Schlagwörter

, , , , , ,

kenfmDie Staatssender ARD und ZDF schweigen die Ursachen millionenfacher Flucht aus den Kriegs- und Krisengebieten genauso dröhnend tot, wie sie die westliche Beteiligung an diesen Verbrechen zuvor propagandistisch lautstark vorbereitet haben.

Willy Wimmer ist einer der wenigen, deren Expertise unzweifelhaft ist, die diesbezüglich unabhängig denken und in ihren Analysen kein Blatt vor den Mund nehmen.

Im aktuellen Telefoninterview mit KenFM bringt Wimmer die Ursachen auf den Punkt.

… wenn die Regierung den Schnabel hält, die Presse stickum ist, nichts davon sagt, was sie weiß und das deutsche Volk in die Irre führt, dann haben wir die Ergebnisse, wie wir sie derzeit feststellen müssen …
Das Schweigen dieser Leute gegenüber den eigentlichen Kriegsursachen und den Ursachen für Flucht und Vertreibung, DAS ist das Kriminelle, mit dem wir es zu tun haben …

Willy Wimmer: „Wir haben ohne jede Ermächtigung seitens der Vereinten Nationen – denn die müssen gefragt werden bei einem Krieg – haben wir Jugoslawien mit einem Krieg überzogen und wir haben die Infrastruktur dieses Landes – also Straßen, Brücken und Versorgungseinrichtungen – systematisch zerstört … wir haben das ganze Gebiet auf dem Balkan … strukturell lahmgelegt … Wenn wir den Menschen die Lebensgrundlage nehmen, wenn wir ihre Heimat zerbomben oder aus übergeordneten strategisch-ökonomischen Gründen lahmlegen, dann müssen wir uns natürlich nicht wundern, wenn die Menschen sich bei erstbietender Gelegenheit auf den Weg machen, dahin – nicht nur wo die Bomber gestartet sind, sondern wo auch die ökonomische Entwicklung eine bessere ist – und versuchen, da ihr Heil zu suchen…

Das sehen wir ja beispielhaft im Irak, wir sehen es beispielhaft in Afghanistan, wir sehen es beispielhaft in Syrien, wir sehen es genauso gut in Libyen. Wir haben im Zusammenhang mit den imperialen Wünschen der Vereinigten Staaten uns an deren Kriegen – und sei es logistisch – beteiligt. Wir haben diese Länder in Schutt und Asche gelegt. Wir vergessen ja überhaupt, dass es im Irak mehr als Hunderttausend Tote wegen des Zweiten Golfkriegs gegeben hat und das erstaunliche für mich ist immer, dass wir nichts dagegen in unserer Presse gehört und gelesen haben – und durch den Generalbundesanwalt auch nicht verfolgt haben – wenn afghanische Hochzeitsgesellschaften durch amerikanische Täter ums Leben gebracht worden sind. Das sind alles Entwicklungen, wo ich mich wundere, da sind die Länder in Schutt und Asche gelegt worden und da hat man hier nichts, auch nicht von Göring-Eckardt und Özdemir gehört. Und dann wird hier in einer Weise jetzt auf Gutmensch gemacht, dass ich mich frage, warum hat man’s in Afghanistan, an Ort und Stelle, wo die Menschen in ihrer Heimat hätten bleiben können, oder im Irak oder in Syrien, warum hat man’s denn da nicht gemacht? Da wäre es doch möglich gewesen…“

Die Grenzen der FreiheitDie Festung Europas geht in die nächste Runde. Der gute alte Schlagbaum, die Grenzkontrolle, der Beamte, der nach den Papieren verlangt sind zurück. Und das mitten in Europa.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat die Wiedereinführung von Grenzkontrollen jetzt damit gerechtfertigt, dass die Hilfsbereitschaft dieses Landes nicht missbraucht werden dürfe.

http://www.spiegel.de/politik/deutsch…

Dieser Ausspruch ist eine Farce, wenn man sich mit den Ursachen der Flüchtlingswelle beschäftigt. Es sind NATO-Kriege, die vor allem über die US-Airbase Ramstein ausgeführt werden.

Deutschland ist damit Teil einer US-Kriegsmaschine, die via Drohne
willkürlich mordet. Die Regierung Merkel verhöhnt damit das Grundgesetz, Artikel 26, wonach dieses Land sich nie wieder an Kriegen beteiligen darf, oder es zulassen darf, das Dritte ihre Kriege über Deutschland abwickeln.
http://www.gesetze-im-internet.de/bun…

Die Flüchtlinge, die nach Deutschland strömen wurden auch mit der Hilfe der Bundesregierung produziert. Merkel und Co sind Mittäter, keine Opfer, die sehen müssen, wie sie die Krise stemmen.

Willy Wimmer, über Jahre Vize der OSZE/KSZE nimmt kein Blatt vor den Mund. Er nennt diese Regierung gegenüber den USA feige und die deutsche Presse totalitär!

Niemand in den Mainstream und GEZ-Medien stellt ohne wenn und aber den offensichtlichen Zusammenhang zwischen NATO-Terror und Flüchtlingswellen her, verbindet Flüchtlinge RICHTUNG Deutschland mit Ramstein IN Deutschland.

Für Wimmer erleben wir die Verhöhnung der Demokratie und den Abschied vom Modell der sozialen Markwirtschaft. Bei der Ausbreitung des Neoliberalismus ist die Demokratie offensichtlich nur im Weg.

Die Frage, die für Wimmer im Raum steht lautet, wann reicht es der Bevölkerung? Wann rebellieren die Menschen offen gegen die deutsche Aussenpolitik, die in Wahrheit die Aussenpolitik der NATO ist. Wann bauen sich die Menschen in Massen vor dem Kanzleramt und Ramstein auf?