logoWir suchen derzeit Möglichkeiten, die Leser stärker in die Propagandaschau einzubinden. Der Propaganda-Melder war ein erster Schritt. Leider gehen dort – und in den Kommentaren zu einzelnen Beiträgen – viele gute Meldungen von Euch unter, die wir gar nicht alle tiefer bearbeiten und auf die Frontpage heben können.

Deshalb folgendes Angebot: Wer regelmäßig auf Fälle von Medienmanipulation und Propaganda hinweisen möchte, aber keine Zeit oder Lust hat, ausführliche Beiträge zu schreiben, der richtet sich einen eigenen WordPress-Blog ein. Der Titel des Blogs sollte kurz und prägnant sein, etwa: „Petras Propagandahinweise„. Das geht anonym und ist schnell erledigt. In diesem Blog veröffentlicht ihr dann nur ganz kurze Beiträge. Ein kurzer, prägnanter Titel und im Beitrag selbst muss nur der Link stehen. Beispiel: „Spiegel Online hetzt gegen Xavier Naidoo“. (Natürlich könnt Ihr dort auch ausführliche Analysen, Beiträge oder Meinungen veröffentlichen.) Wir nehmen euren Blog dann in unserem neuen Propaganda-Ticker auf und im selben Augenblick, in dem ihr den kurzen Beitrag veröffentlicht, erscheint er automatisch mit Link bei uns oben im Ticker. Wenn ein Leser auf den Link klickt, landet er automatisch in Eurem Blog und kann dort auch ältere Meldungen lesen, die schon aus dem Ticker rausgerutscht sind.

Das Bloggen selbst geht sogar von unterwegs mit Handy und wordpress-App.
Wer auch mit Handy anonym bleiben will, installiert Orbot.