Schlagwörter

, , ,

Dass das Auswärtige Amt das Außenministerium eines souveränen Staates darstellt, glauben vermutlich nur ARD- und ZDF-Zuschauer. Faktisch ist das Auswärtige Amt eine mehr oder weniger weisungsgebundene Außenstelle des US-State Departements. Deshalb findet man dort aktuell und allen Ernstes eine Reisewarnung für die „ukrainische“ Halbinsel Krim:

AA_Krim

Was die Menschen auf der Krim wohl denken würden, wenn sie diesen offiziellen Blödsinn aus deutschen Amtsstuben lesen würden?

Ein aktuelles Lagebild aus dem „Krisengebiet Krim“ liefert youtube:

HappyKrim

Von Reisen nach Kiew wird dagegen nicht abgeraten, dort ist es nach Ansicht des AA „zu einem Ende der Gewalt gekommen“.

In Kiew werden zwar Politiker in Mülltonnen gestopft, aber das mag für den einen oder anderen Touristen ja durchaus als Attraktion oder lokale Folklore durchgehen. Für das AA kein Grund zur Sorge.

SPON_Kiew