Schlagwörter

, , ,

T-Online reiht sich in die Riege der gleichgeschalteten transatlantischen Medien ein, die Widerspruch gegen die veröffentlichte Propaganda unterdrücken wollen und damit ganz offen zeigen, was sie von Demokratie und Meinungsfreiheit halten. Unter dem Vorwand angeblicher Trolle „sieht man sich bedauerlicherweise gezwungen“, die Kommentarfunktion einzuschränken.

T-Online_KommentarfunktionT-Online-Kunden, die Wert auf Meinungsfreiheit legen, wissen, was jetzt zu tun ist.

Dank an Heideltal für den Hinweis an den Propaganda-Melder!