Schlagwörter

, , , , ,

Die Propagandaschau hat heute Mails an ARD und ZDF geschickt, in denen Fragen zur nachgewiesenen einseitigen Propaganda über die Vorgänge in der Ukraine gestellt werden.

1.3.2014 Mail an die ARD bezüglich einseitiger Berichterstattung über den Konflikt in der Ukraine

1.3.2014 Mail an das ZDF bezüglich einseitiger Berichterstattung über den Konflikt in der Ukraine

Es ist zwar nicht anzunehmen, dass diese Fragen überhaupt beantwortet werden, oder gar ernsthafter, als die Fragen zur Pussy Riot-Propaganda, aber es ist doch ein Gebot der Fairness, den Staatssendern Gelegenheit zu geben, sich zu erklären, bevor in einem nächsten Schritt die GEZ-Gebühr gekürzt wird.