Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

zdf_80Wer noch immer meint, Unwahrheiten, Einseitigkeiten, Ver- schweigen, Lügen oder das freche Fabrizieren von Nachrichten – kurz gesagt: Propaganda -, sei die Ausnahme in den öffent- lich-rechtlichen Sendern, muss sich zum ersten Mal auf diesen Blog verirrt haben und in einer medialen Scheinwelt leben, die man analog aus Platons Höhlengleichnis kennt.

plato-cave

Am Beispiel der ZDF „heute“-Sendung vom Mittwoch, werden wir hier dokumentieren, mit welchen Unwahrheiten, Verzerrungen und anderen Methoden der Staatssender in Mainz arbeitet, um Bürger im Sinne der Herrschenden zu manipulieren.

Hinweis auf Korruption bei Vergabe der WM an Russland werden herbei gelogen

Die Sendung beginnt mit der Meldung von der Rücktrittsankündigung des FIFA-Präsidenten Josef Blatter. Für die faktenlose Kampagne der Staatsmedien ist das – vergleichbar zur Hetzjagd auf den ehemaligen Präsidenten Wulff – ein voller Erfolg. Neben der Vergrößerung des Einflusses der UEFA und Deutschlands innerhalb der FIFA, geht es bei dieser Kampagne auch um die politische Skandalisierung und Verhinderung der WM 2018 in Russland. Obwohl es nicht den Hauch eines Hinweises auf Korruption bei der Vergabe nach Russland gibt, wird genau dies seit Monaten in den gleichgeschalteten Mainstreammedien suggeriert oder frech behauptet. Wer genau darauf achtet, wird in JEDEM Bericht der öffentlich-rechtlichen Lügenanstalten über die Korruption in oder im Umfeld der FIFA, diese Lüge wiederfinden.

So auch in der heute-Sendung (ab 2:26min) vom gestrigen 3. Juni:

ZDF_h19_03062015_Fifa240Katja Streso: „Die Fußball-Weltmeisterschaften – das große Pfund der FIFA. Über deren Vergabe ranken sich immer wieder Spekulationen. Russland und Katar stehen nicht erst seit dem Wochenende im Fokus.“

Nochmal: es gibt absolut keinen Hinweis auf Korruption bei der Vergabe nach Russland. Dennoch wird dieses notorisch von den gleichgeschalteten Medien suggeriert und dann selbstreferenziell als „Spekulationen“ fortgeführt. Das hat mit Information und Nachrichten nichts zu tun. Das ist Propaganda, Desinformation und eine gezielte Kampagne zur Verleumdung Russlands.

Ein Diktator als „Präsident“ und Zweifel an Menschenrechtsverletzungen in Ägypten

Weiter geht es mit dem Besuch des ägyptischen Diktators al Sisi in Berlin. Dieser wird – wie man das von befreundeten Despoten kennt – vom Staatsfernsehen als „Präsident“ bezeichnet. Mehr noch: haben wir gerade gesehen, wie im Beitrag über die FIFA faktenlose Spekulationen über Korruption bei der WM-Vergabe nach Russland verbreitet werden, sehen wir nun das Gegenteil, die erwiesene Tatsache, dass das ägyptische Regime schwere Menschenrechtsverletzungen begeht, wird kurzerhand in Zweifel gezogen.

ZDF_h19_03062015_alsisi240Petra Gerster: „Sein Besuch ist umstritten. Nicht jeder Politiker will überhaupt mit ihm sprechen, denn al-Sisis Regime werden Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen.“

Der besondere Hohn: „Trotzdem gilt Ägypten als stabil, in einer Region, die von Terror geprägt ist.“ Eingeblendet wird eine Landkarte des nördlichen Afrika mit den farblich hervorgehobenen Staaten Libyen, Jemen und Nigeria. Nigeria zur „Region“ zu zählen ist geografisches Analphabetentum. Libyen hat der Westen mit freundlicher medialer Unterstützung von ARD und ZDF selbst ins Chaos gebombt und im Jemen bombardieren die saudischen Hintermänner des Islamischen Staates – ebenfalls Verbündete des Westens.

Griechenlands „Geldgeber“ und Grausamkeiten für die Linksregierung

Im dritten Bericht geht es um Griechenland. Auch hier spricht Anne Gellinek von Geldgebern, wo von Kreditgebern die Rede sein sollte und hat dann noch eine besondere Realitätsklitterung auf Lager:

ZDF_h19_03062015_Gellinek240Anne Gellinek: „…die beiden werden den Griechen noch einmal bearbeiten, die Reformliste, diese letzte Liste, auf die sich die europäischen Geldgeber diese Woche geeinigt haben, jetzt zu akzeptieren. Die Liste wird unter Verschluss gehalten, aber was wir wissen ist, dass dort einige Grausamkeiten für die griechische Linksregierung draufstehen….“

Grausamkeiten für die griechische Linksregierung„? Wären es Grausamkeiten für die griechische Regierung, hätte die deutsche Öffentlichkeit damit kein Problem. Na und?, denkt der deutsche Zuschauer, die Regierung soll sich mal nicht so haben und der „Stinkefinger“ Varoufakis hat es ja nicht anders verdient. In Wahrheit handelt es sich hier um eine in deutschen Medien gern verwendete Floskel, die die brutale Realität dahinter verdecken soll: Die „Grausamkeiten“, die in Art und Umfang notorisch verschwiegen werden, treffen natürlich nicht die griechische Regierung, sondern das griechische Volk. DAS aber würde sich in den Nachrichten gar nicht gut anhören und man wird es in den Hauptnachrichtensendungen der Staatsmedien deshalb auch in der Regel nicht zu hören bekommen.

Nächster Propagandaschauplatz: Schloss Elmau

In einem Bericht über ein gerichtlich durchgesetztes Zeltlager der Gegner, werden diese schon vor dem Gipfel als potentielle Gewalttäter dargestellt. Mit keinem Wort kommt ihre Kritik am Gipfel zur Sprache. Stattdessen wird einer ihrer Sprecher dreimal genötigt, sich von Gewalt zu distanzieren.

ZDF_h19_03062015_G7240York Runte: „Es gibt einen Aktionsgrundsatz, ja? Den müssen wir ja nicht noch einmal benennen. Das heißt, von uns wird keine Gewalt ausgehen.“

Dass die Autoren Poel und Röckerath nicht das Rückgrat haben, bei Pressekonferenzen der G7 das Thema Gewalt (Bombardements der USA, Drohnenmorden, Gewalt gegen Kapitalismuskritiker oder Gewerkschafter, etc.) auch nur anzudenken, muss man eigentlich nicht extra erwähnen.

Der Höhepunkt der Propaganda: Armin Coerper fabriziert NATO-PR

ZDF_h19_03062015_Coerper240Armin Coerper ist regelmäßigen Lesern des Blogs bereits einschlägig für seine Fabrikation von Pseudo-Nachrichten, geschichtsfälschenden Lügen und der Stilisierung von SS-Mitgliedern als Opfer des KGB bekannt. In seinem aktuellen Theaterengagement fungiert er als eingebetteter NATO-PsyOp, der die Kriegspropaganda von der „russischen Bedrohung der baltischen Staaten“ erneut in die Köpfe der deutschen Zuschauer lügen soll.

Tatsächlich gibt es aus den baltischen Staaten nichts über irgendeine Bedrohung zu berichten. Keinerlei Drohungen mit Worten, kein Truppenaufmarsch an den  Grenzen und nicht einmal ein mit viel Wahnsinn und Dummheit herbeizufantasierendes strategisches Interesse, das einen russischen Einmarsch auch nur im Traum möglich oder sinnvoll erscheinen ließe. Aber da die NATO als US-kontrolliertes Militärbündnis den Krieg in der Ukraine propagandistisch und militärisch vorantreibt und sich selbst militärisch dauerhaft in diese Staaten ausdehnen will, werden Nachrichten fabriziert, die eine Bedrohungslage suggerieren, die das eigene militärische Vorgehen legitimieren.

Wäre Coerper als Journalist unterwegs – und nicht als eingebetteter Kriegshetzer – würde er keinen sinnlosen, aber effektheischerischen Flug in einem NATO-Flugzeug machen, das einen russischen Eindringling bei einem Abfangmanöver spielt, sondern recherchieren und darstellen, wer sich wie stark in und um die baltischen Staaten militärisch breit macht. Er würde russische Offizielle und Politiker befragen, was denn ihre militärischen Interessen in Estland seien – was wohl mit Erstaunen, Unverständnis, wenn nicht sogar Gelächter beantwortet würde.

ZDF_h19_03062015_Coerper1240Dass die ganze Inszenierung von vorne bis hinten eine von der NATO selbst organisierte PR-Aktion ist, beweisen die Anwesenheit des Befehlshaber der US Air Force in Europa Frank Gorenc und des estnischen Verteidigungsministers Sven Mikser, denen Coerper sein Mikro hinhalten darf, damit sie ihre Aufsager machen. Es versteht sich von selbst, dass es von Coerper keine kritischen Fragen gibt. Wer glaubt, das sei Journalismus und keine NATO-PR, der muss schon ausgesprochen dämlich sein – noch dämlicher, als Armin Coerper.

Das waren 15 Minuten Volksverdummung, Manipulation, Lügen und NATO-Kriegstreiberei, die das ZDF in eine einzige Nachrichtensendung zu packen imstande ist. Angesichts dieser Verblödung wundert sich „Panorama“ ernsthaft, warum eine ganz normale Bürgerin ihnen direkt ins Mikro sagt, dass sie sich „diese Scheisse nur anschaut, um zu sehen, wie gelogen und betrogen wird.“ Den kompletten Panorama-Beitrag werden wie hier morgen sezieren. Meist benutztes Wort: Verschwörungstheorie, was sonst?