Schlagwörter

, , , , , , ,

spiegel_online_logoDass der SPIEGEL eine billige Hetz- und Pro­pa­gan­da­klitsche der USA ist, zeigt sich nicht erst mit dem neuen Cover. Die NATO-Filiale hat genauso für das Fiasko in der Ukraine getrommelt, wie für den Bürgerkrieg in Syrien.

Die Obama-Fanboys der Redaktion feiern regelmäßig neueste US-Militärtechnik und hetzen in der nächsten Spalte auf dümmstem Niveau gegen Russland. Da wundert es nicht, dass man auch im Heimatblatt der Apple-Groupies Propaganda für TTIP betreibt, die soweit geht, den deutschen Bürgern das Recht auf Einblick in die Verhandlungen kurzerhand abzusprechen. Für einfältige Schafe wie Annett Meiritz ist es ausreichend „Demokratie“, wenn die Regierungen der EU-Länder den Vertrag absegnen.

Anhören kann man sich ihr weitestgehend informationsfreies, aber dennoch aufschlussreiches Geschwätz, direkt nach dem Werbeblock eines Großkonzerns wie beispielsweise E-on.

SPON_Eon_TTIP525

E-on präsentiert die Maulhure des Tages

Nach dem Werbeblock heißt es dann:

Meiritz_TTIP

Meiritz: „Ein anderer wichtiger Kritikpunkt ist die Kritik an der anscheinend mangelnden Transparenz der Verhandlungen, also das Thema Bürger­beteiligung. Warum kann man nicht reingucken? Worüber genau verhandelt wird und warum tagen eigentlich die Verhandler hinter verschlossenen Türen. Wobei man da auch sagen muss: es ist schon ziemlich normal, dass nicht eine Marie Müller aus Berlin mal eben gucken kann, was die USA an Regulierungen vorantreibt. Das ist schon OK, dass das Experten machen. Deswegen finde ich immer, dass es ganz OK ist, dass nicht jeder Bürger daran beteiligt sein muss – im Prozess…Wobei man auch immer sagen muss, demokratisch legitimiert ist TTIP, denn alle 27 Mitgliedstaaten der EU haben gesagt, wir wollen diese Verhandlungen und haben sie abgesegnet… „

Wenn aber alle 27 Mitgliedsstaaten – oder auch nur einige – dieses Abkommen gegen den Mehrheitswillen ihrer Bevölkerungen „absegnen“, dann wird diese Tatsache das kindlich-naive „Demokratie“-Verständnis des SPIEGEL und seiner willigen Dummschwätzer sicherlich nicht im Mindesten tangieren.