Schlagwörter

,

Der Verlust von Frank Schirrmacher ist für jeden Journalisten, Intellektuellen, politisch oder kulturell Interessierten, für jeden in freiheitlichen Kategorien denkenden Menschen in diesem Land ein tiefer Schock. Schirrmacher war das Beste am Journalismus, was man sich erhoffen kann: Offen, analytisch, antizipierend, empathisch, intellektuell.

Bp8SYjtCIAAJ6z9

ard_schirmmacherHeute ist Frank Schirrmacher im Alter von nur 54 Jahren gestorben und was macht die tagesschau? Das „Flaggschiff“ der ARD? Die Hauptnachrichtensendung des „Ersten“? Die tagesschau, die noch vor Monaten den Skiunfall Michael Schumachers für wichtiger befand, als einen Terroranschlag in Russland, setzte heute ihre eigenen Prioritäten und befand Islamisten im Irak, Nigeria und Syrien für wichtiger, als den Tod eines führenden deutschen Intellektuellen und unersetzbaren Journalisten!

Diese ARD zeigt heute nach der tagesschau einen Brennpunkt. Nicht etwa zum Tode Frank Schirrmachers, sondern über den Vormarsch islamistischer Fanatiker im Irak.

Nein, das ist keine Propaganda, das ist eine Schande! Das ist nicht einfach nur peinlich, das ist eine intellektuelle Bankrotterklärung!

Schämt Euch in Grund und Boden, ARD!