Schlagwörter

, , , , , , , , ,

ard_logoGerade wenn man denkt, jetzt haben ARD und ZDF einen Tiefpunkt erreicht, der wirklich nicht mehr zu unterbieten ist, kommt ein neuer Irrsinn daher, der fassungslose Beobachter eines Schlechteren belehrt.

ARD tagesschau: Putins Auslandssender im deutschen Digitalradio

Mathias Zahn SWR240

Staatsfunk-Maulhure, Lügner und Gegner der Pressefreiheit: Mathias Zahn vom SWR

Schwachkopf des Tages, Lügner und mit Zwangsgebühren durchgefütterter Kämpfer gegen die Meinungsfreiheit ist Mathias Zahn vom SWR. Der schafft es tatsächlich, sich über die Ausstrahlung von Sputnik-Radio im deutschen Digi- talradio aufzuregen – u.a. weil in dem Sender durch Willy Wimmer die mangelnde Pressefreiheit in Deutsch- land angeprangert wurde – um dann Sekunden später den transatlantischen CDU-Kriegshetzer Karl-Georg Wellmann Forderungen zur Abschaltung des Sen- ders absondern zu lassen.

Zahn: „Putins Journalisten sehen sich offensichtlich in einem Krieg der Information….“

Ach tatsächlich? Und deutsche „Journalisten“ etwa nicht?

Zahn: „Es geht gegen die westlichen Medien, die sich vermeintlich verschworen haben gegen Russland.“

Hat irgendjemand – ausser Mathias Zahn – von einer Verschwörung westlicher Medien gesprochen? Haben RT oder Sputnik jemals das Wort Verschwörung in den Mund genommen im Hinblick auf westliche Medien? Sicher nicht! Wenn aber russische Medien konstatieren, dass in westlichen Medien mit Unwahrheiten und Propaganda gegen Russland gehetzt wird, dann ist der hiermit als Lügner entlarvte Mathias Zahn nur ein weiteres Beispiel unter vielen.

Zahn: „Wo das Schlechte sitzt, ist in Moskau keine Frage. Im Westen gibt es keine Pressefreiheit. Das lassen sich die Russen auch gerne von deutschen Interviewpartnern bestätigen. So lobt der frühere CDU-Spitzenpolitiker Willy Wimmer auf Sputnik-Radio SNA die russischen Staatsmedien.“

Nach einigen weiteren Beispielen, was ihm an Sputnik nicht passt, etwa deren kritische Sicht auf die Zukunft des Euro, die Berichterstattung über separatistischen Bestrebungen in Katalonien, den möglichen EU-Austritt der Briten, russische Militärtechnik oder die positive Sicht vieler Russen auf den Hitler-Besieger Stalin, kommt Zahn zur Sache:

Sputnik muss aus dem Kabel entfernt werden!

Weil bei Sputnik durch ehemalige deutsche Spitzenpolitiker die mangelnde Pressefreiheit in Deutschland beklagt werden darf, muss Sputnik das Maul gestopft werden – so die Logik der ARD-Maulhure Zahn:

Zahn: „Der CDU-Bundestagsabgeordnete Karl-Georg Wellmann [hat wegen seiner anti-russischen Hetze bekanntlich Einreiseverbot in Russland] zeigt sich befremdet darüber, dass Putins Auslandssender im deutschen Digitalradio zu hören ist. Es gehe den Russen nicht um Journalismus, so Wellmann per Handy aus dem Urlaub.“

Wellmann: „Das ist eine Mischung von Regierungssprechern, von dem Verbreiten der unsäglichen Propaganda und nichts anderes. Also mit ausgewogenem Journalismus hat das gar nichts zu tun.“

Natürlich kann Wellmann sein dummes Geschwätz nicht mit Fakten belegen. Man darf bezweifeln, dass er den Sender jemals gehört hat.

Zahn:Der Chef der russischen Staatsmedien Kisseljow gilt als Hardliner. Kisseljow hat schon einmal einen Atomschlag gegen die USA vorgeschlagen und macht aus seinem Schwulenhass keinen Hehl.“

Tatsächlich hat Kisseljow im russischen Fernsehen erklärt, dass die russischen Atomraketen auch NACH einem US-Erstschlag – der das gesamte russische Militär vernichten würde – zurückschlagen könnte. Es ging also ausschließlich darum, die russische Bevölkerung angesichts echter Bedrohungen durch einem Erstschlag aus den USA zu beruhigen. Wir haben mehrfach über diese notorische Lüge in ARD und ZDF berichtet. Auch der Spiegel nennt in einem polemischen Video immerhin den tatsächlichen Hintergrund, dass es sich um die Zweitschlagsfähigkeit der Russen handelt. Zahn ist also erneut als freches Lügenmaul entlarvt.

Dass Kisseljow in der Vergangenheit dumme Sprüche über Homosexualität gemacht hat ist unstrittig – entspricht aber durchweg der Denke, die man auch aus Kreisen konservativer Politiker in Deutschland kennt. Ihm dafür einen „Schwulenhass“ anzudichten, aus dem er keinen Hehl mache, ist eine weitere freche Lüge, wie Kisseljows jüngste Vorschläge zu einer juristisch geregelten Partnerschaft für Homosexuelle zeigen. Wundert es jemanden, dass man diese Äusserungen Kisseljows in deutschen Lügenmedien wie der ARD nicht findet?

Zahn:Wellmann fordert die hessische Landesmedienanstalt auf, die Ausstrahlung des russischen Staatssenders zu stoppen.“

HIER gehts zum Audio-Beitrag.