Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

zdf_80Katrin Eigendorf ist regelmäßigen Lesern des Blogs sattsam für ihre Lügen, Desinformation und Kumpanei mit ukrainischen Faschisten-Brigaden bekannt. Monatelang log sie eine russische Invasion der Ukraine in die Kameras ohne auch nur jemals einen einzigen Beleg dafür liefern zu können.

In den 19.00 Uhr heute-Nachrichten über den Abschuss der russischen SU-24 in Syrien durch die Türkei, lügt Eigendorf einmal mehr lupenreine NATO-Propaganda in die Wohnstuben deutscher Zuschauer.

ZDF_h19_24112015_eigendorf_syrien_russland

Bild anklicken, ZDF-Mediathek!

Eigendorf: „Seit Ende September fliegt Russland von der syrischen Militärbasis Latakia aus Angriffe auf syrische Rebellengebiete. Eine international umstrittene Mission, denn Ziel sind nicht nur die Kämpfer des Islamischen Staates, sondern alle Gegner des Assad-Regimes, das von Moskau unterstützt wird.“

Eine freche Lüge! Tatsächlich bekämpft Russland nur solche Gegner der syrischen Regierung, die mit Militanz und Waffengewalt gegen die legitime Regierung oder deren Anhänger vorgehen. Dabei hat Russland die USA mehrfach aufgefordert, die sogenannten „moderaten Rebellen“ zu benennen, um deren Gebiete gegebenenfalls zu verschonen oder mit ihnen im Kampf gegen den IS und andere Terrorgruppen zu kooperieren.

Eigendorfs Lüge entspringt der eintönigen und verlogenen NATO-Propaganda, die seit Beginn des russischen Einsatzes aus den gleichgeschalteten Medien trommelt und behauptet, Russland hätte angekündigt, nur den IS bekämpfen zu wollen und würde nun stattdessen sogenannte „moderate Rebellen“ oder gar Zivilisten attackieren.

Die Wahrheit ist, die syrische Regierung und Russland sind bereit mit allen Gruppen zu reden, die eine friedliche und demokratische Zukunft Syriens zum Ziel haben. (Moscow Consultations, telepolis, DWN, Sputnik, Sputnik). Genau das ist aber aus einem entscheidenden Punkt nicht das Ziel der USA, die einen Sturz Assads verfolgen. USA und Türkei wissen sehr genau, dass Baschar al-Assad im Fall regulärer Wahlen sehr gute Chancen hätte, erneut als Präsident des Landes bestätigt zu werden. Das aber wäre das größte Fiasko für die Verbrecher, die den Krieg in Syrien begonnen haben und es würde die jahrelange Propaganda der Kriegstreiber von ARD bis ZEIT als solche entlarven.