Schlagwörter

, , , ,

ardzdfEs soll ja immer noch arglose Zeitgenossen geben, die ernsthaft glauben, die deutschen Medien seien irgendwie unabhängig in ihrer Berichterstattung. Redaktionen würden angeblich eigenständig arbeiten, Nachrichten auswählen, Prioritäten setzen und eigene Meinungen und Kommentare zum Zeitgeschehen zum Besten geben.

Wie weit die Gleichschaltung tatsächlich geht, haben wir hier in ungezählten Beiträgen dokumentiert. Für aufmerksame Medienbeobachter tragen wir hier zugegebenermaßen Eulen nach Athen, aber es geht schließlich darum, diese gezielte und gesteuerte Manipulation der Öffentlichkeit zu dokumentieren. Aus diesem Grund haben wir auch diesmal wieder ein geradezu groteskes Beispiel propagandistischer Gleichschaltung festgehalten, mit dem die Bürger gestern in den Berichten über den G20-Gipfel gefüttert wurden.

Die transatlantische Losung lautet: Putin muss isoliert dargestellt werden!

Dass er das nicht ist, hat nicht nur sein Auftritt in China kürzlich gezeigt. Die BRICS-Staaten – und viele andere unabhängige oder auch Russland verbundene Länder – sind nicht Teil der US-Vasallenkolonne und deshalb weit davon entfernt, Russland oder Putin zu isolieren.

Ein Blick in die gleichgeschaltete Propaganda vom G20:

ZDF heute 19.00 Uhr:

Während Putin zum Gruppenfoto schreitet, fantasiert Merkels Geburtstagsständchensänger Udo van Kampen, die vorgegebene Losung vom isolierten Putin in Bilder hinein, die das in keinster Weise hergeben:

ZDF heute 15.11van Kampen: „Beim Familienfoto für jedermann sichtbar, Putin im Kreis der mächtigsten Industriestaaten, völlig isoliert. Das Klima eisig.“

Man hätte in die gleichen Bilder das exakte Gegenteil hineininterpretieren können. Etwa in der Art: „Stolz zeigt sich Russlands Präsident Putin im Kreise der G20. Die Stimmung ist entspannt. Der Gipfel ist für Russland ein voller Erfolg gewesen.“

Dass dies möglich ist, dass Bilder und der fantasierte Kommentar des ZDF-Propagandisten völlig zusammenhanglos daher kommen, zeigt, wie schamlos und willkürlich historische Ereignisse politisch manipuliert werden.

Die gleiche Farce in der gleichgeschalteten Tagesschau:

ARD tagesschau 20.00 Uhr:

ARD tagesschau 15.11Abresch: „Beim Barbecue am Mittag, wie symbolisch: Putin einsam und verlassen.

Auch hier kann von einsam und verlassen nicht die Rede sein. Was der Kameraausschnitt ganz gezielt verschleiert ist die Tatsache, dass auch Brasiliens Staatschefin Dilma Rousseff am Tisch sitzt – links hinter dem Kellner. Ist Rousseff auch isoliert? Einen Tisch weiter sitzen ebenfalls nur 3 Personen an einem für 7 oder mehr Personen gedeckten Tisch. Die Mär vom isolierten Putin ist also ganz offensichtlich ein politisch intendiertes Narrativ, das über Bilder transportiert werden soll, selbst wenn diese es gar nicht hergeben.

ZDF heute-journal 22.45 Uhr:

ZDF heute-journal 15.11van Kampen: „Das wurde beim Familienfoto für jedermann sichtbar: Putin im Kreis der mächtigsten Industriestaaten völlig isoliert. Es scheint, Russland sei Fremdkörper im Kreis der G20.

Der Unsinn von der Isolierung beim Gruppenfoto reichte van Kampen offensichtlich nicht, jetzt muss auch das Barbecue im ZDF herhalten, um politische Propaganda zu betreiben. Man beachte den Bildausschnitt, der Rousseff zunächst gezielt völlig ausblendet. Erst als die Losung vom „isolierten Putin“ dahergeschwafelt wurde, wechselt die Kamera, der Kellner tritt beiseite und für einen ganz kurzen Moment ist Dilma Rousseff zu sehen.

van Kampen: „Und selbst beim Mittagessen der zwanzig Staats- und Regierungschefs sitzt Putin allein am Tisch [das ist offensichtlich gelogen]. Es wollte offenbar keiner neben ihm Platz nehmen. [Putin ist gerade erst an den Tisch gekommen und hat sich vermutlich zu Rousseff gesetzt oder sie zu ihm, van Kampen lügt also erneut, wenn er behauptet, niemand wolle neben Putin sitzen] Bei 40 Grad in Australien, das politische Klima eisig.“

ARD tagesthemen 23.15 Uhr:

Selbstverständlich wird diese Propagandamär auch in den Tagesthemen verbreitet. Hier wird – wie schon zuvor in der Tagesschau – der Bildausschnitt so gewählt, dass Rousseff überhaupt nicht zu sehen ist. In keiner einzigen Szene!

ARD tagesthemen 15.11Abresch: „Zu beobachten des Mittags beim gemeinsamen Barbecue: der einsame Putin.

Manipulative Propaganda in Reinform!

Damit ist das Maß noch lange nicht voll! Auch in den Regionalsendern der ARD wurde die Geschichte vom isolierten Putin beim Barbecue aufgetischt. So in der „Aktuellen Stunde“ des WDR-Fernsehens.

WDR „Aktuelle Stunde“ 18.50 Uhr

Unterlegt mit emotional verstärkender Musik heißt es dort:

WDR Aktuelle Stunde 15.11“Ein Bild, das Bände spricht: Putin allein zu Tisch! [ 1.Lüge: er sitzt mit Rousseff an einem Tisch] Um ihn herum bilden die mächtigen Staats- und Regierungschefs gesellige Grüppchen. [2. Lüge: Von geselligen Grüppchen anderer Staatschefs ist weit und breit nichts zu sehen.] Eiszeit in Brisbane bei 25 Grad im Schatten.”

Der WDR hat die Szene ganz offensichtlich vorsätzlich so geschnitten, und zwar genau so, dass Rousseff nicht zu sehen ist. Der Schnitt erfolgt genau in dem Moment, in dem der Kellner beiseite tritt. In diesem Moment wird wieder in eine Portraitansicht Putins geschnitten. Billigste Manipulation erbärmlicher Propagandisten.

Selbst wenn Putin alleine gegessen hätte, sagt das natürlich rein gar nichts über eine angebliche politische Isolation aus. Es sagt allenfalls etwas über das Programm des Gipfels, während dem unzählige bilaterale und multilaterale Gespräche stattfanden, in deren Pausen sich die Teilnehmer zu Tisch begaben. Hätte Putin sich direkt neben wem auch immer gesetzt, dann hätte man daraus – je nach politischem Bedarf – andere Propagandageschichten gestrickt. Man denke nur an die Decke, die er der Gattin des chinesischen Regierungschef kürzlich umlegte! Nicht auszudenken, was die Propaganda fantasiert hätte, wenn er mit Xi Jinping gegessen hätte. Es geht den Manipulatoren ausschließlich darum, ihre politische Propaganda in die Köpfe zu impfen. In diesem Fall lautet die NATO-Losung: Der isolierte Putin. Der Paria. Der Feind, der keine Freunde hat.

Muss man noch erwähnen, dass auch RTL die gleiche Geschichte auftischte?

Wir haben die beschriebenen Szenen in einem Zusammenschnitt aneinander gereiht. Das 1:47 min lange Video hier auf Vimeo:

 

FAZIT: Ein Paradebeispiel gleichgeschalteter Manipulation von Bildern und Kommentar. Wer glaubt, es mit unabhängigen Redaktionen zu tun zu haben, glaubt auch an den Weihnachtsmann. Hier wurden mit dem Ziel, ein propagandistisches Narrativ in die Köpfe zu pflanzen, von einer gleichgeschalteten transatlantischen Medienmafia Bilder manipuliert und mit einer Botschaft überfrachtet, die diese in keinster Weise hergeben. Faktisch hätte man jeden x-beliebigen Anwesenden auf dem Gipfel derart manipulativ filmen, schneiden und mit irgendeinem Kommentar versehen können. Mit seriösem Journalismus hat das natürlich nichts zu tun, das ist lupenreine politisch gesteuerte Manipulation.

 


 

Nachtrag: Auch auf der Webseite der Tagesschau wird der Unsinn vom isolierten Putin verbreitet. In einem Kommentar von Hermannfür diese Leute haben wir uns nicht engagiert Krause wird der Leser gleich mit mehreren Lügen für dumm verkauft. Zunächst ist da die obligatorische Lüge von der Annexion der Krim.

Nach der Annexion der Krim und der Unterstützung der Separatisten in der Ostukraine…

Danach will Krause den Zuschauern einreden, Putins „Ausschluss“ aus den G8, sei für diesen eine „herbe Niederlage“.

…wurde Russland im Frühjahr aus dem exklusiven Klub der G8-Staaten ausgeschlossen – für den auf internationalem Parkett gerne glänzenden Wladimir Putin eine herbe Niederlage.

Tatsächlich hat Putin schon 2013 klipp und klar gesagt, was er über die G8 denkt:

Putin-G8

Dann die Lüge vom Putin am Katzentisch:

Die Ablehnung in Brisbane hatte zum Teil skurrile Züge. So wollte sich niemand zu Putin an den Tisch setzen.

Dieses Maß an vorsätzlicher Lüge, dummem Geschwätz und gezielter Desinformation sprengt einfach jedes Maß.

Dank an Oliver für den Hinweis an den Propaganda-Melder!