Schlagwörter

, , ,

austrian_wingsBUK-Wiki-Luftabwehrrakete-003Im österreichischen Luftfahrtmagazin „Austrian Wings“ erläutert ein Experte Funktionsweise und Hintergründe, sowohl des BUK-Systems, als auch schultergestützter Luftabwehrraketen. Der exzellente Artikel ist in jeder Hinsicht lesenswert und empfohlen, um die Vorgänge in der Ukraine zu verstehen. Die technischen Fakten lassen keinen Zweifel, dass NATO und Russland wissen müssen, wer – im Falle eines Abschuss durch ein BUK-System – der Täter war.

BUK-Wiki-Luftabwehrrakete-008Der Artikel bestärkt folgende Fragen: Warum halten alle Seiten Informationen zurück? Warum wurde der Funkverkehr bisher nicht veröffentlicht? Wann werden die Informationen der Flugschreiber veröffentlicht? Werden sie überhaupt veröffentlicht?

Auch zur Propaganda in den westlichen Medien äussert sich der militärische Experte, weshalb diese Passage hier wiedergegeben werden soll:

Zensur in den Medien?
Was ist los mit unseren Medien? Ja, diese Frage stellt sich denkenden Menschen wohl immer öfter? Wir sind Opfer einer Kriegshetze und einer Zensur die ihresgleichen sucht – jeder einzelne von uns! Das glauben Sie nicht? Im Internet sieht man unzensiert die Auswirkungen von Krieg. Mit „Krieg“ ist nicht gemeint A gegen B oder Gut gegen Böse. Krieg ist Krieg und dieser wird uns nicht gezeigt. Es wird uns vorenthalten, wie es aussieht, wenn die ukrainische Armee „Rebellennester“ mit Artillerie beschießt (Es wird auch nicht gezeigt, wie es aussieht, nachdem eine 250kg Bombe der Syrischen Luftwaffe in einem Wohnhaus einschlägt, aber das ist nicht das vorliegende Thema!)! Es wird nicht gezeigt, wie eine Mutter mit abgetrenntem Unterleib und weit offenen Augen ihr Leben aushaucht. Es wird nicht gezeigt, wie das Dorf aussieht, über dem MH-17 abgeschossen wurde. Man sieht nicht die von den Passagieren des Fluges durchschlagenen Dächer, die Menschen, die sich aus 10 km Höhe in die Gemüsefelder gebohrt haben. Keine Bilder der verkohlten Überreste von an diesem Krieg der Interessen völlig unbeteiligter Menschen in ihren Sitzen, keine Leichenteile die von HuZensur in den Medien?nden gefressen werden. Man zeigt im Westen nicht das wahre Gesicht des Krieges in der Ukraine!

Man will nicht dass der „Westen“ kriegsmüde wird. Die erste Lehre aus dem Vietnamkrieg ist: keine Toten zeigen! Und schon gar keine zerfetzten und zerfleischten Frauen und Kinder. Denn bei diesen Bildern will niemand mehr Krieg! Und genau diese Bilder werden uns aus der Ukraine und von MH-17 vorenthalten.

Man zeigt nicht die Ukrainer / Rebellen / Menschen, die zutiefst betroffen durch das Trümmerfeld irren. Man zeigt einen „Terroristen“ wie er mit einem Teddybären vom Trümmerfeld der MH-17 prahlt, als Standbild in allen Medien um Hass zu schüren. Man zeigt nicht das Video aus dem das Standbild stammt. Es zeigt eigentlich einen Rebellen, der als Mensch nicht mit dem fertig wird, was er vor sich sieht und den Teddy in die Kamera hält, um der Menschheit, um uns zu zeigen was Krieg wirklich bedeutet.

Man sieht wie in den Niederlanden die ersten Opfer dieses Verbrechens ankommen. Sie werden wie Soldaten die im Krieg gefallen sind empfangen. Es werden der Bevölkerung nur die Särge zugemutet, keine Leichen. Im Hintergrund wehen die Fahnen der Verbündeten gegen das Böse.

Die USA, die EU, die Ukraine und Russland hatten die Chance, nach dem Mord an so vielen Unbeteiligten diesem Verbrechen ein Ende zu bereiten. Es bleibt jedem einzelnen Leser überlassen, wie der die Reaktionen der beteiligten Staaten auf den Absturz wertet.

Zum kompletten Artikel geht es hier.