Schlagwörter

,

Im Zuge des Ukraine-Konfliktes ist eine weitreichende Debatte über den medialen Umgang mit Russland und mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin entstanden. Nun hat eine Bachelor-Arbeit vergleichend untersucht, mit welchen sprachlichen Zuschreibungen Putin und der US-amerikanische Präsident Barack Obama in den Medien dargestellt werden. Weltnetz.tv sprach mit der Sprachwissenschaftlerin Sabine Schiffer über tendenziöse Berichterstattung in deutschen Printmedien.

WeltnetzTV-Interview mit der Sprachwissenschaftlerin, Medienpädagogin und Leiterin des Instituts für Medienverantwortung (IMV) Sabine Schiffer über die Berichterstattung der deutschen Medien über Russland und die Ukraine-Krise.

Link zur Studie:
Tendenziöse Attributierung in deutschen Printmedien: Putin vs. Obama – eine linguistische Analyse

schifferBild anklicken, um Video auf weltnetz.tv zu starten (12min)

„Die Medienberichterstattung ist auffällig einseitig. Vor allem die Nachrichtenformate.“