Schlagwörter

, , , , ,

Die Hinweise mehren sich, dass es in Kiew eine False Flag-Operation gab, bei der militante Oppositionelle auf die eigenen Leute geschossen haben, um die Toten den Berkut und Janukowitsch in die Schuhe zu schieben!

Dafür spricht unter anderem eine Videoanalyse, die auf rutube veröffentlicht wurde.

Die FAZ berichtet ausserdem von einem abgehörten Telefonat zwischen zwischen Estlands Außenminister Urmas Paet und der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton.

„Eine Ärztin (Olga Bogomolez) habe ihm berichtet, dass Scharfschützen auf die Menschen in Kiew schossen und sie töteten. „Ihr zufolge deuten alle Indizien darauf hin, dass Menschen auf beiden rivalisierenden Seiten von ein und demselben Scharfschützen erschossen wurden“, sagte Außenminister Paet in dem Gespräch, das auch vom Moskauer Staatsfernsehen veröffentlicht wurde. Die Ärztin habe gesagt, dass alle Menschen mit der gleichen Munition und auf die gleiche Art und weise getötet wurden.

Die Majdan-Koalition sei nicht gewillt, die Umstände der Todesschüsse zu klären, sagte Paet, das sei besorgniserregend. Damit sei der „Verdacht erhärtet, dass hinter den Scharfschützen nicht Janukowitsch, sondern jemand aus der Koalition gestanden habe“, soll Paet in dem Gespräch am 26. Februar gesagt haben.“(LINK)

Paet:
„In der Tat der einzige Politiker, den die Leute der Zivilgesellschaft positiv erwähnen ist Poroschenko.

Also er geniest so eine Art Vertrauen bei all diesen Maidan Leuten. Und was in der Tat sehr beunruhigend war, diese gleiche Olga sagte, dass alle Indizien darauf hinweisen, dass Menschen, die von Scharfschützen auf beiden Seiten getötet wurden, Polizisten und Demonstrierende, dass es die gleichen Scharfschützen waren, die Leute auf beiden Seiten erschossen.

Sie zeigte mir dann auch ein paar Fotos und sagte, dass sie als Ärztin sagen kann, dass es die gleiche Handschrift ist, die gleiche
Art von Munition, und es ist wirklich besorgniserregend, dass die neue Koalition nicht gewillt ist, zu untersuchen, was genau passiert ist. Somit wird der Verdacht verstärkt, dass hinter den Scharfschützen nicht Janukowitsch stand, sondern jemand aus der neuen Koalition.“

Die ausführlichere deutsche Übersetzung des Telefonats: Download (doc)

Beides sind sehr starke Indizien, für das, was viele kritische Beobachter von vorneherein vermutet haben: Ein syrisches Szenario! Gezielte Eskalation mit dem Ziel eine Regierung zu stürzen und ein den USA ergebenes Regime zu installieren.

Die versammelte westliche Presse stünde damit EINMAL MEHR als propagandistische Helfershelfer vom Westen unterstützter Terroristen da.

Weitere Hintergrundinformationen und handfeste Indizien finden sich in einem aktuellen Beitrag im Springstein-Blog. Unbedingt lesen!