Schlagwörter

, , , , ,

Ist es nur Propaganda oder die Vorbereitung eines Verbrechens?

SBU predicts Russian-backed murder to justify full-scale invasion

Die ukrainische „Kyivpost“ behauptet mit Verweis auf den staatlichen Inlands-Geheimdienst SBU, dass russische Spezialeinheiten ein False-Flag-Massaker planen, um damit einen Vorwand für einen Einmarsch russischer Truppen zu schaffen.

kyivpostZitat: „Their objective is to “cause bloodshed on the streets of our cities” and kill “100-200” Ukrainians to provide a pretext for Russia to mass an invasion of eastern Ukraine, said Vitaliy Naida, a high-ranking member of the SBU’s counter-intelligence department. Then, he predicted, “in an hour-and-a-half, tanks and armored personnel carriers of the Russian army will appear on the territory of Ukraine.“ (LINK)

Das kann billige Hetzerei im Stile der Springerpresse sein, um mit der Furcht der Menschen Zeitungen zu verkaufen. Das kann billige Propaganda sein, um Russland weiter zu dämonisieren und die Menschen hinter einer Junta zu scharen, deren Macht in den letzten 24 Stunden massiv erodiert ist.

Das kann aber auch die mediale Vorbereitung eines Verbrechens sein: eines False-False-Flag-Anschlages, um die Macht der Junta doch noch zu retten. Das klingt verwegen, ist aber in vielerlei Hinsicht plausibel.

Die Gründe:

  • die Macht der Junta zerbröselt, selbst die eigenen Leute werden wütend, weil die Truppen im Osten überlaufen
  • die Junta hat bereits einmal positive Erfahrungen mit einer False-Flag-Aktion gemacht, als sie nämlich ihre eigenen Leute erschossen hat, um Janukowitsch aus dem Amt zu treiben
  • der Geheimdienst SBU wird zur Zeit zu 100% von der CIA kontrolliert. Jedes Wort, das irgendein SBU-Mitglied in ein Mikrofon spricht, ist zu 100% mit der CIA abgesprochen – vermutlich sogar vorgegeben
  • die Junta und ihre US-Hintermänner müssen befürchten, dass  – wenn sie die Macht verlieren – nicht nur Milliarden Dollar für diesen Putsch in den Sand gesetzt wurden, sondern dass obendrein die Ereignisse in den letzten Wochen unabhängig aufgeklärt werden
  • Russland dagegen hat nicht den geringsten Grund für eine solche kriminelle Aktion. Für Putin läuft es momentan bestens
  • würde der russische Geheimdienst eine solche Aktion tatsächlich planen, wüssten davon vorher weder der SBU noch die CIA
  • es ist nicht bekannt, dass Russland in der Vergangenheit mit solch schmutzigen Terroranschlägen gearbeitet hätte – ganz im Gegensatz zur CIA, die in aller Welt – auch in Europa (Gladio,StayBehind,Bahnhof von Bologna,etc) – derartige Verbrechen verübt hat

Es ist zu hoffen, dass es sich hier nur um menschenverachtende Propaganda aus Kiew handelt. Sollte etwas in der Art tatsächlich geschehen, dann wissen wir, wer dahintersteckt!