Schlagwörter

, , , ,

Proebstl

Download (72MB)

Dr. Adolf Proebstl – eigentlich Dr. Alfons Proebstl – ist eine unter dem Deckmantel der Satire und einer Latexmaske polemisierende und hetzende Kunstfigur, die spießbürgerliche, rechtskonservative bis rechtsextremistische Ansichten propagiert. Anders als in unserer Bearbeitung eines Originalvideos gibt es bei Proebstl keine humoristische Brechung, Pointe oder höhere moralische Einsicht. Die unter dem Vorwand „das wird man jawohl noch sagen dürfen“ vorgetragene Agitation ist durchweg ernst gemeint. Im Setting platzierte Hinweise auf rechtsextremistische Webseiten und die mit einer Waffe an der Sessellehne angedrohte Gewaltbereitschaft, sind nicht etwa karikierende Requisite, sondern offene Zurschaustellung von ideologischer Beheimatung und Ermächtigungsfantasien. Proebstl macht Ausländer- und Islamfeindlichkeit zum Programm. Seine Agenda ist Diffamierung, seine Lösung: Das mus weg! Die Parallelen zur Hetze des Nationalsozialismus sind offensichtlich. Die Rolle des gemeinschaftsstiftenden Feindbildes ging vom ausgerotteten oder vertriebenen Juden auf den „in Massen zuströmenden“ Islam über. Proebstl ist nicht Satire oder Karikatur im Namen des Rechtskonservativismus, sondern die Personifizierung eines Biedermanns als Brandstifter.