Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

phoenix-logoIn den vergangenen Wochen haben wir hier mehrfach thematisiert, wie die Staatssender ARD und ZDF jede Diskussion über westliche Kriege als Ursachen der Fluchtbewegungen unterdrücken. Nun lädt der staatliche Propagandasender PHOENIX ausgerechnet zwei der exponiertesten transatlantischen Kriegstreiber ein, um die Fragen nach den Ursachen des Elends in die gewünschte politische Richtung zu biegen.

„Die große Flucht – Wer bekämpft die Ursachen?“
Unter den Linden – Mo. 14.09.15, 22.15 – 23.00 Uhr; Wdh. Di. 15.09.15, 00.00 Uhr

Phoenix_Fluchtursachen525

KaimMarkusTagesschauMarkus Kaim (SWP) ist ein vom Bundeskanzleramt bezahlter Agitator, der im ZDF heute-journal und anderen Sendungen des Staatsfunks regelmäßig als „Experte“ präsentiert wird, um den Zuschauern die Krisengebiete zu „erklären“, die westliche Kriege- und Destabilisierung überhaupt erst in Brand gesetzt haben. Er ist in leitender Funktion Mitverfasser eines kriegs­trei­be­ri­schen Pamphlets, das Deutschlands „Verantwortung“ in der Welt darin sieht, Menschen unter Androhung und Ausführung militärischer Gewalt unter westliche Normen und Hegemonie zu zwingen. Kaim ist ein Täter ersten Ranges in Sachen Kriegstreiberei und -propaganda, der den Bürgerkrieg in Syrien von Beginn an mit Kriegshetze und Aufrufen, die bewaffnete Opposition militärisch zu unter­stützen, angefacht hat.

Sylke Tempeltempel_dgap (DGAP) steht Kaim in agitatorischer, kriegstreiberischer und transatlantischer Propaganda in nichts nach. Wie Kaim auch, wird sie in den Staatsmedien regelmäßig als an­geb­liche Ex­per­tin präsentiert, um der deutschen Bevölkerung die trans­at­lan­tische Mord- und Tot­schlags­politik mit ihren Millionen Opfern als humanitär und um der Freiheit willen zu verkaufen.

Dass keine unabhängigen Köpfe eingeladen sind, die westliche Kriege und Destabilisierungen als entscheidende Fluchtursachen benennen könnten, wundert nur jene, die diesen Staatsfunk noch als „öffentlich-rechtlich“ oder irgendwie „unparteilich“ oder gar „kritisch“ betrachten. Was hier wiedermal absehbar produziert werden wird, ist nichts anderes als knallharte staatliche Propaganda, Desinformation und Meinungsmache. Vermutlich werden die Täter (Moderator Hirz kann man nahtlos mit einschließen) ihren Wahn dahingehend aufrecht erhalten, dass sie die von Russland abgewendeten, westlichen Bombardements gegen die Allawiten in Syrien und die russische Unterstützung für die syrische Regierung jetzt zur Ursache des Flüchtlingselends verdrehen.