dann Propagandavideos zu produzieren, die die syrische Regierung anklagen sollen.

Westliche Medien, die diese Terrorpropaganda verbreiten, wie das ZDF, machen sich damit einmal mehr zu willigen Helfershelfern der menschenverachtenden Täter. Wer sich den gestrigen Bericht des ZDF genau anschaut, sieht immer wieder ausgemergelte Kinder, aber durchaus wohlgenährte Erwachsene. Dass Terroristen, die Kinder als Kämpfer und sogar Selbstmordattentäter missbrauchen, keinerlei Skrupel haben, Kindern vorsätzlich Nahrung vorzuenthalten, sollte jedem einleuchten. Man muss sich also immer bewusst sein, wer solche Videos und Fotos produziert und welche Ziele damit verfolgt werden.

Die Kriegshetzer des ZDF, die das Verbrechen am syrischen Volk von Beginn an mitbefeuert haben und bis heute vollkommen einseitige Propaganda zugunsten von Verbrecher von al-Nusra und anderen Terrorgrupen machen, haben gestern in ihrem Beitrag Bilder benutzt, die nachweislich nicht aktuell und auch nicht aus Madaya sind, wie die Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine recherchiert hat.

Dieser Screenshot stammt aus dem Propagandabeitrag des ZDF, der gestern in der 19.00 Uhr heute-Sendung und dem heute-journal ausgestrahlt wurde.

ZDF_h19_07012016_MadayaDieses Gräuelvideo existiert mindestens seit dem 14.05.2015, ist aber mutmaßlich älter und wurde laut Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine bereits für Propaganda zum Giftgasanschlag von Ghouta verwendet.

Madaya_Propaganda_ZDF854

Bild anklicken, YouTube!

Im Internet kursieren weitere alte Bilder, die immer wieder für Terrorpropaganda der Islamisten verwendet werden. Zum Artikel auf facebook.


Update: Die originäre Quelle ist nicht uncut-news, wie ursprünglich geschrieben, sondern Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine.