Schlagwörter

, , , , , ,

zdf_80Am 7. August sendete das ZDF heute-journal einen Beitrag von Ulf Röller, in welchem er sich kritisch und sehr faktenreich mit dem milliardenteuren US-Wahlkampf beschäftigte. Offenbar zu kritisch, denn aus der Mediathek wurde der Beitrag entfernt.

Titel: „Gekauft – Die Milliardäre und der US-Wahlkampf“

ZDF_Ulf_Roeller_US-Wahlkampf_Milliardaere525

Heimlich, still und leise aus der Mediathek gelöscht: Ulf Röllers Bericht über milliardenteuren US-Wahlkampf

Der Beitrag fiel derart aus dem Rahmen der aus dem ZDF gewohnten US-Propaganda, dass wir ihn spontan und positiv im Propagandamelder eingetragen hatten:

„ZDF heute-journal
Ulf Röller hat entdeckt, dass US-Demokratie käuflich ist!
Unglaublich, aber der Beitrag war durchaus kritisch.“

Offensichtlich ist Röllers Beitrag nicht überall gut angekommen, denn beim ZDF müssen die Telefone heiß gelaufen sein. Heimlich, still und leise wurde Röllers Bericht aus der in der Mediathek verfügbaren Version des heute-journals herausgeschnitten. Lediglich im Vorspann zur Sendung ist noch ein Hinweis auf ihn im Laufband sichtbar. Nach dem ersten Beitrag über Flüchtlinge und dem ersten Nachrichtenblock folgt nun einen Beitrag über Flüchtlinge vom Balkan, dessen Anmoderation vermutlich nachgedreht wurde, denn es wird mitten in der Sendung bei 6:50min erneut der Name der Moderatorin Marietta Slomka eingeblendet, was normalerweise nur am Anfang der Sendung üblich ist.

Neben dieser politischen Zensur ist eine andere Tatsache bemerkenswert, die immer wieder in der gleichgeschalteten Presse zu beobachten ist: Kein einziges Medium berichtet über diesen Vorgang. Obwohl der Beitrag vielen sogenannten Journalisten genauso aufgefallen sein dürfte wie uns, ist weder sein Inhalt, noch sein Verschwinden aus der Mediathek in den gleichgeschalteten deutschen Lügenmedien ein Thema.

NACHTRAG:

Dank sfb haben wir nun die Originalversion der Sendung vom 7.August. Ein Vergleich zeigt, dass der komplette Beitrag von Ulf Röller samt Anmoderation herausgeschnitten wurde.

Ulf Röller selbst will den Vorgang damit erklären, dass das ZDF keine Internet-Rechte für die Sequenzen von FOX News gehabt hätte. Das ist insofern wenig überzeugend, als dass man diese Rechte problemlos hätte erwerben können. Der Anteil der FOX News-Ausschnitte beträgt gerade einmal 30 Sekunden. Den sehr ausführlichen und informativen Bericht deshalb komplett aus der Mediathek zu entfernen, ist vollkommen unangemessen – zumal das ZDF andere Beiträge mit FOX News-Material in der Mediathek hat.

ard_tagesschaude_07.8.15_Fox

Bild anklicken!

Auch die ARD berichtete am 7. August ausgiebig mit FOX News-Material in den tagesthemen über die Debatte der republikanischen Kandidaten und hat die Berichte komplett und ohne Ausblendungen in der Mediathek veröffentlicht. Kein Grund also, dass das ZDF das nicht auch könnte.

Hier also der sehenswerte Beitrag von Ulf Röller:

ZDF_07082015_hj_roeller

Bild anklicken, um Beitrag zu starten! Alternativ: Download 13MB