Schlagwörter

, , , , , , ,

ardzdfAm 3. September haben wir hier dargelegt, wie die Staats­sender ARD und ZDF das saudische Morden im Jemen totschweigen, das sich u.a. unter Einsatz US-ame­ri­ka­ni­scher Streu- und 1000-Pfund-Bomben vollzieht. Auch im Jemen unterstützen die USA – analog zum Krieg in Syrien – funda­mental-isla­mis­tische Despoten bei ihrem Krieg gegen Schiiten – in diesem Fall gegen die Huthis.

Krieg im Jemen? Für deutsche Lügenmedien kein Thema.

Nur zwei Tage später wollte der Lügen­sender ZDF die Kriegsfürsten Obama und Salman als Friedensengel ver­kau­fen. Auch am Wochenende berich­teten mehrere Quellen – darunter Reuters – erneut über viele tote Zivilisten durch die saudischen Bombardements und erneut wurden diese in den Haupt­nach­richt­en­sendungen von ARD und ZDF konsequent totgeschwiegen.

Mit keinem Wort wurde in den abendlichen Nachrichten über diesen Krieg berichtet. Stattdessen bestanden tagesschau und tagesthemen, heute und heute-journal am Wochenende zu 60% aus Berichterstattung über Flüchtlingsströme – ohne freilich ein Wort über die Ursachen zu verlieren – und zu 40% Berichterstattung über Sport, davon in erster Linie Fußball. Auch die Desinformationsseite tagesschau.de berichtet mit keinem Wort über die neuen Massaker.

ZDF_04092015_Jemen_Obama_Salman

Bomben-Freunde, die vom ZDF als Friedensfürsten verkauft werden:
Islamist Salman und Uslamist Obama

Das Pech der Jemeniten: ein Marsch nach Europa kommt für sie kaum infrage. Man müsste schon ein Containerschiff chartern, um sie nach Hamburg zu schaffen und sie dort den Verbrechern der ARD direkt vor die Nase zu setzen.